Liebe Personaler aus Altenmünster:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Altenmünster

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Altenmünster nicht vorenthalten.

Geschichte
Bis zur Gemeindegründung

Altenmünster kam im 9. Jahrhundert zum Kloster Ellwangen, 1262 dann zum Kloster Oberschönenfeld des Hochstifts Augsburg. Zusamzell gehörte dem Domstift Augsburg. Seit dem Reichsdeputationshauptschluss von 1803 gehört der Ort zu Bayern.

Verwaltungsgeschichte

Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die Gemeinde Altenmünster. 1862 bis 1929 gehörte Altenmünster zum Bezirksamt Zusmarshausen und ab 1929 zum Bezirksamt Wertingen, das ab 1939 dann als Landkreis Wertingen bezeichnet wurde.

Eingemeindungen

Die Gemeinde Hennhofen wurde am 1. Juli 1972 im Zuge der Gemeindegebietsreform eingemeindet.[2] Am 1. Mai 1978 kamen die bisher selbstständigen Gemeinden Baiershofen, Eppishofen, Hegnenbach (ohne den Gemeindeteil Rischgau), Neumünster, Unterschöneberg und Zusamzell mit Eingemeindungsverträgen freiwillig zur Einheitsgemeinde Altenmünster hinzu.[3]

Einwohnerentwicklung
1961: 3.001 Einwohner[3]
1970: 3.096 Einwohner[3]
1987: 3.385 Einwohner
1991: 3.551 Einwohner
1995: 3.706 Einwohner
2000: 3.838 Einwohner
2005: 3.802 Einwohner
2010: 3.757 Einwohner
2015: 3.948 Einwohner
Politik
Bürgermeister

Bürgermeister ist Bernhard Walter (SPD/Unabhängige Wähler). Er wurde im Jahr 2002 Nachfolger von Günter Würmseher (CSU/Unabhängige Bürger).

Gemeinderat

Sitzverteilung im 16-köpfigen Gemeinderat (Stand Kommunalwahl 2014):

SPD/Unabhängige Wähler: 7 Sitze
CSU/Unabhängige Bürger: 5 Sitze
Freie Wähler: 4 Sitze

[4]

Sehenswürdigkeiten

Die Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Michael im Ortsteil Violau zählt zu den wichtigsten, künstlerisch sehr bedeutsamen Bauten im Raum Augsburg.

St. Vitus in Altenmünster

St. Leonhard in Baiershofen

St. Joachim und Anna in Neumünster

St. Georg in Unterschöneberg

St. Michael in Violau

In Violau befindet sich außerdem das Bruder-Klaus-Heim (Schullandheim der Diözese Augsburg) mit einer Sternwarte.

Baudenkmäler
Hauptartikel: Liste der Baudenkmäler in Altenmünster
Wirtschaft und Infrastruktur
Wirtschaft einschließlich Land- und Forstwirtschaft

Es gab 1998 im Bereich der Land- und Forstwirtschaft keine, im produzierenden Gewerbe 408 und im Bereich Handel und Verkehr keine sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 96 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 1422. Im verarbeitenden Gewerbe (sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden) gab es zwei, im Bauhauptgewerbe elf Betriebe. Zudem bestanden im Jahr 1999 75 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 1242 ha. Davon waren 617 ha Ackerfläche und 625 ha Dauergrünfläche.

Die Firma Wiedemann & Reichhardt Maschinen- und Fahrzeugbau GmbH ist das größte Unternehmen am Ort mit ca. 60 Mitarbeitern. Sie stellt umwelttechnische Produkte her und hat sich auf Kanalreinigung mittels Wasserrecycling spezialisiert. Der Geschäftsführer Wiedemann entwickelte 1977 das weltweit erste Kanalreinigungsfahrzeug mit Wasserrecycling.

Bildung

Es gibt folgende Einrichtungen (Stand: 2017):

Kinderkrippe Altenmünster mit 15 Plätzen
Kinderkrippe Zusamzell mit 14 Plätzen
Kindergarten Altenmünster mit 52 Plätzen
Kindergarten Zusamzell mit 75 Plätzen
Grundschule Altenmünster mit acht Regelklassen, 161 Schülern und 15 Lehrern

Die Grundschule wurde 2012 von der Stiftung Bildungspakt Bayern mit dem i.s.i.-Preis für innovative mediale Unterrichtsformen ausgezeichnet.
Außerdem wurde sie 2012 vom bayrischen Kultusministerium in das Projekt Referenzschule für Medienbildung berufen.
Mit Wirkung vom 1. Oktober 2014 (Urkundenverleihung) führt die Grundschule den Titel Referenzschule für Medienbildung.
Mit Wirkung vom 28. November 2014 (Urkundenverleihung) wurde die Grundschule als Gründungsmitglied in das i. s. i.-Netzwerk der Stiftung Bildungspakt Bayern berufen.

2017: Berufung in die Werkstatt des Forums Bildung Digitalisierung.[5] In der Werkstatt erarbeiten 38 Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet Konzepte und Strategien zur effektiven Digitalisierung von Unterrichtsarten. Der Bereich Bayrische Grundschule wird durch die GS Altenmünster mit den seit Jahren erfolgreichen medienmodulgestützten Unterrichtsformen vertreten.

Sonstiges
Brauerei und Gasthöfe

Im Kernort Altenmünster befand sich die Brauerei Hämmerle. Sie wurde im April 2005 abgerissen. Erhalten ist nur der Gasthof. Aus der Fusion der Brauerei Hämmerle mit der Sailerbrauerei von Gerd H. Borges in Leuterschach entstand die Unternehmensgruppe Altenmünster, welche 2002 von der Allgäuer Brauhaus übernommen wurde (seit 2003 Teil der Radeberger Gruppe). Die Mainzer Aktien Bierbrauerei (Binding-Gruppe, seit 2002 Radeberger Gruppe der Dr. August Oetker) übernahm die von Sailerbräu Franz Sailer gehaltenen Markenrechte an der Marke für das Altenmünster Brauer Bier.[6] Die zur Firmengruppe Altenmünster gehörende Gesellschaft Kronenbräu Brauhaus zu Altenmünster wurde nicht mitveräußert.

International gerühmt sind die handwerklich gebrauten Biere, Dunkel und Weißbier.

Maria-Ward-Haus

Die Gründung des Maria Ward Hauses in Altenmünster erfolgte im Jahre 1982. Die Gründerinnen waren allesamt Maria-Ward-Schwestern, die den Auftrag der Mary Ward in die Gegenwart zu übersetzen versuchten. Ihr 30 Jahre währendes Engagement galt zuerst Jugendlichen, später auch Erwachsenen, die mit schwierigen Lebensumständen zu kämpfen hatten.

Das Maria Ward Haus gewährte Beheimatung, spirituelle und therapeutische Begleitung und Erholung. Es wurde zu einem Ort der Kreativität und bereitete den Boden für persönliche Entfaltung und Weiterbildung.[7] Das freie Seminarhaus bietet heute Platz für Gruppen, das Gästehaus auch Aufenthalte und Übernachtungen für Einzelne und Familien.

Seniorenheim Haus Zusamaue

Im Frühjahr 2013 wurde das Pflegeheim Zusamaue mit 56 Plätzen in vier Wohngruppen eröffnet. Jede Wohngruppe verfügt über einen eigenen Speise- und Gemeinschaftsraum. Der Einrichtung liegt ein Hausgemeinschaftskonzept von BeneVit zugrunde.

Weblinks
 Commons: Altenmünster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Eintrag zum Wappen von Altenmünster in der Datenbank des Hauses der Bayerischen Geschichte
Altenmünster: Amtliche Statistik des LfStat (PDF; 1,23 MB)
Offizielle Homepage Gemeinde Altenmünster