Liebe Personaler aus Altertheim:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Altertheim

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Altertheim nicht vorenthalten.

Geschichte
Bis zur Gründung der Vorläufergemeinden

Ober- und Unteraltertheim wurden erstmals in einer Urkunde aus dem Jahre 775 erwähnt. Das heutige Gemeindegebiet war ehemals ein Teil der Grafschaft Castell, das ab 1500 im Fränkischen Reichskreis lag. 1806 wurden Unter- und Oberaltertheim zugunsten Bayerns mediatisiert. Die Orte wurden 1810 (Grenzpurifikation) dem Großherzogtum Würzburg des Erzherzogs Ferdinand von Toskana überlassen, mit dem sie 1814 endgültig an Bayern fielen. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstanden mit dem Gemeindeedikt von 1818 die Gemeinden.

19. und 20. Jahrhundert

Am 28. Juni 1825 brach ein Feuer aus, bei dem ein Großteil von Oberaltertheim ein Opfer der Flammen wurde.

Am 1. Mai 1978 wurden die bis dahin selbständigen Gemeinden Oberaltertheim, Steinbach bei Würzburg und Unteraltertheim im Zuge der Gemeindegebietsreform zur neuen Gemeinde Altertheim zusammengeschlossen.[4] Im Jahr 1997 kam es zu kleineren Grenzänderungen gegenüber der baden-württembergischen Gemeinde Werbach.

Am 27. Juni 1978 stürzte ein Hubschrauber der US-Streitkräfte in Unteraltertheim ab. Die neun Insassen des Helikopters starben.[5]

Religionen

Die Gemeinde ist überwiegend evangelisch-lutherisch geprägt. Auch die Missionsgesellschaft Liebenzeller Mission hat sich etabliert. Die Mitglieder der römisch-katholischen Kirche gehören zur Pfarrei Helmstadt.

Einwohnerentwicklung
1840: 1371 Einwohner[6]
1961: 1602 Einwohner[6]
1970: 1695 Einwohner[6]
1987: 1775 Einwohner[6]
1991: 1911 Einwohner
1995: 2074 Einwohner
2000: 2094 Einwohner
2005: 2144 Einwohner
2010: 2068 Einwohner[6]
2015: 1945 Einwohner
Politik
Bürgermeister und Gemeinderat

Der aktuelle Bürgermeister Adolf Hemrich-Manderbach (Zukunft Altertheim) löste den 24 Jahre im Dienst der Gemeinde stehenden Alfred Hemrich, Unabhängige Bürgervereinigung (UBV) als Bürgermeister am 1. Mai 2008 ab. 2014 wurde er mit 53,6 % der gültigen Stimmen wiedergewählt. Seine Vertreter im Amt sind seit 2014 der Zweite Bürgermeister Reinhold Drack (UBV) und der Dritte Bürgermeister Elmar Kuhn (UBV).

Von den 14 Gemeinderäten gehören seit der Gemeinderatswahl am 16. März 2014 zwölf der Liste Unabhängige Bürgervereinigung und zwei der SPD an. Die Wahlbeteiligung bei dieser Wahl lag bei 74,7 %.

Steuereinnahmen

Die Gemeindesteuereinnahmen betrugen im Jahr 2014 etwa 986.000 Euro, davon waren 95.000 Gewerbesteuereinnahmen (netto). Der Schuldenstand je Einwohner belief sich auf 765 Euro und damit 236 Euro höher als im Jahr 2006.

Wappen

Blasonierung: „Geviert von Rot und Silber; in 1 und 4 eine silberne heraldische Rose mit goldenen Butzen.“[7]
Wappenbegründung: Die in der neuen Gemeinde Altertheim zusammengeschlossenen Gemeinden Oberaltertheim, Steinbach bei Würzburg und Unteraltertheim gehörten einst zum Herrschaftsbereich der Grafen von Wertheim; nach deren Aussterben (1556) ging dieses Gebiet an das gräfliche Haus Castell über. Das Castellsche Wappen zeigt die sogenannte Vierung von Rot und Silber; als Abzeichen der Grafen von Wertheim gilt die silberne heraldische Rose. In der vorliegenden Form diente die Vereinigung dieser beiden Sinnbilder bereits seit 1967 als Wappen der Gemeinde Oberaltertheim. Die neugebildete Gemeinde Altertheim hat dieses Wappen in unveränderter Form übernommen.

Allianz Waldsassengau

Seit dem 20. November 2014 ist Altertheim zusammen mit zwölf weiteren Gemeinden in der Allianz Waldsassengau organisiert.[8] Der Verein dient der interkommunalen Zusammenarbeit.

Kultur und Sehenswürdigkeiten
Regelmäßige Feste
Kirchweih in Oberaltertheim, Unteraltertheim und Steinbach
Faschingsveranstaltungen in den jeweiligen Ortsteilen
Strackerfest
Alle zwei Jahre das Schlepperfest
Fest unter den Linden
Bergfest
Prunksitzungen des ACC
Brunnenfest
Feste zum 1. Mai in den jeweiligen Ortschaften
Motorradtreffen der Motorradfreunde Oberaltertheim
Feuerwehrfest alle zehn Jahre
Sängerkranzfest alle fünf Jahre
Synagoge

Im Ortsteil Oberaltertheim bestand bis in die Zeit der NS-Diktatur eine Synagoge, deren Einrichtung beim Novemberpogrom 1938 demoliert wurde. Die kleine Jüdische Gemeinde existierte bis 1942, als die noch verbliebenen jüdischen Familien zur Vernichtung in der Shoa deportiert wurden. Am Feuerwehrhaus in der Zaunlücke 2 erinnert eine Gedenktafel an das Gotteshaus und seine ausgelöschte Gemeinde.[9]

Im Ortsteil Unteraltertheim existiert noch eine Synagoge in der Brunnenstraße. Diese wird allerdings als Lagerhaus einer örtlichen Maler- und Verputzerfirma genutzt.

Baudenkmäler
Hauptartikel: Liste der Baudenkmäler in Altertheim
Verkehr

Das Gemeindegebiet wird von der Staatsstraße St2297 durchquert.

Wirtschaft und Infrastruktur
Wirtschaft

Im Bereich der Land- und Forstwirtschaft gab es 2014 keine, im produzierenden Gewerbe 31 und im Bereich Handel und Verkehr keine sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 28 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 869. Im verarbeitenden Gewerbe (sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden) und im Bauhauptgewerbe gab es keine Betriebe.

In der Landwirtschaft ging die Zahl der Betriebe, der allgemeinen Entwicklung folgend, deutlich zurück. Im Jahr 2010 bestanden im Jahr 36 landwirtschaftliche Betriebe (1999: 68) mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von insgesamt 1465 Hektar. Davon waren 1351 ha Ackerfläche und 85 ha Dauergrünfläche.

Rad- und Wanderwege

Der Welzbachtalradweg verbindet Oberaltertheim nach etwa zwölf Kilometern in südwestlicher Richtung mit dem Taubertalradweg bei Werbach. In nordöstlicher Richtung führen Radwege über Waldbrunn, Eisingen und Höchberg bis zum Main-Radweg bei Würzburg.[10]

Bildung

Im Jahre 2015 gab es folgende Einrichtungen:

In zwei Kindergärten, dem Evangelischen Kindergarten Oberaltertheim und dem Gemeindekindergarten Unteraltertheim, mit insgesamt 100 Kindergartenplätzen werden 74 Kinder betreut und gefördert.
In Oberaltertheim gibt es eine Grundschule.[11]
In der Gemeinde geboren
Gertrud Rückert (* 1917 in Oberaltertheim; † 2011 in München), des Philadelphischen Jahrs (heute: Freiwilliges Soziales Jahr)
Weblinks
 Commons: Altertheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Eintrag zum Wappen von Altertheim in der Datenbank des Hauses der Bayerischen Geschichte
Altertheim: Amtliche Statistik des LfStat (PDF; 1,05 MB)
http://www.altertheim.de Gemeinde-Homepage