Liebe Personaler aus Bentzin:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Bentzin

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Bentzin nicht vorenthalten.

Geschichte

Die Ortsnamen deuten auf eine slawische Herkunft hin, aber schon in der Steinzeit war die Gegend besiedelt. Die Dörfer wurden Ende des 13. Jahrhunderts erstmals urkundlich erwähnt. Die Gegend litt stark unter dem Dreißigjährigen Krieg, als einige Gemeindedörfer verwüstet wurden. Von 1720 bis 1815 war die Peene Grenzfluss zwischen Preußen und Schweden.

Alt Plestlin

Das Rittergut Alt Plestlin war seit Jahrhunderten im Besitz der Familie der Freiherren von Keffenbrinck (auch Keaevenbrink genannt). Sie war 1650 in den schwedischen Adelsstand erhoben worden. 1910 wurde das Gut dem gräflichen Fideikommiß der Keffenbrinck zu Griebenow angeschlossen, da die freiherrliche Linie der Keffenbrinck aus Alt Plestlin ausstarb. Die Griebenower Linie hatte 1843 den preußischen Grafentitel erhalten. Doch auch diese Linie starb mit Siegfried Graf von Keffenbrinck-Griebenow 1920 aus. Das Gut Alt Plestlin erbte die Familie von Langen aus Parow, die sich jetzt hier von Langen-Keffenbrinck nannte. Plestlin gehörte jetzt dem Olympiasieger Carl Freiherr von Langen-Keffenbrink. Sein Pferd Hanko aus dem Film „… sie reiten für Deutschland“ ist beim Schloss in Alt Plestlin begraben. Letzter Besitzer des Gutes war bis 1945 Dr. Hans-Wolfgang Freiherr von Langen-Keffenbrinck.[3]

Zemmin

Der Ortsteil Zemmin wurde als Summyn am 14. Februar 1305 erstmals urkundlich[4] erwähnt, als der Bischof Heinrich von Cammin Zemmin an den Pommernherzog Otto. I. verkaufte.

In der urkundlichen Ersterwähnung heißt es:

„Pommersches Urkundenbuch, Winter, 1903, Band 4/1, Nr. 2206, S. 171“

Das Gut Zemmin war erst im Besitz der Familie von Horn und wurde Ende des 17. Jahrhunderts Besitz der Familie von Parsenow.

Anfang des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges war die Familie von Sobeck letzter Gutsbesitzer in Zemmin.

Sehenswürdigkeiten

Siehe auch Liste der Baudenkmale in Bentzin

Dorfkirche Alt Plestlin: Chor vom 14. oder 15. Jahrhundert, Kirchensaal später; Sanierungen, Veränderungen, Westempore und Fachwerkturm mit Westportal vom 17. Jh.
Herrenhaus Alt Plestlin von um 1850 auf älteren Fundamenten, Festsaal mit Stuckdecke sowie Verwalterhaus und Stall aus Feldstein aus der Zeit, engl. Landschaftspark vom 19. Jh.
Dorfkirche Bentzin als neugotischer Feldstein-Ziegelbau von 1862
Dorfkirche Zemmin aus dem 15. Jahrhundert mit Sobeckscher Gruft und Mausoleum vom 19. Jahrhundert auf dem Friedhof.
Rekonstruierter Grabhügel Zarrenthin am Zarrenthiner Kiessee
Hügelgräber im Zemminer Wald in Richtung Sophienhof
Teufelsstein, Findling bei Neu Plestlin
Wasserwander-Rastplatz Alt Plestlin an der Peene
Söhne und Töchter der Gemeinde
Julius Friedrich von Keffenbrink (1714–1775), Jurist, Numismatiker und preußischer Regierungsbeamter aus Alt Plestlin
Berthold Beitz (1913–2013), Industrieller in der Montanindustrie, geboren in Zemmin
Weblinks
 Commons: Bentzin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Literatur über Bentzin in der Landesbibliographie MV
Bentzin
Zemmin Homepage Heimatverein
Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern: Bentzin im SIS-Online. Statistisches Informationssystem.