Liebe Personaler aus Berghülen:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Berghülen

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Berghülen nicht vorenthalten.

Geschichte

Die geschriebene Geschichte der Gemeinde Berghülen begann mit der ersten urkundlichen Nennung des Teilortes Bühlenhausen in einer Schenkungsurkunde des Klosters Ochsenhausen an das Kloster St. Blasien im Jahr 1100. Berghülen selbst wurde im Jahre 1304 bei der Schenkung von Graf Heinrich von Tübingen an das Kloster Blaubeuren erstmals urkundlich erwähnt. Das Bestehen des Teilortes Treffensbuch wurde aufgrund der Klosterchronik des Blaubeurer Klosters auf die Zeit zwischen 1087 und 1099 angesetzt. 1447 kamen alle Teilorte zusammen mit Blaubeuren an die damalige Grafschaft Württemberg.

Sowohl im Dreißigjährigen Krieg 1618–1648 als auch im Pfälzer Erbfolgekrieg 1688–1697 unter General Mélac wurde Berghülen hart mitgenommen. Im Jahre 1763 brannte ein großer Teil des Orts durch Unvorsichtigkeit ab.[5]

Am 1. Januar 1972 wurde die bis dahin selbstständige Gemeinde Bühlenhausen nach Berghülen eingemeindet.[6]

Politik
Ortsmitte von Bühlenhausen mit der Hüle
Die Kirche in der Ortsmitte von Treffensbuch
Kutschenmuseum in Bühlenhausen
Das Heuhaus in Bühlenhausen
Gemeinderat

Der Gemeinderat in Berghülen hat zehn Mitglieder. Die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 führte zu folgendem amtlichen Endergebnis. Der Gemeinderat besteht aus den gewählten ehrenamtlichen Gemeinderäten und dem Bürgermeister als Vorsitzendem. Der Bürgermeister ist im Gemeinderat stimmberechtigt.

Parteien und Wählergemeinschaften %
2014
Sitze
2014
%
2009
Sitze
2009

Kommunalwahl 2014

 %6050403020100

53,2 %48,4 %

ULFWVorlage:Wahldiagramm/Wartung/Neues Ergebnis nicht 100%

UL Unabhängige Liste 53,2 5 nicht bekannt 5
FL Freie Liste 46,8 5 nicht bekannt 7
gesamt 100,0 10 100,0 12
Wahlbeteiligung 64,4 % 66,5 %

Wappen

Die Verleihung des Wappens erfolgte am 17. November 1938 durch den Reichsstatthalter von Württemberg, Wilhelm Murr.

Blasonierung: „In einem durch Wellenschnitt von Gold und Blau geteilten Schild oben eine schwarze Hirschstange, unten ein schwebender goldener Dreiberg.“

In der oberen Schildhälfte erinnert die schwarze württembergische Hirschstange daran, dass Berghülen zusammen mit dem heutigen Ortsteil Bühlenhausen im Jahre 1447 durch Kauf württembergisch geworden ist. Die untere Schildhälfte macht das Wappen „redend“, wobei der Dreiberg für den ersten, der Wellenschnitt und die Farbe Blau für den zweiten Bestandteil des Gemeindenamens (Hüle = Dorfteich, Viehtränke) stehen.

Wappen Bühlenhausen

Das Recht zur Führung eines Wappens wurde der ehemaligen Gemeinde Bühlenhausen am 30. Juli 1953 durch das Regierungspräsidium Nordwürttemberg verliehen.

Blasonierung: „In geteiltem Schild; oben in Gold eine liegende schwarze Hirschstange, unten in Rot eine liegende silberne Wolfsangel.“

Die Gemeinde hatte das Wappen aber bereits vor 1930 geführt, wie aus einem Schriftwechsel des Archivs des Alb-Donau-Kreises mit dem Hauptstaatsarchiv Stuttgart hervorgeht. Auch im Bühlenhausener Hoheitszeichen versinnbildlicht die schwarze Hirschstange die Zugehörigkeit zu Altwürttemberg. Der liegende Doppelhaken, auch als Wolfsangel bezeichnet, geht auf ein altes Fleckenzeichen zurück und die Farben Silber und Rot im unteren Feld deuten auf die Grafen von Helfenstein, zu deren Besitztum Bühlenhausen einst gehörte. Aus dem 19. Jahrhundert sind einige Siegelabdrücke erhalten geblieben. Die Gemeinde Bühlenhausen führte damals eines mit der oben genannten Wolfsangel und der Umschrift „Schultheißenamt Bühlenhausen“.

Wirtschaft und Infrastruktur
Unternehmen

Größter Arbeitgeber in Berghülen ist der im Ortsteil Bühlenhausen ansässige Fruchtsafthersteller albi.[7]

Bildung

In Berghülen gibt es eine Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule. Weiterführende Schulen stehen in Blaubeuren (Joachim-Hahn-Gymnasium), in Laichingen (Albert-Schweitzer-Gymnasium sowie Realschule), in Gerhausen (Karl-Spohn-Realschule) und im nahen Ulm zur Verfügung.

Kultur und Sehenswürdigkeiten
Museen
Kutschenmuseum in Bühlenhausen: das Museum zeigt mehr als 100 Kutschen und Wagen aus den letzten zwei Jahrhunderten. [8]
Sehenswürdigkeiten und Kulturdenkmale
„Hübscher Stein“ (schwäbisch: „hibschr Schdoi“) in einem Tal östlich von Treffensbuch: ehemaliger Grenzstein zwischen den Herrschaftsgebieten von Ulm, Helfenstein und Württemberg [9]
Hüle in Bühlenhausen: sie stellt eine der letzten erhaltenen Hülen auf der Schwäbischen Alb dar [10]
Hülenpfad um die Gemeinde Berghülen[11]
Heuhaus in Bühlenhausen
Johann Matthäus Schmahls Rokoko-Orgel in der evangelischen Pfarrkirche Zum Hl. Laurentius gehört zu den wenigen noch original erhaltenen Instrumenten des 18. Jahrhunderts in der Orgellandschaft Oberschwaben.[12]
Regelmäßige Veranstaltungen
Berghülen (Alb-Donau-Kreis) Tafel Schäferlauf
Alljährlich findet das Maifest in Berghülen statt, das vom Bewirtungsverein Berghülen veranstaltet wird. Es wird am ersten Wochenende im Mai mit dem Mairock, einer Konzertveranstaltung, auf der Gruppen aus der Rockszene, wie Thomas D, Subway to Sally, molotov, Donots oder Die Happy auftreten, begonnen.[13] 2011 feiert der Mairock sein 20. Jubiläum. Der zweite Festabend wird mit Tanzmusik gefeiert.
Im August findet alljährlich der traditionelle Hammellauf des Schützenverein Berghülen 1923 e. V. statt. Dabei wird ein Hammel an die Teilnehmer verlost. Der Tag vor dem Hammellauf wird mit einem Kabarettabend im Festzelt gefeiert.
Der Württembergische Christusbund, Ortsverband Berghülen, veranstaltet jährlich ein großes Seifenkistenrennen am Ortsausgang Blaubeurer Straße. Die schnellsten Kisten und der kreativste Eigenbau werden prämiert.[14]
Alljährlich im Dezember findet der Berghüler Adventsabend statt. Der Erlös aus dem Verkauf von Glühwein, nichtalkoholischen Getränken und Vesper wird einem gemeinnützigen Zweck der Gemeinde zur Verfügung gestellt und ist somit als nichtkommerzielle Veranstaltung anzusehen.
Alle 2 Jahre wird der Gewerbetag von der Gewerbevereinigung Berghülen im Gewerbegebiet veranstaltet. Hier stellen sämtliche Mitgliedsbetriebe der Bevölkerung bei einem Tag der offenen Tür Ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Der „Gewerbetag“ wird schon jahrelang erfolgreich durchgeführt und findet bei den Bürgern von Berghülen und auch bei umliegenden Gemeinden und Städten guten Anklang und Anerkennung.
Alle 3 Jahre findet in Berghülen das Brunnenfest statt, das der Schwäbische Albverein Berghülen organisiert.
Vereine
Sport

Der größte Sportverein in der Gemeinde ist der Turn- und Sportverein 1931 e. V. Er wurde am 7. November 1931 gegründet und umfasst knapp 800 Mitglieder in sieben Abteilungen. Diese sind: Volleyball, Fußball, Schach, Ski, Tennis, Tischtennis und Turnen.[15]

Daneben besteht noch ein weiterer Sportverein, der Schützenverein Berghülen 1923 e. V.

Weitere Vereine

Es bestehen folgende weitere Vereine und Vereinigungen: BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland), Freiwillige Feuerwehr, Gesangverein, Gewerbevereinigung, Homöopathischer Verein, Jugendclub „Häusle“, Kultur im Dorf, Landfrauen, Landjugend, Landwirtschaftliche Ortsvereine, Posaunenchor, Schwäbischer Albverein, Treffensbucher Initiative, VdK (Sozialverband VdK Deutschland)[16]

Verkehr

Im Rahmen der im Bau befindlichen Neubaustrecke Wendlingen–Ulm wird die Einrichtung des Bahnhofs Merklingen (Schwäbische Alb) erwogen, an dessen Kosten sich Berghülen finanziell beteiligt.

Söhne und Töchter der Gemeinde
Hans Rösch (sen) (* unbekannt), Gründer der Albi-Fruchtsäfte
Gottlieb Schäfer (* um 1910, gefallen um 1940), Bildhauer, Schöpfer der beiden Steinplastiken am ehemaligen Proviantamt und vielleicht der Plastik an der Remonte in Aalen, sowie eines Reliefs an der Landeskreditanstalt in Stuttgart. Die Werke entstanden Ende der 1930er Jahre.