Liebe Personaler aus Büchen:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Büchen

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Büchen nicht vorenthalten.

Geschichte
Büchen-Dorf
Büchen-Pötrau

Folgendes bezieht sich auf das heutige Büchen-Dorf, das erstmals 1230 als „Boken“ (Buche) im Ratzeburger Zehntregister erwähnt wird. Die Marienkirche (erbaut um 1200) war wegen des prächtigen Marienbildes, das im Dreißigjährigen Krieg verschwand, ein berühmter Wallfahrtsort.

Hauptartikel: Marienkirche (Büchen)

Während seiner Dienstzeit im Freikorps der Lützower Jäger soll Theodor Körner hier kreativ tätig gewesen sein, als er sich von einer Schlacht ausruhte. Die Bedeutung als Wallfahrtsort verlor die Marienkirche nach dem Dreißigjährigen Krieg.

Büchen (-Dorf) war von jeher ein Grenzort, denn schon um 800 n. Chr. verlief hier der Limes Saxoniae (Sachsenwall), nach 1945 die innerdeutsche Grenze.

Zum Ende des Zweiten Weltkrieges war der Ort Ziel alliierter Bomber, da sich hier ein Bahnhof, ein Flugfeld und ein im Bau befindliches Luftwaffentanklager befanden.

Von 1391 bis 1398 wurde der Delvenau-Stecknitz-Kanal als erste wasserscheidenüberwindende Schifffahrtsstraße Nordeuropas gebaut, um den Transport von Salz zwischen den Salinen in Lüneburg und der Hansestadt Lübeck zu erleichtern. Mit der Eröffnung des Stecknitz-Kanals verlor die Alte Salzstraße an Bedeutung für den Warentransport. 1900 wurde der auf seiner Trasse gebaute Elbe-Lübeck-Kanal eröffnet, der die Elbe mit der Ostsee verbindet.

1846 wurde die Eisenbahnlinie zwischen der Hansestadt Hamburg und Berlin durch Büchen gebaut, weit geschichtsträchtiger ist jedoch die Lübeck-Büchener Eisenbahn (LBE). Ab 1851 verband sie Lübeck mit Büchen und stellte so die erste Eisenbahnverbindung zwischen Hamburg und Lübeck dar, da ein direkter Weg durch das seinerzeit dänische Holstein vermieden wurde. Ab 1900 siedelten sich um den Bahnhof, der damals zur Gemeinde Pötrau mit 72 Einwohnern gehörte, immer mehr Menschen an und so wuchsen die weit auseinander liegenden Dörfer Nüssau, Pötrau und Büchen (-Dorf) zusammen. Wegen der sehr viel höheren Einwohnerzahl in Büchen-Bahnhof wurde der Zusatz weggelassen, dafür bekam das damalige Büchen den Zusatz „-Dorf“. Heute hat der Büchener Bahnhof eine eher geringe Bedeutung, ist aber immer noch der Knotenpunkt zwischen Hamburg, Berlin, Lübeck und Lüneburg. Als letzter westdeutscher Bahnhof vor der innerdeutschen Grenze war er nicht nur ein großer Güterumschlagsplatz, sondern auch die Bahnhofsmission erlangte eine große Bedeutung.

Durch das Arbeiten des schwedischen Physikers Alfred Nobel in Krümmel bei Geesthacht lag Büchen als Bauort für eine Sprengstofffabrik im Jahre 1915 sehr nahe. Es lag an der Bahnstrecke nach Lübeck in der damaligen Gemeinde Nüssau. 1925 wurde das Unternehmen von Dynamit Nobel aufgekauft. Das Werk wurde 1931 stillgelegt, die Anlagen verkauft oder gesprengt.

Als grenznahes Gebiet gefördert und im äußeren Rand des Hamburger Speckgürtels gelegen, konnten sich hier einige kleine Firmen etablieren und halten. Heute hofft man auf die „weiße Industrie“, den Tourismus, für den die Umgebung durch immer besser ausgebaute (Rad-)Wanderwege attraktiver werden soll. Neben den Wäldern bieten auch die ehemaligen Übungsplätze des mittlerweile geschlossenen Stützpunktes des Bundesgrenzschutzes in Schwarzenbek eine abwechslungsreiche Wanderlandschaft, da hier durch den Einsatz schwerer Fahrzeuge die Landschaft teilweise versteppte und es zur Ausprägung von kleinen Heide-Inseln inmitten von Kiefernwäldern kam.

Politik

Büchen besitzt eine hauptamtliche Verwaltung und führt die Verwaltungsgeschäfte des Amtes Büchen durch.

Wappen

Blasonierung: „In Gold eine bewurzelte Buche mit schwarzem Stamm und grünen Blättern.“[2]

Gliederung
Büchen (Zentrum), Bürgerhaus

Büchen ist die größte Gemeinde des gleichnamigen Amtes. Es besteht aus den vor dem Groß-Hamburg-Gesetz von 1937 souveränen Dörfern Pötrau, Nüssau, Büchen-Dorf und dem relativ jungen Ortskern Büchen (früher: Büchen-Bahnhof).

Bürgermeister

seit 2000: Uwe Möller

Gemeindevertretung

Bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2013 entfielen auf die SPD 10 Sitze und auf die CDU 9 Sitze. Im Januar 2017 gaben drei Gemeindevertreter Ihren Austritt aus der CDU-Fraktion bekannt und gründeten mit den Aktiven Bürgern Büchen (ABB) eine neue Fraktion. Die Verteilung der Sitze erfolgt daher aktuell wie folgt:

Partei Sitze
SPD 10
CDU 6
ABB 3

Vorsitzender der Gemeindevertretung ist der Bürgervorsteher. Seit der Kommunalwahl nimmt Heike Gronau-Schmidt (SPD) dieses Amt wahr. Stellvertretende Bürgervorsteherin ist Frau Katja Philipp (CDU).

Kreistag

Seit der Kommunalwahl am 26. Mai 2013 vertritt Jens Born (CDU) den Wahlkreis als direkt gewählter Abgeordneter im Kreistag des Kreises Herzogtum Lauenburg.

Für die SPD vertritt Gitta Neemann-Günther den Wahlkreis. Sie zog über die Liste in den Kreistag ein. Nach der Wahl von Christoph Mager zum Landrat rückte am 26. Februar 2015 Henning Lüneburg (CDU) in den Kreistag nach.

Einwohnerentwicklung
0179 Einwohner (1885)
0186 Einwohner (1925)
1529 Einwohner (1933)
1586 Einwohner (1939)
5516 Einwohner (2007)
5617 Einwohner (2011)
Partnergemeinden
Liperi, Finnland seit 1995
Kultur und Sehenswürdigkeiten

In der Liste der Kulturdenkmale in Büchen stehen die in der Denkmalliste des Landes Schleswig-Holstein eingetragenen Kulturdenkmale.

Die Fähre Siebeneichen ist eine historische Seilfähre zwischen Siebeneichen und Fitzen.

Auf dem ehemaligen Gelände der Deutschen Bahn befindet sich zudem der Skulpturenpark des Künstlers Ludwig Vöpel. Die dort ausgestellten Stücke sind meist aus Stahl und Beton und setzen sich mit dem Themen Frieden, Freiheit, Religion und Demokratie auseinander.

Museen

Kunstausstellungen finden häufig in der Priesterkate (ältestes ehemals landwirtschaftlich genutztes und denkmalgeschütztes Gebäude im Kreis) statt. Zudem befindet sich dort eine historische Dauerausstellung zum Thema „Innerdeutsche Grenze“. Der Eintritt ist frei, sofern keine Sonderveranstaltung stattfindet.

Veranstaltungen
Benefizveranstaltung des „Löwenkinder“-Fördervereins „schwerstkranker und behinderter Kinder“ e. V., bei der die Lüneburger Band Booze, Beer & Rhythm auftritt, um so Spenden für behinderte Kinder und die betroffenen Familien zu sammeln.
Seit dem Jahr 2005 wird das Waldschwimmbad Büchen einmal im Sommer zum Schauplatz eines Open-Air-Konzertes unter dem Motto „Rock am Pool“.
Eine für Büchen außergewöhnliche Veranstaltung ist Festival des Steinalukulturvereines e. V. Das Ziel des Vereins ist es, das Kulturangebot zu erweitern und es für den Konsumenten möglichst kostengünstig, im Idealfall kostenfrei, anzubieten.Jährlich am zweiten Wochenende im September werden möglichst GEMA freie Bands aus der Umgebung Ihr Bestes geben.
Die Freiwillige Feuerwehr Büchen veranstaltet am Stichkanal jährlich wiederkehrend am Tag vor Himmelfahrt das „Canale Grande“, wobei sie die Besucher mit illuminierten und musikalisch hinterlegten Wasserspielen begeistert.
Traditionsgemäß richtet der Schützenverein Büchen und Umgegend e. V. jedes Jahr am Pfingstwochenende sein Schützenfest aus. Neben dem geselligen Beisammensein mit den befreundeten Vereinen wird am Pfingstsonntag auf dem Feldherrnhügel unter großer Anteilnahme der Bevölkerung der Schützenkönig oder die Schützenkönigin proklamiert.
Im August findet auf dem Bürgerplatz das traditionelle „Bürgerfest“ statt.
Kultureller Höhepunkt mag wohl der kleine, aber „echte“ Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende sein, bei dem es noch handgearbeitete Waren zu kaufen gibt.
Alljährlich findet am 3. Advent das traditionelle Adventskonzert des VHS-Chores unter Leitung von Peter Winkler statt. Auf dem Programm stehen immer 1–2 Kantaten der Renaissance- sowie Barockzeit. Außerdem unterstützt das Collegium Musicum Büchen den Chor, der in der letzten Zeit viele Konzerte gemeinsam mit der Lütauer Kantorei bestreitet.
Schulen

Schulträger ist der Schulverband Büchen mit seinen Mitgliedsgemeinden Besenthal, Bröthen, Büchen, Fitzen, Gudow, Güster, Klein Pampau, Langenlehsten, Roseburg, Siebeneichen, Tramm und Witzeeze.

Schulzentrum Büchen mit Gemeinschaftsschule sowie Grundschule mit Außenstelle Siebeneichen
Offene Ganztagsschule
Wirtschaft und Infrastruktur
Verkehr
Der Bahnhof Büchen ist Knotenpunkt der Eisenbahnstrecken Lübeck – Lüneburg und Hamburg – Berlin. Der Bahnhof ist EuroCity-Halt der Linie Hamburg – Berlin – Prag – Budapest
Anschlussstelle zur A 24 in acht Kilometern Entfernung
Elbe-Lübeck-Kanal
Radfernweg „Alte Salzstraße“
Wirtschaft
Der Verwaltungs- und Fertigungsbetrieb der auf Pumpen spezialisierten ABEL GmbH & Co. KG befindet sich in Büchen.
Ein Werk der GEA Group hat in Büchen seinen Sitz.
Die Heilmann AG hat einen Sitz in Büchen.
Die Hofmetzgerei Tonn GmbH & Co. KG hat Ihren Sitz in Büchen.
Die GLUDAN GmbH hat einen Sitz in Büchen.
Persönlichkeiten
Ehrenbürger
Erich Drewes, Altbürgermeister
Günter Mund, Altbürgermeister
Otto Tuchenhagen, Unternehmer und Firmengründer
Johannes Wulff, Kommunalpolitiker und Unternehmer
Hans-Joachim Winter, Kommunalpolitiker
Söhne und Töchter der Gemeinde
Heinrich Berling (1817–1896), Reichstagsabgeordneter
Ludwig Vöpel (* 1944), Künstler
Bekannte Büchener
Wilfried Erdmann (* 15. April 1940), Einhandsegler und Autor, lebte einige Jahre in Büchen.
Nils Bahr (* 16. Dezember 1969), Fußballprofi beim Hamburger SV.
Siehe auch
Eisenbahn-Trajekt Lauenburg–Hohnstorf
Weblinks
 Commons: Büchen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Gemeinde Büchen beim Amt Büchen