Liebe Personaler aus Feldhorst:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Feldhorst

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Feldhorst nicht vorenthalten.

Geschichte

Feldhorst entstand am 1. Januar 1978 aus einer Fusion der bisher eigenständigen Gemeinden Havighorst b. Bad Oldesloe und Steinfeld.[2] Der Name ist ein Kunstwort, das aus den Endsilben beider Gemeinden gebildet wurde.

Havighorst

Havighorst wurde erstmals 1327, als es an das Kloster Reinfeld verkauft wurde, urkundlich erwähnt. Nach Auflösung des Klosters im Zuge der Reformation wurde Havighorst dem landesherrlichen Amt Reinfeld zugeordnet. Seine Bewohner mussten noch bis 1772 dem Vorwerk Steinhof Hand- und Spanndienste leisten.

Nach der Annexion Schleswig-Holsteins durch Preußen gehört Havighorst seit 1867 zum neugebildeten Kreis Stormarn. Mit Einführung der preußischen Kommunalverfassung wurde es 1889 dem Amtsbezirk Rehhorst zugeordnet und kam mit der Neugliederung nach dem Zweiten Weltkrieg 1948 zum Amt Reinfeld. Seit 1972 gehört Havighorst zum Amt Nordstormarn. Zum Zeitpunkt des Zusammenschlusses mit Steinfeld hatte der Ort 208 Einwohner.

Steinfeld

Steinfeld wurde urkundlich erstmals im Jahre 1149 erwähnt in einer Urkunde Heinrichs des Löwen. In dieser wird ein Marcradus de Steenvelde als Zeuge erwähnt. Marcradus de Steenvelde ist der einzige geschichtlich bekannte Bewohner des Heilsaugebiets im 12. Jahrhundert.

Religion

Bereits im 14. Jahrhundert besaß der Ortsteil Havighorst eine Kapelle, die zum Kloster Reinfeld gehörte. In der Reformation wurden beide Ortsteile lutherisch.

Politik

Von den neun Sitzen in der Gemeindevertretung hat die Wählergemeinschaft KWV seit der Kommunalwahl vom 26. Mai 2013 sechs Sitze und die Wählergemeinschaft FBF drei. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 59 %.[3]

Wappen

Blasonierung: „In Grün unter einem von zwei goldenen Getreideähren begleiteten silbernen Habichtskopf ein silberner Stein. Darunter ein silberner Wellenbalken.“[4]

Kultur und Sehenswürdigkeiten
Hauptartikel: Liste der Kulturdenkmale in Feldhorst
Grünflächen und Naherholung

Das 1970 ausgewiesene Landschaftsschutzgebiet Steinfeld mit über 758 ha Fläche, größtenteils im Gemeindegebiet gelegen, befindet sich rund um die Ortschaft Steinfeld im südöstlichen Teil der Gemeinde Feldhorst. Das Landschaftsschutzgebiet Steinfeld grenzt im Osten an das Landschaftsschutzgebiet Reinfeld, im Süden an das Landschaftsschutzgebiet Meddewade.[5]

Wirtschaft und Infrastruktur
Öffentliche Einrichtungen

Feldhorst verfügt über zwei Freiwillige Feuerwehren, die Freiwillige Feuerwehr Havighorst und die Freiwillige Feuerwehr Steinfeld.

Bildung

Im Ortsteil Steinfeld befindet sich ein Kindergarten. Die nächsten Grundschulen befinden sich in Reinfeld und Zarpen, weiterführende Schulen mit gymnasialer Oberstufe gibt es in Reinfeld und Bad Oldesloe. Die Fahrbücherei im Kreis Stormarn fährt im Dreiwochenrhythmus zwei Haltepunkte in der Gemeinde Feldhorst an.[6]

Verkehr

Die Gemeinde ist an den Hamburger Verkehrsverbund (HVV) über den Busverkehr angebunden. Die Bundesstraße 75, auf dem Teilstück Reinfeld – Bad Oldesloe, sowie die Landesstraße 84 Reinfeld – Bad Segeberg führen durch das Gemeindegebiet.
Das Gemeindegebiet wird durch die Bahnstrecke Lübeck–Hamburg im südlichen Bereich durchlaufen, ein Haltepunkt existiert nicht.
Die nächsten Bahnhöfe befinden sich in Reinfeld (Holstein) und Wakendorf I, beide Bahnhöfe befinden sich im Tarifgebiet des Hamburger Verkehrsverbund (HVV).

Weblinks
 Commons: Feldhorst – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Gemeinde Feldhorst beim Amt Nordstormarn