Liebe Personaler aus Friedrichsbrunn:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Friedrichsbrunn

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Friedrichsbrunn nicht vorenthalten.

Geschichte
Friedrichsbrunnen

Die Gründung von Friedrichsbrunn geht auf einen seit dem 11. Jahrhundert an einem Brunnen liegenden Rastplatz der Heerstraße zwischen Quedlinburg und Nordhausen zurück.

Im Jahr 1680 wurden an diesem Brunnen, der „Ungetreuer Brunnen“[4] genannt wurde, ein preußisches Grenzwächterhaus und ein Vorwerk der Domäne Stecklenberg errichtet. Auf Geheiß von Friedrich dem Großen siedelten sich in den Jahren zwischen 1773 und 1775 50 Familien als Kolonisten an. Der neu entstandene Ort erhielt die Bezeichnung Friedrichsbrunn.

Die touristische Entwicklung begann im Jahr 1884, als die ersten Sommergäste ihren Urlaub in diesem Ort verbrachten. Zum Höhenluftkurort ernannt, wurden noch vor dem Ersten Weltkrieg in Friedrichsbrunn zwei Sanatorien, drei größere Hotels und zahlreiche kleinere Pensionen errichtet. In der Zeit der Weltkriege dienten die Einrichtungen von Friedrichsbrunn als Lazarette.

1949 wurde Friedrichsbrunn zum „Heilklimatischen Kurort und Wintersportplatz“ ernannt. Bis zu 20.000 Urlauber und Kurpatienten erholten sich bis 1990 jährlich in diesem Ort. Nach der Wende brach der Massentourismus ein. Der Ort richtete sich nun auf Individual- und Kurzurlauber ein.

Zu DDR-Zeiten wurde im Ort das Kinderheim „Bruno Tesch“ betrieben, in dem Kinder mit sozialer Indikation erzogen und bis zum Abschluss der zehnten Klasse der POS gebildet wurden. Das Heim legte nach 1990 den Namen dieses Widerstandskämpfers und NS-Opfers ab und betreut heute Kinder unter dem Titel „Zur Tannenspitze“.[5] Es gab im Ort auch das Pionierferienlager „Erich Weinert“, in dem westdeutsche Kinder durch die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) Ferienwochen erleben konnten.

Am 23. November 2009 wurde die bis dahin selbstständige Gemeinde Friedrichsbrunn nach Thale eingemeindet.[6]

Geschichtsdenkmale
In der Waldstraße 7 befindet sich das ehemalige Ferienhaus der Familie von Dietrich Bonhoeffer. Dort wurde 1986 eine Gedenktafel zur Erinnerung an den Theologen der Bekennenden Kirche angebracht, der dem militärischen Widerstand gegen das Naziregime zuarbeitete und 1945 im KZ Flossenbürg ermordet wurde. Heute ist das Haus eine Gedenk- und Begegnungsstätte mit Café, Pension und einer ständigen Ausstellung über das Leben der Familie Bonhoeffer in Friedrichsbrunn. Die Kirche wurde in Bonhoeffer-Kirche umbenannt.
Auf dem Friedhof befinden sich die Grabstätten von vier ungarischen und eines sowjetischen Zwangsarbeiters (alle namentlich genannt) sowie dreier unbekannter, die während des Zweiten Weltkrieges Opfer von Zwangsarbeit wurden.
Auf dem Friedhof ruhen, gekennzeichnet durch lange Reihen von Grabkreuzen, im April 1945 ums Leben gekommene deutsche Soldaten.
Politik
Wappen

Blasonierung: „Geviert; Feld 1 und 4: in Grün eine schräglinke silberne Axt; Feld 2 und 3: in Silber ein grüner Hirschkopf im Visier mit zwölfendigem Geweih.“

Das Wappen wurde 1997 vom Magdeburger Kommunalheraldiker Jörg Mantzsch gestaltet und ins Genehmigungsverfahren geführt. Es nimmt Bezug auf die Jagd- und Forstwirtschaft, die von alters her Erwerbsquelle war.

Flagge

Der Ort führt eine grün-weiße Streifenflagge (1:1) mit mittig aufgesetztem Wappen.

Sehenswürdigkeiten

Zu den Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in und nahe Friedrichsbrunn gehören:

Burg Erichsberg (auch Erichsburg genannt), Burgstall, 1346 zerstört
Viktorshöhe (581,5 m ü. NN), einst beliebtes Ausflugsziel
Ski- und Heimatmuseum Friedrichsbrunn, einziges Ski- und Wintersportmuseum von Sachsen-Anhalt
Weblinks
 Commons: Friedrichsbrunn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien