Liebe Personaler aus Giesen:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Giesen

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Giesen nicht vorenthalten.

Geschichte

Die Gemeinde Giesen entstand am 1. März 1974 durch die Zusammenlegung der Gemeinden Ahrbergen, Emmerke, Groß Förste, Groß Giesen, Hasede und Klein Giesen.[2] Die älteste dieser Ortschaften ist Emmerke. Dort wurde im Jahr 2004 das 1150-jährige Bestehen gefeiert.

Religionen

Von den derzeit 9.954 Einwohnern sind 45,1 % katholisch, 34,6 % evangelisch-lutherisch, die restlichen 20,3 % gehören einer anderen oder keiner Konfession an.

Der für Ostniedersachsen untypisch hohe Anteil an Katholiken beruht auf der historischen Zugehörigkeit zum Kleinen Stift Hildesheim. Die Dörfer der heutigen Gemeinde Giesen gehörten ebenso wie Harsum zu den Stiftsdörfern.

Seit dem 1. November 2014 gehören die katholischen Kirchen St. Maria, Mutter der Kirche und St. Peter und Paul (beide Ahrbergen), St. Pankratius (Groß Förste), St. Vitus (Groß Giesen), St. Andreas (Hasede), St. Johannes (im zu Harsum gehörenden Klein Förste) und St. Martin (Klein Giesen) zur Pfarrei St. Vitus mit Sitz in Groß Giesen. Die Kirche St. Martinus in Emmerke jedoch gehört zur Hildesheimer Pfarrei St. Martinus.

Politik

Gemeindewahl 2011[3]

 %50403020100

47,6 %42,4 %10,0 %

CDUSPDGrüneVorlage:Wahldiagramm/Wartung/TITEL zu lang
Gemeinderat

Der Gemeinderat der Gemeinde Giesen besteht aus 24 Ratsfrauen und Ratsherren. Dies ist die festgelegte Anzahl für eine Gemeinde mit einer Einwohnerzahl zwischen 9.001 und 10.000 Einwohnern.[4] Die 24 Ratsmitglieder werden durch eine Kommunalwahl für jeweils fünf Jahre gewählt. Die aktuelle Amtszeit begann am 1. November 2011 und endet am 31. Oktober 2016.

Stimmberechtigt im Rat der Gemeinde ist außerdem der hauptamtliche Bürgermeister Andreas Lücke (CDU).

Die letzte Kommunalwahl vom 11. September 2011 ergab das folgende Ergebnis:

CDU: 12 Sitze
SPD: 10 Sitze
GRÜNE: 2 Sitze
Bürgermeister

Hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Giesen ist Andreas Lücke (CDU). Bei der letzten Bürgermeisterwahl am 25. Mai 2014 wurde er als Amtsinhaber mit 58,5 % der Stimmen wiedergewählt. Seine Gegenkandidatin Petra Heidemann erhielt 41,5 %. Die Wahlbeteiligung lag bei 58,9 %.[5] Lücke trat seine weitere Amtszeit am 1. November 2014 an.

Wappen
Giesener Wappen

Das Wappen der Gemeinde zeigt einen Schild, der durch einen silbernen Balken mit roter Eisenhutreihe geteilt wird. Die obere grüne Schildhälfte wird durch zwei silberne, schräg nach links aufsteigende Zinnenbalken gedrittelt. Die Felder beinhalten von rechts nach links in Silber: Eine Lilie, ein Mühlenrad und drei, ein gleichseitiges Dreieck bildende Hasenlöffel. Die untere Schildhälfte zeigt auf goldenem Grund fünf rote Nägel.[6]

Das Wappen entstand 1974, als die Gemeinde Giesen gegründet wurde. Es setzt sich zusammen aus Bestandteilen der sechs Wappen der Ortschaften Ahrbergen, Emmerke, Groß Giesen, Klein Giesen, Groß Förste und Hasede:

Die roten Nägel und der gelbe Hintergrund aus dem Wappen von Groß Giesen.
Die Lilie aus dem Wappen von Klein Giesen.
Das Mühlrad aus dem Wappen von Groß Förste.
Die im Dreieck stehenden Hasenohren aus dem Wappen von Hasede.
Die im 45-%-Winkel stehenden Zinnen aus dem Wappen von Emmerke.
Der horizontale Balken in Rot und Silber aus dem Wappen von Ahrbergen – allerdings wurden die Farben Rot und Silber vertauscht.
Der grüne Hintergrund des oberen Teils stammt sowohl aus dem Wappen von Hasede als auch aus dem Wappen von Groß Förste.
Die silberne Farbe der oberen Ornamente stammt sowohl aus dem Wappen von Groß Förste als auch aus dem Klein Giesener Wappen.
Flagge

Die Flagge der Gemeinde ist in den Farben Grün und Gold gehalten.[6]

Städtepartnerschaften
Chabanais in Frankreich (Die Partnerschaft ist ein eingetragener Verein und gehört offiziell zur Einrichtung der Gemeinde Giesen)
Morąg in Polen
Kultur und Sehenswürdigkeiten
Kath. Kirche St. Martin
Museen
Heimatmuseum Giesen, Rathausstraße 42
Heimatmuseum Ahrbergen, Krugstraße 4
Bauwerke
Kath. Kirche St. Maria Mutter der Kirche, Ahrbergen
Kath. Kirche St. Peter und Paul, Ahrbergen
Kath. Kirche St. Martinus, Emmerke
Kath. Kirche St. Pankratius, Groß Förste
Kath. Kirche St. Vitus, Groß Giesen
Kath. Kirche St. Andreas, Hasede
Kath. Kirche St. Martin, Klein Giesen
Ev. Friedenskirche, Ahrbergen
Ev. Kirche St. Paulus, Hasede
Naturschutzgebiete
Naturschutzgebiet Haseder Busch (NSG HA 053), seltener Auenwald[7]
Naturschutzgebiet Entenfang (NSG HA 145)[8]
Sport

Obwohl Giesen mit 3.000 Einwohnern eine kleine Ortschaft ist, ist der TSV Giesen im deutschen Volleyball seit Jahren in der 2. Bundesliga der Herren etabliert. Vor der Spielrunde 2007/08 sind einige Spieler des Ligakonkurrenten MTV 1848 Hildesheim zum Verein gewechselt. Daraufhin löste sich die Zweitligamannschaft aus Hildesheim auf. Die neu zusammengestellte Giesener Mannschaft hat 2008 den Aufstieg in die 1. Volleyball-Bundesliga geschafft und spielte dort in der Saison 2008/09, nach welcher sie wieder in die 2. Liga abstieg. In der Saison 2010/11 und 2011/12 wurde der TSV Giesen/48 Hildesheim jeweils Meister in der 2. Bundesliga Nord, verzichtete aber jedes Mal aus finanziellen und personellen Gründen auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga[9][10].

Wirtschaft
Verkehr

Der Ortsteil Emmerke liegt an der Bahnstrecke Lehrte–Nordstemmen, liegt jedoch über vier Kilometer von den anderen Ortsteilen entfernt. Der Haltepunkt wird von der Linie S 4 der S-Bahn Hannover und von der NordWestBahn bedient. Die Ortsteile der Gemeinde sind mit den Buslinien des Regionalverkehrs Hildesheim (RVHi) miteinander und mit den Städten Sarstedt und Hildesheim verbunden. Die frühere Straßenbahnlinie Hannover-Hildesheim wurde 1958 aufgegeben. Die Bundesstraße 6 und die Bundesstraße 1 führen durch das Gemeindegebiet.

Ansässige Unternehmen
Abraumhalde Wetterberg

Größtes Unternehmen in Giesen war lange Zeit die Firma K+S mit dem Bergwerk Siegfried, deren Kali-Abraumhalde immer noch weithin sichtbar ist. Die Mettler Toledo Garvens GmbH stellt mit über 160 Mitarbeitern dynamische Wägesysteme her, und die Firma Völsing ist als einer der in Europa führenden Hersteller von Urnen bekannt.

Öffentliche Einrichtungen
Bildungseinrichtungen
Grundschule Giesen
Grundschule Ahrbergen
Grundschule Hasede
Grundschule Emmerke
Soziale Einrichtungen
Seniorenwohnpark Giesen

Der Seniorenwohnpark Giesen gliedert sich in ein Alten- und Pflegeheim mit 72 Plätzen sowie einer Wohnanlage mit 24 betreuten Altenwohnungen für Senioren der Gemeinde Giesen und des nördlichen Landkreises Hildesheim. Das Heim erbringt Pflegemaßnahmen als vollstationäre Pflege, befristete Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege. Die im Jahr 2003 erbaute Anlage in privater Trägerschaft befindet sich in zentraler Lage Giesens und ist Arbeitgeber für etwa 60 Mitarbeiter überwiegend sozialer und hauswirtschaftlicher Berufe.

Sonstiges
Hügelgräberfeld aus der Bronzezeit im Giesener Forst
Radweg zur Kunst
Radweg Hildesheim-Ring (Hi-Ring)
Giesener Berge
Persönlichkeiten
Söhne und Töchter der Gemeinde
Hermann Schnipkoweit (* 1928), Politiker (CDU), in Groß Giesen geboren
Persönlichkeiten, die mit dieser Gemeinde verbunden sind
Erich Riebartsch (1902–1986), römisch-katholischer Theologe, war Pfarrkooperator in Groß Giesen
Heinrich Biermann (1938–2003), Architekt und Politiker (CDU), lebte in Klein-Giesen
Werner Buß (* 1945), Politiker (SPD), lebte im Ortsteil Hasede
Michael Weiner (* 1969), Fußballschiedsrichter, lebt im Ortsteil Hasede
Weblinks
 Commons: Giesen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien