Liebe Personaler aus Haby:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Haby

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Haby nicht vorenthalten.

Geschichte

Die Bedeutung des Ortsnamens ist nicht eindeutig geklärt. Der Ort wurde 1283 erstmals erwähnt; die Eintragung im Kieler Stadtbuch war lateinisch und lautete Hagebe. Die stilisierte Hagebutte im Wappen des Ortes deutet auf diesen Ursprung hin (Vollständige Übersetzung der betreffenden Stelle: „Nicolaus, genannt der Friese, aus Hagebe, hat sein Haus und Grundstück in der Haßstraße, dessen Besitzer vorher Frau Hanna von Russee gewesen war, Herrn Nanno von Krummendiek verkauft.“) Der Name hat sich im Laufe der Jahrhunderte immer wieder geändert: Habuy, Habye, Haabuy, Habue, Haby. In alten Urkunden kommt der Name Habui als Besitzer dortiger Grundstücke vor, so dass man annehmen kann, dass es sich hierbei um den Gründer des Dorfes handeln könnte.

1856 kam es zu einem Großbrand, bei dem mehrere Häuser und Scheunen zerstört wurden, sodass deren Besitzer außerhalb des Dorfes neue Hofstellen gründeten.

Die Gemeinde hieß ursprünglich Haby-Lehmsiek. Die Umbenennung erfolgte 1932.

Im Jahre 1930 wurde durch Spenden und in Eigenleistung ein Ehrenmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges errichtet, ein aus Betonblöcken aufgesetztes Monument mit einem Adler als Abschluss. Es wurde 1962 gesprengt und durch freiwillige Helfer (u. a. der Feuerwehr) wiederum in Eigenleistung durch ein neues Denkmal ersetzt: Ein Steinkreuz aus schwedischem Granit. Es wurde am 18. November 1962 eingeweiht. Die Kosten betrugen damals 6000 DM.

Politik

Von den neun Sitzen in der Gemeindevertretung hat die Wählergemeinschaft HWG seit der Kommunalwahl 2013 fünf Sitze und die SPD vier.

Wappen

Blasonierung: „Unter grünem Schildhaupt, darin drei silberne Hufeisen mit nach unten gekehrten Stollen, in Silber drei fächerförmig gestellte, an ihren Enden gekreuzte grüne Stengel der Wildrose, von denen der mittlere zwei rote Hagebutten, die beiden äußeren jeweils fünf grüne Blätter tragen.“[2]

Handwerk und Wirtschaft

Haby ist landwirtschaftlich geprägt, der Strukturwandel hat jedoch auch hier seine Spuren hinterlassen. Im Jahre 1906 gab es noch 21 so genannte Besitzstellen, heute sind es noch drei landwirtschaftliche Betriebe.

Ältestes bekanntes Handwerk sind Schmied und Rademacher; sie wurden bereits im Jahre 1856 urkundlich erwähnt. Noch heute zeugt hiervon ein Landmaschinenhandel, der seinen Betrieb 1946 auf dem Gelände der ehemaligen Meierei aus dem Jahre 1866 eröffnete. Weiterhin gab es lange Zeit eine Bautischlerei und eine Dachdeckerei, deren Spezialität es war, das Reet aus den Habyer Auen zu verwerten. Eine Gärtnerei von 1880 besteht bis heute ebenso wie ein Möbelhaus, das 1968 errichtet wurde sowie einen Landgasthof im Ortskern und eine Gaststätte im Ortsteil Lehmsiek.

Bis 1968 hatte Haby eine eigene Spar- und Darlehenskasse, die nach der Fusion mit der Spar- und Darlehenskasse Holtsee noch einige Jahre als Zweigstelle weitergeführt wurde und schließlich in eine überregionale Volks- und Raiffeisenbank aufgegangen ist.

Vom Ende des 18. Jahrhunderts bis 1972 gab es eine eigene Grund- und Hauptschule (sog. Volksschule), eine Zwergschule. Sie befand sich zunächst im Dorfkern (Düsternbrook), bis 1908 ein neues Schulgebäude am nordöstlichen Ortsrand errichtet wurde. Dort wurde bis zum Jahre 1972 noch bis zur 9. Klasse unterrichtet, danach war sie bis zu ihrer Schließung 1975 Grundschule unter der Leitung von Hauptlehrer Ernst Lüthge, der seit dem 1. April 1954 mit Ausnahme der ersten drei Jahre einziger Lehrer an der Schule war. Heute besuchen die Grundschüler die Schule im benachbarten Holtsee und die weiterführenden Schulen in Eckernförde.

Vereine und Verbände
Freiwillige Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Haby wurde 1931 gegründet. Eine von vier Mann bediente Handdruckspritze war die erste Ausrüstung. Erst 1966 erhielt die Feuerwehr das erste Feuerwehrfahrzeug, für das 1974 ein neues Feuerwehrhaus errichtet wurde.

Deutsches Rotes Kreuz

Hervorgegangen aus dem Vaterländischen Frauenverein von 1933 besteht seit 1947 der Habyer Ortsverein des DRK.

Schützengilde

Die Schützengilde Haby wurde im Jahre 1957 gegründet.

Impressionen

erhaltenes Fachwerkhaus

Erstes Schulgebäude im Düsternbrook (2012)

Schulgebäude von 1908 (2012)

Ehrenmal (2007)

Blick in die Habyer Auen (2012)

Weblinks
 Commons: Haby – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Gemeinde Haby