Liebe Personaler aus Hallbergmoos:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Hallbergmoos

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Hallbergmoos nicht vorenthalten.

Geschichte
Bis zur Gemeindegründung

Das Gemeindegebiet Hallbergmoos war bis zur Säkularisation 1803 Territorium des Hochstift Freising. Aus dieser Zeit sind von den Freisinger Fürstbischöfen noch Schloss Birkeneck und Schloss Erching erhalten. Reichsfreiherr Theodor von Hallberg-Broich aus dem Adelsgeschlecht Hallberg kaufte 1825 Schloss Birkeneck mit 921 Tagwerk (entsprechend 3.138.768 m²) Grund. Seinem Unternehmungsgeist ist die Entwässerung der Umgebung und die Ortsgründung zu verdanken. 1831 wurde die Siedlung eine selbständige Gemeinde.

19. Jahrhundert

Um 1833 errichtete der Architekt Joseph Daniel Ohlmüller die Theresienkirche in italienischem Stil.

Südlich von Hallbergmoos waren seit 1865 etwa 20 Häuser erbaut worden. Die neue Ansiedlung wurde dem Namen des Baches entsprechend Goldach genannt.

20. Jahrhundert

Nach 1945 wuchs die Einwohnerzahl von Hallbergmoos und Goldach durch den Zuzug vieler Heimatvertriebener auf rund 2600 an und blieb bis 1970 fast unverändert. 1953 nahm der Sender Stimme Amerikas in Erching einen 1000 Kilowatt starken Langwellensender in Betrieb. Er nutzte als Sendemast einen 252 Meter hohen, gegen Erde isolierten abgespannten Stahlfachwerkmast als Antenne. 1973 wurde diese Anlage, über die auch der RIAS zeitweise sendete, im Zuge der Entspannungspolitik stillgelegt. Die Reaktivierung erfolgte 1979 für eine Nutzung durch den Deutschlandfunk. Am 1. Januar 1989 wurde der Sender Erching nach Fertigstellung des Senders Aholming stillgelegt und kurz darauf die Sendeeinrichtungen demontiert.

Eingemeindungen

Die erste Eingemeindung erfolgte zum 1. April 1934 mit dem Ortsteil Mariabrunn mit 75 Einwohnern.
Im Zuge der Gebietsreform erfolgte am 1. Mai 1978 die Eingliederung des Ortsteils Goldach der aufgelösten Gemeinde Notzing, sowie Eingemeindung der Brandau aus der Stadt Freising..[2]

Einwohnerentwicklung

Seit der Eröffnung des Flughafens in direkter Nachbarschaft entwickelte sich die Gemeinde rasant und wurde zur am schnellsten wachsenden Gemeinde im Landkreis Freising. Von 1988 bis 2008 wuchs die Gemeinde um 107 % auf über 9.000 Einwohner an.

Einwohnerzahlen am 31. Dezember

Jahr Einwohner
1960 2.771
1970 2.903
1980 3.534
1990 4.822
1995 6.141
2000 7.287
2005 8.341
2010 9.266
2015 10.524

Im Jahr 2005 lebten weitere 759 Einwohner, im Jahr 2010 674 Einwohner in Nebenwohnsitzen.

Mit einem Durchschnittsalter von 38,40 Jahren war Hallbergmoos auch 2014 wieder eine der jüngsten Gemeinden in Bayern (Durchschnittsalter im Jahr 2014: 43,6 Jahre).

Politik

Gemeinderatswahl 2014

 %403020100

32,7 %24,3 %18,4 %15,3 %9,3 %

CSUFW Hallbergmoos/GoldachEinigkeitSPDGrüne
Gewinne und Verluste

im Vergleich zu 2008
 %p   4   2   0  -2  -4  -6  -8-10-12

+4,0 %p
-11,1 %p+4,0 %p-0,5 %p+3,6 %p
CSUFW Hallbergmoos/GoldachEinigkeitSPDGrüneVorlage:Wahldiagramm/Wartung/Fehler in der Farbeingabe – DunkelVorlage:Wahldiagramm/Wartung/Fehler in der Farbeingabe – Dunkel
Gemeinderat

Die Kommunalwahlen 2002, 2008 und 2014 führten zu den folgenden Sitzverteilungen im Gemeinderat. Wie in der vergangenen Legislaturperiode gehören auch diesmal wieder fünf Parteien und überparteiliche Gruppierungen dem Gemeinderat an:[3]

Partei / Wählergruppe 2002 2008 2014
CSU 4 6 6
SPD 2 3 3
Grüne 1 2
Freie Wähler Hallbergmoos/Goldach 11 7 5
Einigkeit 3 3 4
Gesamt 20 20 20

Nach Prozenten wurde folgendermaßen abgestimmt:

Partei / Wählergruppe 2002 2008 2014
CSU 51,3 28.7 32.7
SPD 48,7 15.8 15.3
Grüne 5.7 9.3
Freie Wähler Hallbergmoos/Goldach 53.0 35.4 24.3
Einigkeit 13.3 14.4 18.4
Gesamt 100 100 100

Bürgermeister

In der Stichwahl am 30. März 2014 wurde Harald Reents von der CSU mit 60 % der Stimmen zum neuen Ersten Bürgermeister gewählt.

NordAllianz

Hallbergmoos ist Mitglied in der NordAllianz – Metropolregion München Nord.

Gemeindesteuern

Die Gemeindesteuereinnahmen betrugen im Jahr 2014 rund 32,6 Millionen €, davon betrugen die Gewerbesteuereinnahmen (netto) 23,5 Millionen €. Hallbergmoos liegt in der Steuerkraft weit über dem Landesdurchschnitt, die Gemeinde ist schuldenfrei (2014).

Arbeitsplätze

In der Gemeinde gab es 2014 insgesamt 10.871 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze und damit mehr als Einwohner. Von diesen Stellen waren 27 in der Land- und Forstwirtschaft, 1.949 im produzierenden Gewerbe, 4.641 im Bereich Handel, Verkehr und Gastgewerbe, 3.619 bei den Unternehmensdienstleistern und 635 bei öffentlichen und privaten Dienstleistern. Der Pendlersaldo (Einpendler abzüglich Auspendler) betrug 5.718.

Wappen

Das Wappen zeigt in Silber auf grünem Boden eine grüne Eiche, rechts und links davon je ein schwebender grüner Rohrkolben mit schwarzem Kolben.
Bedeutung: Die Eiche ist das Familienwappen des Ortsgründers, das der Freiherren von Hallberg-Broich. Die Rohrkolben, eine typische Sumpfpflanze, stehen für die Lage des Ortes im Erdinger Moos. Das Wappen wurde im Januar 1965 erteilt.

Baudenkmäler
Hauptartikel: Liste der Baudenkmäler in Hallbergmoos und Zum Alten Wirt
Wirtschaft und Infrastruktur
Verkehr

An das überregionale Straßennetz ist Hallbergmoos durch die durch die Gemeinde oder in unmittelbarer Nähe verlaufenden Bundesstraßen B301, B388 und B11 sowie die A92 angeschlossen. Teilweise auf dem Gemeindegebiet liegt der Flughafen München.

S-Bahnhof von Hallbergmoos

Hallbergmoos ist durch die S-Bahn-Linie S8 des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes (MVV) mit Herrsching, der Landeshauptstadt München und dem Münchner Flughafen verbunden. Die S8 benötigt vom Münchner Hauptbahnhof (Richtung Flughafen) zum Bahnhof Hallbergmoos etwa 30 Minuten und verkehrt zwischen München und dem Münchner Flughafen im 20-Minuten-Takt.

Da der Haltepunkt Hallbergmoos der S8 an der Bahnstrecke München Ost–München Flughafen über einen Kilometer von der Ortschaft Hallbergmoos entfernt liegt, besteht eine Verbindung durch die Bus-Ringlinie 698 (MVV-Tarif, Betreiber DB Busverkehr Bayern), deren Abfahrtszeiten auf die S-Bahn abgestimmt ist. Die MVV-Buslinie 691 verkehrt von Freising über Hallbergmoos nach Neufahrn (jeweils S-Bahn-Anschluss). Die MVV-Buslinie 515 verbindet die S8 Hallbergmoos mit der S2 Erding – über Hallbergmoos (Südwest) und Goldach.

Bildung

In Hallbergmoos gibt es

eine Grundschule
eine Mittelschule (seit dem Schuljahr 2008/2009)
fünf Kindergärten
fünf Kinderkrippen
zwei Horte

Die Volkshochschulen der Gemeinden Hallbergmoos, Neufahrn bei Freising, Eching und Allershausen veröffentlichen zweimal im Jahr ein gemeinsames Kursprogramm.

Ansässige Unternehmen

Das ursprünglich bäuerlich geprägte Dorf mit 900 Einwohnern ist heute, bedingt durch die Nähe des Flughafens, ein Hochtechnologie-Standort mit dem großen Gewerbegebiet Munich Airport Business Park.

Luftbild von CISCO Systems GmbH im Munich Airport Business Park
Augsburg Airways
Avon Cosmetics
Black Box Corporation
Bull
Carl Zeiss Imaging Solutions
Cisco Systems
Citrix Systems
Deloitte Consulting Solutions
Digidesign
Eurofighter Jagdflugzeug
Eurojet Turbo
Gupta Technologies
Heinz von Heiden Massivhäuser
McKinsey Capability Center
MTU Turbomeca Rolls-Royce
Norman Data Defense Systems
Panavia Aircraft GmbH
Polycom Germany GmbH
SAP Deutschland
Stark Verlag
Telefónica Germany
Trend Micro
Ehemalige ansässige Unternehmen
Netscape Communications Deutschland
Check Point Deutschland GmbH
Sport

Seit 2001 ringen die Ringer des SV Siegfried Hallbergmoos in der 1. Bundesliga. In der Bundesligasaison 2005/2006 wurden sie Vizemeister.
Das ortsansässige Baseballteam trägt den Namen Hallbergmoos Red Sharks.
Im Jahr 2014 feierte der Budo-Sportverein Hallbergmoos e.V. sein 20 jähriges Bestehen.

Persönlichkeiten
Reichsfreiherr Theodor von Hallberg-Broich war der Gründer von Hallbergmoos in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
Der exilrussische Journalist und Kirchenhistoriker Gleb Rahr (1922–2006) lebte von 1991 bis 2000 im Ortsteil Goldach und von 2000 bis zu seinem Tode in Hallbergmoos.[4]
Sonstiges

Hallbergmoos ist die erste Gemeinde in Deutschland, die im Jahr 2002 ihre kommunale Haushaltsführung von der Kameralistik auf die kaufmännische Buchhaltung (Doppik) umgestellt hat.

Hallbergmoos unterhält seit dem Jahr 1994 eine Partnerschaft mit der Gemeinde Predazzo im Val di Fiemme in der autonomen Region Trentino in Südtirol.