Liebe Personaler aus Haunetal:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Haunetal

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Haunetal nicht vorenthalten.

Geschichte

Die Ortsteile Odensachsen und Rhina wurden 1003 zum ersten Mal urkundlich genannt, als Kaiser Heinrich II. den Reichsforst Ehringswald (Ehrenvirst) zwischen den Abteien Hersfeld und Fulda aufteilte.

Einige der heutigen Ortsteile gehörten schon im Mittelalter in der Herrschaft Wehrda und später im Amt Neukirchen zusammen. Die Orte gehörten größtenteils den Abteien Hersfeld oder Fulda, die sie an die Ritter von Romrod, von Trubenbach (später Trümbach), von Otensassen und von Haune (später Hune) als Lehen vergeben hatten. Die Letztgenannten waren die Erbauer der Burg Hauneck.

1886 wurde in Haunetal der Schriftsteller Heinrich Ruppel geboren. In einer Scheune im Ortsteil Neukirchen war gegen Ende des Zweiten Weltkrieges Konrad Zuses Rechner Z4 untergestellt.

Konrad Zuses Werkstatt in Neukirchen Januar 2010

Konrad Zuse gründete 1949 im Ortsteil Neukirchen die Zuse KG; 1957 wurde der Firmensitz nach Bad Hersfeld verlegt.

Seit dem 16. Mai 1998 darf die Gemeinde Haunetal die Bezeichnung Marktgemeinde führen.

Eingemeindungen

Am 1. Februar 1971 wurden die Gemeinden Hermannspiegel, Mauers, Neukirchen, Oberstoppel und Rhina zur neuen Gemeinde Haunetal im Landkreis Hünfeld zusammengeschlossen. Am 31. Dezember 1971 kamen Meisenbach, Müsenbach, Odensachsen, Schletzenrod, Wehrda und Wetzlos (alle im Landkreis Hünfeld) hinzu. Unterstoppel (Landkreis Hünfeld) sowie die bis dahin zum Landkreis Hersfeld gehörenden Gemeinden Holzheim, Kruspis und Stärklos kamen am 1. August 1972 zur in den neuen Landkreis Hersfeld-Rotenburg wechselnden Gemeinde hinzu.[2]

Politik
Gemeindevertretung

Die Kommunalwahl am 6. März 2016 lieferte folgendes Ergebnis,[3] in Vergleich gesetzt zu früheren Kommunalwahlen:[4][5]

Sitzverteilung in der Gemeindevertretung 2016

   

Insgesamt 15 Sitze SPD: 4 CDU: 6 GfH: 5

Parteien und Wählergemeinschaften %
2016
Sitze
2016
%
2011
Sitze
2011
%
2006
Sitze
2006
%
2001
Sitze
2001
SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands 30,4 4 46,0 11 49,2 11 47,2 11
CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands 38,8 6 39,0 9 42,4 10 40,3 9
GfH Gemeinsam für Haunetal[6] 30,8 5
FWG Freie Wählergemeinschaft Haunetal 15,0 3 6,4 2 9,3 2
FDP Freie Demokratische Partei 2,0 0
GRÜNE Bündnis 90/Die Grünen 3,3 1
gesamt 100,0 15 100,0 23 100,0 23 100,0 23
Wahlbeteiligung in % 64,3 66,7 63,0 70,5

Bürgermeister

Tabelle der direkt gewählten Bürgermeister[7]:

Name von bis Anmerkungen
Helmut Ruppel 1993 1995 als CDU-Kandidat gewählt, erster direkt gewählter Bürgermeister
Hein-Peter Möller 1995 2011 als SPD-Kandidat gewählt, er wurde in den Jahren 2001 und 2007 wiedergewählt
Stefan Euler 2011 2014 als gemeinsamer Kandidat von CDU und FWG gewählt, 2014 in den Ruhestand versetzt
Gerd Lang 2014   als parteiunabhängiger Kandidat gewählt

Kultur und Sehenswürdigkeiten
Bauwerke
Evangelische Kirche Neukirchen Januar 2006

Die evangelische Kirche in Neukirchen ist im spätgotischen Stil 1515 auf teilweise romanischem Unterbau erbaut. Zur bemerkenswerten Inneneinrichtung zählen der geschnitzte Flügelaltar aus dem Jahr 1522 sowie der Taufstein aus dem Jahr 1588.

Oberhalb von Neukirchen und Oberstoppel auf dem Stoppelsberg, dem Hausberg von Haunetal, befindet sich die Burg Hauneck, deren Baugeschichte bis in das 14. Jahrhundert zurückreicht. Noch weiter in die Vergangenheit weist die Sinzigburg, westlich vom Stoppelsberg im Haunetal. Nicht weit entfernt, ebenfalls an den Hängen des Stoppelsberges befindet sich das Naturdenkmal Lange Steine.

Weitere Bauten im Ortsteil Wehrda sind die gotische Wehrkirche mit alten Bauernfresken, das Schloss Hohenwehrda – erbaut um 1900 vom Freiherrn Wilhelm von Kleydorff, heute ein Hermann-Lietz-Internat –, das Gelbe Schloss Wehrda, das Rote Schloss in Wehrda – heute im Besitz von Johannes Freiherr von Campenhausen – und die Burgruine Altwehrda (vermutlich erste befestigte Ansiedlung in einem befestigten Wehrturm, erbaut durch das Rittergeschlecht derer von Trumbach, später derer von Stein).

Jüdischer Friedhof in Rhina
Jüdischer Friedhof

Am Ortsteil Rhina liegt der 3.896 m² große jüdische Friedhof von Haunetal. Der Friedhof ist ein geschütztes Kulturdenkmal und befindet sich etwa 1 km südlich von Rhina zwischen der Bahnstrecke Bebra–Fulda und der Bundesstraße 27 im Tal der Haune. Ein weiterer Judenfriedhof befindet sich im Ortsteil Wehrda.

Wirtschaft und Infrastruktur
Verkehr

An das überregionale Straßennetz ist die Gemeinde durch die Bundesstraße 27 angeschlossen, die durch die Gemeinde führt. Weiterhin hat die Gemeinde einen Bahnhof in Neukirchen, an der Bahnstrecke Bebra–Fulda.

Der Öffentliche Nahverkehr wird durch den Nordhessischer Verkehrsverbund gewährleistet.

Die Buslinien werden von der Regionalverkehr Kurhessen betrieben. Die Buslinien stellen vor allem die Verbindung mit Bad Hersfeld her.

Bildung

In Neukirchen gibt es die Haunetal-Schule, eine Grundschule. Des Weiteren gibt es im Ortsteil Wehrda die Hermann-Lietz-Schule Schloss Hohenwehrda und in Rhina eine Zweigstelle der Volkshochschule.

Söhne und Töchter der Gemeinde
Friedrich Christian Delius (* 13. Februar 1943 in Rom) deutscher Schriftsteller wuchs von 1944 bis 1958 im Wehrda auf.
Heinrich Ruppel (* 8. November 1886 in Neukirchen; † 1974 in Ziegenhain) war ein deutscher Schriftsteller.
Konrad Zuse (* 22. Juni 1910 in Deutsch-Wilmersdorf b. Berlin; † 18. Dezember 1995 in Hünfeld bei Fulda) war ein deutscher Bauingenieur, Erfinder und Unternehmer.
Kulinarische Spezialitäten

Eine kulinarische Spezialität aus dem Haunetal ist der Ploatz, ein herzhafter Blechkuchen aus Roggenbrotteig mit unterschiedlichem Belag.

Quellen
Harald Neuber: Haunetaler Geschichte. (mit einem Beitrag von Friedrich Krauser) Haunetal 1992, Herausgeber: Gemeindevorstand der Gemeinde Haunetal
Referenzen/Einzelnachweise

↑ Hessisches Statistisches Landesamt: Aktuellster Bevölkerungsstand am 31.12.2015 (Landkreise und kreisfreie Städte sowie Gemeinden, Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).

↑ Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 398 bis 400. 

↑ Ergebnis der Gemeindewahl am 6. März 2016 Hessisches Statistisches Landesamt

↑ Hessisches Statistisches Landesamt: Ergebnis der Gemeindewahl am 27. März 2011

↑ Hessisches Statistisches Landesamt: Ergebnis der Gemeindewahl am 26. März 2006

↑ Hersfelder Zeitung vom 28. Januar 2016: Gemeinsam für Haunetal: Name soll Programm sein

↑ Daten zu den Direktwahlen des Bürgermeisters in Haunetal

Weblinks
 Commons: Haunetal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Webseite der Marktgemeinde Haunetal
„Haunetal, Landkreis Hersfeld-Rotenburg“. Historisches Ortslexikon für Hessen. In: Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen (LAGIS).
Literatur über Haunetal in der Hessischen Bibliographie
Suche nach Haunetal im Archivportal-D der Deutschen Digitalen Bibliothek
Linkkatalog zum Thema Haunetal bei curlie.org (ehemals DMOZ)

Städte und Gemeinden im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Alheim |
Bad Hersfeld |
Bebra |
Breitenbach a. Herzberg |
Cornberg |
Friedewald |
Hauneck |
Haunetal |
Heringen (Werra) |
Hohenroda |
Kirchheim |
Ludwigsau |
Nentershausen |
Neuenstein |
Niederaula |
Philippsthal (Werra) |
Ronshausen |
Rotenburg a. d. Fulda |
Schenklengsfeld |
Wildeck

Normdaten (Geografikum): GND: 4023665-1 (AKS)

Abgerufen von „https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Haunetal&oldid=169923696“
Kategorien: HaunetalGemeinde in HessenGegründet 1971

Navigationsmenü

Meine Werkzeuge

Nicht angemeldetDiskussionsseiteBeiträgeBenutzerkonto erstellenAnmelden

Namensräume

ArtikelDiskussion

Varianten

Ansichten

LesenBearbeitenQuelltext bearbeitenVersionsgeschichte

Mehr

Suche

Navigation

HauptseiteThemenportaleVon A bis ZZufälliger Artikel

Mitmachen

Artikel verbessernNeuen Artikel anlegenAutorenportalHilfeLetzte ÄnderungenKontaktSpenden

Werkzeuge

Links auf diese SeiteÄnderungen an verlinkten SeitenSpezialseitenPermanenter LinkSeiten­informationenWikidata-DatenobjektArtikel zitieren

Drucken/­exportieren

Buch erstellenAls PDF herunterladenDruckversion

In anderen Projekten

Commons

In anderen Sprachen

CebuanoEnglishEsperantoEuskaraفارسیFrançaisMagyarItalianoBahasa MelayuNederlandsPolskiPortuguêsRomânăРусскийSrpskohrvatski / српскохрватскиСрпски / srpskiУкраїнськаOʻzbekcha/ўзбекчаVolapükWinaray中文
Links bearbeiten

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Oktober 2017 um 13:57 Uhr bearbeitet.
Abrufstatistik
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.
Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc.

Datenschutz
Über Wikipedia
Impressum
Entwickler
Stellungnahme zu Cookies
Mobile Ansicht

(window.RLQ=window.RLQ||[]).push(function(){mw.config.set({„wgPageParseReport“:{„limitreport“:{„cputime“:“0.392″,“walltime“:“0.521″,“ppvisitednodes“:{„value“:8997,“limit“:1000000},“ppgeneratednodes“:{„value“:0,“limit“:1500000},“postexpandincludesize“:{„value“:50543,“limit“:2097152},“templateargumentsize“:{„value“:6697,“limit“:2097152},“expansiondepth“:{„value“:23,“limit“:40},“expensivefunctioncount“:{„value“:5,“limit“:500},“entityaccesscount“:{„value“:1,“limit“:400},“timingprofile“:[„100.00% 438.208 1 -total“,“ 63.97% 280.328 1 Vorlage:Infobox_Gemeinde_in_Deutschland“,“ 61.94% 271.419 1 Vorlage:Infobox_Verwaltungseinheit_in_Deutschland“,“ 17.85% 78.201 2 Vorlage:Metadaten_Kfz-Kennzeichen_DE“,“ 14.08% 61.697 1 Vorlage:Coordinate“,“ 12.38% 54.258 1 Vorlage:CoordinateComplex“,“ 10.97% 48.053 1 Vorlage:CoordinateMain“,“ 9.78% 42.859 1 Vorlage:Literatur“,“ 8.27% 36.226 1 Vorlage:Sitzverteilung“,“ 7.16% 31.373 1 Vorlage:Sitzverteilung/“]},“scribunto“:{„limitreport-timeusage“:{„value“:“0.053″,“limit“:“10.000″},“limitreport-memusage“:{„value“:2246897,“limit“:52428800}},“cachereport“:{„origin“:“mw1266″,“timestamp“:“20180103113527″,“ttl“:1900800,“transientcontent“:false}}});});(window.RLQ=window.RLQ||[]).push(function(){mw.config.set({„wgBackendResponseTime“:92,“wgHostname“:“mw1270″});});