Liebe Personaler aus Herxheim am Berg:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Herxheim am Berg

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Herxheim am Berg nicht vorenthalten.

Geschichte

Im Jahre 774 wurde der Ort als Heriesheim erstmals urkundlich erwähnt.[3]

Kirche
Protestantische Jakobskirche

Das Wahrzeichen des Ortes ist die etwa 1000 Jahre alte evangelische Kirche.[4] Diese ehemalige St. Jakobskirche besitzt den Unterbau eines Chorturms mit gratgewölbtem Altarraum, an den sich eine halbrunde Apsis anschließt. Die Kirche wurde um 1014 errichtet und ist damit einer der ältesten Sakralbauten der heutigen Pfalz. Das Langhaus entstand 1729. Im Altarraum wurden Wandmalereien freigelegt, die die vier Evangelisten sowohl in menschlicher Gestalt mit Flügeln als auch mit den Köpfen ihrer Symbole zeigen. Im Gewölbe der Apsis befand sich eine Darstellung des Jüngsten Gerichtes, an der Südwand erkennt man den Apostel Paulus. Die Malereien entstanden in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts.

Glocke aus der Zeit des Nationalsozialismus

In der Jakobskirche befinden sich drei Glocken. Eine davon stammt aus der Zeit des Nationalsozialismus und ist mit der Aufschrift „Alles fuer’s Vaterland – Adolf Hitler“, sowie einem Hakenkreuz versehen. Sie ist Eigentum der Ortsgemeinde Herxheim am Berg[5] und wurde 1934 als Polizeiglocke, die bei Flieger- oder Feueralarm als Warnsignal geläutet werden sollte, in dem Kirchturm installiert. Sie verblieb als einzige Glocke in der Kirche, als die beiden Kirchenglocken 1942 abgenommen und eingeschmolzen wurden. Als das Geläut 1951 wieder vervollständigt wurde, verblieb die Glocke im Turm und wurde weiter genutzt. Die Glocke steht unter Denkmalschutz.[6]

Auf den Hinweis einer Organistin hin wurde die Weiterverwendung der Glocke 2017 publik und deren Verbleib und weitere Nutzung öffentlich thematisiert.[6] Der Pfarrer Helmut Meinhardt und der Bürgermeister Ronald Becker (FWG), weigerten sich, die Glocke zu entfernen. Becker äußerte zudem, man sei „stolz, eine Glocke mit dieser Inschrift zu haben“. Weiterhin sei seiner Meinung nach „nicht alles schlecht, was Adolf Hitler gemacht hat“. Hitler sei nicht nur für Gräueltaten verantwortlich, sondern es gebe auch „Sachen, die er in die Wege geleitet hat und die wir heute noch benutzen“. Auch viele Einwohner stimmten dieser Sicht nach einem Bericht von kontraste zu. Der Landesvorstand der Freien Wähler Rheinland-Pfalz zeigte sich entsetzt über Beckers Äußerungen. Ein Parteiausschluss werde geprüft.[7][8] Der Ortsgemeinderat von Herxheim am Berg forderte nach diesen Aussagen am 4. September 2017 den Rücktritt von Ronald Becker als Ortsbürgermeister.[9] Dieser Rücktrittsforderung kam der Bürgermeister zwei Tage später nach.[10] Kurz danach beschlossen der Gemeinderat und das Presbyterium der Kirchengemeinde, die Glocke in Zukunft nicht mehr zu läuten.[11] Nachdem am 9. September die NPD in Herxheim am Berg aufmarschierte, forderte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer das Abhängen der Glocke, um zu verhindern, dass sich der Ort zu einem Treffpunkt rechtsextremer Gruppierungen entwickele.[12]

Ein weiteres Hakenkreuz findet sich unauffällig an einem Eckstein des Turms eingemeißelt.[13]

Politik
Ortsbürgermeister

Der ehrenamtliche Bürgermeister Ronald Becker (FWG) kündigte am 6. September 2017 im Zusammenhang mit der Kritik an seinen Aussagen über den Nationalsozialismus seinen Rücktritt an.[14]

In der Stichwahl vom 17. Dezember 2017 setzte sich der parteilose Georg Welker mit 172 Stimmen gegen den SPD-Kandidaten Markus Krauß (143 Stimmen) durch.

Gemeinderat

Der Gemeinderat in Herxheim besteht aus zwölf Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem.

Die Sitzverteilung im Gemeinderat:[15]

Wahl SPD CDU FDP FWG Gesamt
2014 4 3 2 3 12 Sitze
2009 5 3 2 2 12 Sitze
2004 4 3 3 2 12 Sitze

Wappen

Die Wappenbeschreibung lautet: „In Rot auf grünem Dreiberg eine aufgerichtete silberne Hacke mit goldenem Stiel“.

Telekommunikation

Auf dem Weilerskopf verwendet die Deutsche Telekom einen 130 Meter hohen Fernmeldeturm aus Stahlbeton. Der Typenturm wurde 1969 fertiggestellt.

Persönlichkeiten
Pfaffenhoftor, sowie ehemaliges Atelier des Pfälzer Malers Werner Holz
Söhne und Töchter der Gemeinde
Eduard Eppelsheimer (1808–1866), Politiker
Personen, die vor Ort gewirkt haben
Werner Holz (1948–1991), Maler
Bildergalerie

Fernmeldeturm Weilerskopf

Weingut an der Hauptstraße

Blick vom Schlossgarten in die Rheinebene

Siehe auch
Liste der Kulturdenkmäler in Herxheim am Berg
Liste der Naturdenkmale in Herxheim am Berg
Literatur
Literatur über Herxheim am Berg in der Rheinland-Pfälzischen Landesbibliographie
Weblinks
 Commons: Herxheim am Berg – Sammlung von Bildern
Herxheim am Berg
Herxheim am Berg bei regionalgeschichte.net