Liebe Personaler aus Irsee:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Irsee

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Irsee nicht vorenthalten.

Geschichte

Ursprünglich lautete der Name des Ortes Ursin.[2] Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte im Jahre 982.[3] Die zunächst hier noch ansässigen Feudalherren, welche sich von Ursin nannten, errichteten eine Burg und stifteten im 12. Jahrhundert das Kloster Irsee.

Der Markt Irsee gehörte bis zur Säkularisation 1803 zur Reichsabtei Irsee. Irsee besaß das Marktrecht mit wichtigen Eigenrechten. Seit dem Reichsdeputationshauptschluss von 1803 gehört der Ort zu Bayern.

Auf dem Gebiet der Gemeinde wurden folgende Einwohnerzahlen ermittelt:[4]

Einwohnerentwicklung

Jahr 1840 1871 1900 1925 1939 1950 1961 1970 1987 1991 1995 2000 2005 2010 2015
Einwohner 574 965 1091 1082 1092 1616 1509 1324 1248 1304 1332 1350 1385 1412 1481

Irsee wuchs von 1988 bis 2008 um 166 Einwohner bzw. ca. 14 %.

Politik
Gemeinderat und Bürgermeister

Bei der Kommunalwahl am 16. März 2014 mit einer Wahlbeteiligung von 70,7 % wurden die zwölf Gemeinderäte neu gewählt. Die Sitzverteilung bei der Gemeinderatswahl war wie folgt:[5]

Bürgerforum: 6 Sitze
Freie Wähler Gemeinschaft: 3 Sitze
Offene Liste: 3 Sitze

Bürgermeister ist Andreas Lieb sen. (Bürgerforum). Er wurde im Jahr 2002 Nachfolger von Rudolf Scharpf (CSU/Unabhängige Bürger). Bei der Kommunalwahl 2014 wurde er mit 93,5 % der gültigen Stimmen im Amt bestätigt.

Gemeindefinanzen

Im Jahr 2013 betrugen die Gemeindesteuereinnahmen 1.137.000 Euro, davon waren 256.000 Euro Gewerbesteuereinnahmen (netto).[4]

Wappen

Beschreibung: In Rot übereinander zwei silberne Löwen, der obere nach rechts, der untere nach links gewendet.

Der Entwurf für das Wappen mit den zwei Löwen führt die Wappenfiguren aus dem Wappen der Herren von Ramschwag, den letzten Stiftsvögten.
Das Wappen wurde 1837 durch König Ludwig I. verliehen.[6]

Gemeindepartnerschaften

Seit 1987 ist die französische Gemeinde Montsûrs im Département Mayenne Partnergemeinde von Irsee.

Klosterkirche Irsee

Oggenrieder Weiher

Lotti-Weiher am Forstanger mit Schildkrötenfalle

Wirtschaft und Infrastruktur
Wirtschaft einschließlich Land- und Forstwirtschaft
Irsee

Es gab 2009 im Bereich der Land- und Forstwirtschaft drei, im produzierenden Gewerbe 32 und im Bereich Handel und Verkehr 98 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 44 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 389.

Im Jahr 2007 bestanden 30 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von mehr als zwei Hektar. Die gesamte landwirtschaftlich genutzte betrug 979 ha. Davon waren 121 ha Ackerfläche und 836 ha Wiesen und Weideland.[4]

Im Bauhauptgewerbe gab es im Jahr 2010 einen Betrieb.

Bildung

Im Jahr 2010 bestanden folgende Einrichtungen :[4]

ein Kindergarten mit 75 Plätzen, den 63 Kinder besuchten
eine Volksschule, wo in vier Klassen von vier Lehrkräften 61 Kinder unterrichtet wurden (Schuljahr 2010/11)
Kultur, Sport und Freizeit
Peter Horton im ALTBAU, 2008
Veranstaltungen im Kloster Irsee

Der Irseer Pegasus ist eine jährlich im Januar im Kloster Irsee stattfindende Literaturveranstaltung der Regionalgruppe Schwaben des Verbandes deutscher Schriftsteller (VS) und der Schwabenakademie Irsee.

Von 1993 bis 2011 fand jährlich Ende August/Anfang September im Kloster Irsee das Festival Klang & Raum unter Leitung des Dirigenten Bruno Weil statt. Es widmete sich der Musik des 18. und 19. Jahrhunderts und ihrer Aufführung auf historischen Instrumenten.

Galerie und Kleinkunstbühne ALTBAU

Das kleine privat geführte Kulturzentrum besteht seit 1978. Es ist die älteste Einrichtung dieser Art im Allgäu und eine der ältesten Kleinkunstbühnen Bayerns.[7]

Biomarkt

Seit 1998 findet jeden Freitag im historischen Dorfkern von Irsee ein Biomarkt statt.

Natur und Naherholungseinrichtungen

Der Oggenrieder Weiher am westlichen Ortsrand ist ein beliebtes Badegewässer.

Baudenkmäler
Klosterkirche Irsee
Euthanasie-Denkmal in Klosternähe
Hauptartikel: Liste der Baudenkmäler in Irsee
Kloster Irsee

Das im Ostteil des Ortes gelegene Kloster Irsee ist ein ehemaliges Kloster der Benediktiner.
Das der Heiligen Maria geweihte Kloster wurde 1186 durch Markgraf Heinrich von Ronsberg auf dem Irseer Burgberg gegründet, allerdings bereits ab 1190 am heutigen Standort am Fuß des Berges neu errichtet. Die Hauptvögte waren von 1390 bis 1803 die Habsburger.

Im Jahre 1849 wurde im ehemaligen Kloster eine „Kreisirrenanstalt“ eingerichtet, die in der Zeit der NS-Gewaltherrschaft zur Tötung „lebensunwerten Lebens“ missbraucht wurde. Von 1939 bis 1945 wurden über 2000 Kinder, Frauen und Männer entweder in die Tötungsanstalten Hadamar, Grafeneck und Hartheim verschleppt oder in Irsee durch Verabreichung von „E-Kost“ (eine von bestimmten essentiellen Bestandteilen „befreite“ Nahrung) oder mittels Injektionen getötet. Die Verantwortung dafür hatte der damalige Anstaltsleiter und Psychiater Valentin Faltlhauser.[8] Seit 1981 erinnert eine Skulptur des Bildhauers Martin Wank in der ehemaligen Anstalt an dieses Geschehen.[9]

Mitte der 1990er Jahre wurde im ehemaligen Leichenhaus der Heil- und Pflegeanstalt Irsee, in der sogenannten Prosektur, eine Gedenkstätte für die Opfer der NS-„Euthanasie“ eingerichtet.[10] Im Vorraum ist das großformatige Triptychon möchte ich Sie noch höflichst bitten, mir folgende Fragen zu beantworten (1996) der Münchener Künstlerin Beate Passow ausgestellt. Sie kombinierte drei von Tätern gemachte Fotografien von Opfern mit Auszügen aus dem Briefwechsel zwischen Valentin Faltlhauser und Georg Hensel, der von 1939 bis 1946 Oberarzt in der Kinderheilstätte Mittelberg bei Oy im Allgäu war und Tbc-Versuche an behinderten Kindern in Kaufbeuren-Irsee durchführte.[10]

Im Jahr 2009 wurden drei Stolpersteine des Kölner Künstlers Gunter Demnig vor dem Kloster Irsee verlegt. Stellvertretend für alle in Irsee ermordeten Patienten werden Maria Rosa Bechter, Anna Brieger und Ernst Lossa namentlich genannt.[10]

Heute ist das Kloster ein Tagungs- und Bildungszentrum des Bezirks Schwaben, Sitz der Schwabenakademie Irsee.

Klosterbrauerei und Brauereimuseum

Irsee ist Sitz der Brauerei Irseer Klosterbräu in deren Brauereimuseum die jahrhundertealte Brautradition des Ortes dokumentiert ist.

Persönlichkeiten
Söhne und Töchter
Josef Guggenmos (1922–2003), Lyriker und Kinderbuchautor
Persönlichkeiten
Johann Georg Specht (1720–1803) entwarf das Kloster-Ökonomiegebäude in Irsee.
Meinrad Spieß (1683–1761) war Pater in der Benediktinerabtei Irsee, überregional anerkannter Musiktheoretiker, Komponist, Orgel- und Glockenexperte.
Valentin Faltlhauser (1876–1961) war ein deutscher Psychiater und als Anstaltsleiter und Gutachter an Euthanasieverbrechen beteiligt.
Ernst Lossa (1929–1944) als Halbwaise in der „Heil- und Pflegeanstalt“ im Rahmen der Aktion Brandt ermordet.
Kurat Christian Frank (1867–1942), von 1894 bis 1942 Hausgeistlicher der Heil- und Pflegeanstalt, war ein Wegbereiter der Allgäuer Heimatforschung.