Liebe Personaler aus Issersheilingen:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Issersheilingen

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Issersheilingen nicht vorenthalten.

Geschichte
Hügelgrab „Hök“

Das nahe der Gemeinde gelegene Bodendenkmal „Hök“ – ein Hügelgrab aus der Hallstattzeit – belegt eine frühe Besiedlung des Gebietes um Issersheilingen. Das Hügelgrab wurde bereits im 19. Jahrhundert durch den Dorfpfarrer erforscht. Vom Grabstandort aus hat man eine freie Sicht nach Westen, Süden und nach Südosten. Im Grabhügel wurden reiche Funde aus der Hallstattzeit, darunter Wendelringstücke und zehn Steigbügelarmringe geborgen.[2]

Für 1279 ist der Ortsname Issersheilingen erstmals schriftlich überliefert.
Bis um 1555 war in einem Feld in der Nähe des Weges nach Körner eine Waidmühle vorhanden. Der Waidmühlstein wurde als wertvoll betrachtet und später von Marcus Daniel Minor vor seinem Haus abgelegt, die Mauerreste wurden noch als Baumaterial zur Reparatur der Kirche verwendet.[3] Issersheilingen gehörte bis 1815 zum kursächsischen Amt Langensalza und nach seiner Abtretung an Preußen von 1816 bis 1944 zum Landkreis Langensalza in der Provinz Sachsen.

Der Ort lag ab 1945 in der sowjetischen Besatzungszone, dann DDR. So machte er alle durchgreifenden „gesellschaftlichen Veränderungen“ mit. 1960 meldete das Dorf das Erreichen der „Vollgenossenschaftlichkeit“, d.h., auch die letzten bis zu diesem Jahr noch selbständigen Bauern waren der LPG beigetreten.

Politik
Bürgermeister

Die ehrenamtliche Bürgermeisterin Christel Winkler (Freie Wähler) wurde am 6. Juni 2010 gewählt.[4]

Wirtschaft und Infrastruktur

Die Umgebung von Issersheilingen – eine der kleinsten Gemeinden in Thüringen – wird von der Landwirtschaft geprägt. 1990 ließ sich im Ort eine mittelständische Fenster- und Türenbau-Firma nieder, die außerdem Kleinfassaden, Wintergärten, Insektenschutzsysteme, Vordächer und Sonnenschutzanlagen herstellt.

Verkehrsanbindung

Von Issersheilingen führen Verbindungsstraßen nach Schlotheim (acht Kilometer entfernt mit Anschluss an die B 249), nach Kirchheilingen (fünf Kilometer entfernt mit Anschluss an die B 84) und in die Stadt Bad Langensalza (zwölf Kilometer entfernt mit Anschluss an die B 247). In Bad Langensalza befindet sich auch der nächste Bahnhof (an der Bahnlinie Mühlhausen/Thüringen – Gotha).

Kultur und Sehenswürdigkeiten
Das Bodendenkmal Hök ist ein östlich der Ortslage befindliches Ensemble vorgeschichtlicher Hügelgräber, die sich als mit Rasen und teilweise auch Bäumen bewachsene Bodenstrukturen zeigen und die sogar im Ortswappen in symbolischer Form enthalten sind. Ihre maximale Größe beträgt 26 Meter im Durchmesser, die Hügel ragen noch zwei bis drei Meter über das Geländeniveau hinaus. Mindestens 15 Gräber sind bereits durch den Ackerpflug im Gelände eingeebnet worden. In der Region gibt es noch rund 50 Grabbauten aus der Zeit der Jungsteinzeit, der Bronzezeit und der Thüringer Kultur der Älteren Eisenzeit. Sagen von einer großen, hier vor über tausend Jahren stattgefundenen Schlacht lockten schon vor Jahrhunderten Schatzgräber an. Die Hügel bergen jedoch die sterblichen Überreste von einstigen Stammesfürsten und spätere Nachbestattungen.[5] Vom Thüringischen Landesamt für archäologische Denkmalpflege wurde am Bodendenkmal Hök eine Hinweistafel aufgestellt.
Kirche St. Johannes der Täufer
Evangelische Kirche St. Johannes der Täufer: auf der Grundlage von Vorgängerbauten wurde der Kirchturm 1577 und das Kirchenschiff (Saalkirche) 1856 in der jetzigen Form errichtet. Zur DDR-Zeit war der Verfall der Kirche soweit fortgeschritten, dass der Kirchgemeinderat -auch wegen fehlender Baumaterialien- beschloss, die Kirche aufzugeben. Altar, Gestühl und Orgel wurden an andere Thüringer Kirchen abgegeben. Das Schadensbild zur Zeit der „Wende“ 1990 war verheerend. Es wurde trotzdem -unter reger Beteiligung engagierter Bürger- eine Generalsanierung der Kirche in Angriff genommen. Heute (2011) ist die Kirche äußerlich wieder ein Schmuckstück, innen noch sehr einfach und unvollkommen. Über die Geschichte von Bau und Wiederaufbau der Kirche unterrichten instruktive Informationstafeln im Kircheninneren.
Neben der Kirche wurde das überwucherte Kriegerdenkmal zum Ersten Weltkrieg wieder sichtbar gemacht, restauriert und um die Namen der im Zweiten Weltkrieg Gefallenen ergänzt
Literatur
Hanfried Fischer, Günter Saalfeld: Chronik der Gemeinde Issersheilingen. Von den Anfängen bis 2006. Rockstuhl, Bad Langensalza 2006, ISBN 3-934748-36-8.
Informationstafeln zur Bau- und Wiederaufbau-Geschichte der Kirche. (In deren Innenraum).