Liebe Personaler aus Jerxheim:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Jerxheim

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Jerxheim nicht vorenthalten.

Geschichte
Merian-Stich von Jerxheim um 1654

Im Jahre 1195 wurde die Gemeinde erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahre 1313 wurde urkundlich ein Schloss „Gerksem“ im Pfandbesitz der Ritter von Alvesleben erwähnt. Auch ein Adelsgeschlecht mit dem Namen Jerxheim wird erwähnt. Matthäus Merian schildert 1654, Jerxheim sei im Mittelalter eine Grafschaft gewesen.[3] Merian beschreibt die Burg Jerxheim um 1650 als vierseitige Anlage mit Burggraben.[4] Das Haus muss damals schon sehr alt gewesen sein. Das Gebäude wurde später abgetragen. Auf dem Gelände stehen heute noch mehrere alte Scheunen aus der Zeit und ein im 19. Jahrhundert gebautes Gutshaus. Im Jahre 1846 hatte Jerxheim 974 Einwohner und besaß bereits einen Bahnhof, der etwa zwei Kilometer südlich des Dorfes mit einer Siedlung angelegt wurde und Kreuzungspunkt für mehrere Bahnstrecken war, die heute alle stillgelegt sind (siehe unten). In Jerxheim Bahnhof stand von 1851 bis 1975 auch eine Zuckerfabrik.[5]

Ortsname

Alte Bezeichnungen des Ortes sind um 1153 Gercseim, 1189 Jericksen, 1196-1197 Gereksheim, 1196-1197 Yerxem und 1196-1197 Jerkesheim.

Im zweiten Teil des Ortsnamens steht niederdeutsch „-hēm“ für „Heim, Siedlung“, im ersten ein alter Vorname, vielleicht „Ger- ik(i)“ oder „Gar-ik(i)“. Ob „Gar-“ dem Personennamen-Stamm „Garva“ oder „Gairu“ zuzuordnen ist, ist fraglich. Auch ist der altsächsisch bezeugte zweigliedrige Personenname „Gerrik“ zum Personennamen-Stamm „Gairu“, dessen Glied „-rik“ zum Personennamen-Stamm „Ricja“ für „reich, mächtig“, zu stellen ist.[6]

Postgeschichte

Eine kleine Poststation, eine sogenannte Postexpedition, bestand in Jerxheim seit 1843. Zur Entwicklung des Postwesens in Jerxheim siehe: Postroute Braunschweig-Helmstedt-Magdeburg.

Politik
Rat

Der Rat der Gemeinde Jerxheim setzt sich aus 11 Ratsfrauen und Ratsherren zusammen.
Kommunalwahl 2016:
Alle Sitze werden von der Bürgerliste Jerxheim (BLJ) eingenommen.[7]

Bürgermeister

Der ehrenamtliche Bürgermeister Mark-Henry Spindler (BLJ) wurde am 11. September 2016 gewählt.

Wappen

Das Wappen wurde am 25. Februar 1956 durch den braunschweigischen Verwaltungspräsidenten genehmigt.

Jerxheim war seit alters her Sitz eines braunschweigischen Amtes und führt daher in der oberen Hälfte seines geteilten Schildes einen der beiden goldenen herzoglich-braunschweigischen Wappenlöwen. Die blaue Schere im unteren Feld stammt aus dem Wappen der Herren von Jerxheim, die hier von 1200 bis 1428 eine Rolle spielten. Die untere Schildhälfte bekräftigt überdies mit den Farben Blau-Gelb nochmals die lange Zugehörigkeit der Gemeinde zum Lande Braunschweig.

Der Rat der Gemeinde beschloss das Wappen am 3. Juni 1955. Das Wappen wurde vom Heraldiker Wilhelm Krieg gestaltet.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Der Heeseberg mit einer Berggaststätte ist von Dörfern umgeben, die von der Landwirtschaft geprägt sind und über große thüringische Hofanlagen verfügen. Der Name der Samtgemeinde ist auf die Erhebung zurückzuführen. Am Heesebergturm gibt es im Natur- und Landschaftsschutzgebiet einen Geologie-Natur-Erlebnispfad des Freilicht- und Erlebnismuseums Ostfalen (FEMO), von dem sich ein sehenswertes Panorama erschließt. Es gibt den Blick frei auf das Harzvorland und das Brockenmassiv des Harzes. Im Norden ist der Elm zu sehen.

Beim vorbeiführenden Großen Bruch handelt es sich um eine flache eiszeitliche Schmelzwasserrinne, die sich zum Radfahren eignet.

Musik

Jerxheim besitzt seit 1852 den „Gesangverein Liedertafel Jerxheim“ e.V., Der Frauenchor singt seit 2015 in der Chorgemeinschaft Heeseberg. Nach Möglichkeit findet jährlich ein Adventskonzert am 2. Advent in der evangelischen Kirche statt..

Literatur

Jerxheim wird im Roman Netzkarte von Sten Nadolny von 1981 erwähnt, in dem der Protagonist Ole Reuter sich unter anderem vornimmt, sämtliche Bahnhöfe Deutschlands mit einem x im Namen (nach seiner Aufzählung: Buxtehude, Cuxhaven, Höxter, Xanten) zu besuchen. Den Bahnhof Jerxheim beschreibt Nadolny als „Kastanienschönheit“ (S. 92) und ist verblüfft, dass Jerxheim Bahnhof „ein Ort für sich“ ist, Jerxheim selbst aber erst „jenseits eines beträchtlichen Hügels“ liegt. Im Buch stellt sich Ole Reuter auch mehrfach eine „Bäckerstochter in Jerxheim“ vor, als Inbegriff für sich zufällig ergebende interessante Dinge: „Erst wenn man einmal ohne jedes Ziel um 6 h 46 in Jerxheim war, dann weiß man, was daraus werden kann. […] In Jerxheim stelle ich mir […] eine ausführliche Unterhaltung mit der Bäckerstochter als sehr, sehr belebend vor.“ (S. 12)

Sport

Jerxheim verfügt über mehrere Sportvereine.

Der ESV spielte im Ortsteil Jerxheim-Bahnhof Fußball. Wegen Mitgliederschwund spielen die verbliebenen Spieler seit 2008 beim FC Dobbeln/Jerxheim.

Der TSV Jerxheim ist in Jerxheim angesiedelt und die Fußballabteilung spielt in der Spielgemeinschaft FC Dobbeln/Jerxheim. Außerdem bietet der TSV weitere Sparten an wie Volleyball, Tennis, Gymnastik, Pilates, Jazz Modern Dance, Nordic Walking.

Die Sportanlage in Jerxheim beheimatet die LG (Leichtathletikgemeinschaft) Heeseberg.

Die Kyffhäuser-Kameradschaft Jerxheim betreibt Schießsport.

Beim Reit- und Fahrverein (Reitgemeinschaft-Elm-Heeseberg e.V.) sind Reiter organisiert. Sie verfügen über einen Dressur-Sandplatz und einen Rasen-Springplatz bei den Sportanlagen.

Regelmäßige Veranstaltungen

Am 30. April jedes Jahres findet die Maidisco statt.

Das Volksfest findet jährlich in der dritten Juniwoche statt. Am letzten Wochenende im August findet ein Chorkonzert der „Liedertafel Jerxheim“ e.V. im DGH statt. Das Oktoberfest ist am letzten Wochenende im September.

Der Weihnachtsmarkt ist immer am zweiten Adventswochenende mit einem Adventskonzert der „Liedertafel Jerxheim“ e.V.

Wirtschaft und Infrastruktur
Nahverkehrszug in Richtung Helmstedt am Bahnhof Jerxheim (1993)
Katholische Kirche

Jerxheim ist die größte Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Heeseberg. Hier sind neben dem Sitz der Verwaltung wichtige Einrichtungen der Gemeinde vertreten. Jerxheim verfügt über Ärzte, Gaststätten, ein Alten- und Pflegeheim (Haus am Heeseberg) und verschiedene Einzelhandelsläden zur Nahversorgung.

Verkehr

Jerxheim liegt direkt an der Bundesstraße 244, die von Helmstedt nach Wernigerode führt.

Bis 1945 war Jerxheim bedeutender Eisenbahnknotenpunkt mit Strecken nach Nienhagen (bei Halberstadt), Wolfenbüttel/Oschersleben (weiter nach Braunschweig und Hannover bzw. Magdeburg), Börßum (weiter nach Bad Harzburg, Paderborn und Ruhrgebiet) und Helmstedt. Über Jerxheim fuhr 1843 der erste Zug von Berlin nach Köln bzw. Deutz (→ Geschichte der Eisenbahn in Deutschland). Die Hauptbahn nach Börßum war 1868 die erste, die gleich zweigleisig gebaut wurde. Mit der Teilung Deutschlands wurde die Hauptbahn nach Oschersleben unterbrochen, ebenso die Nebenbahn nach Nienhagen. Der Abschnitt Schöppenstedt–Helmstedt wurde im Dezember 2007 stillgelegt. Seitdem sind die Jerxheimer Bahnanlagen ungenutzt.

Öffentliche Einrichtungen

Jerxheim verfügt über eine Grundschule, einen Kindergarten, zwei Dorfgemeinschaftshäuser, ein Schützenzelt und eine alte Schule. Diese Räumlichkeiten können für Feierlichkeiten angemietet werden.

In Jerxheim ist der Feuerwehrstützpunkt der Samtgemeinde Heeseberg stationiert. Außerdem existiert eine halbtags besetzte Polizeistation.

Religionen

In Jerxheim befinden sich zwei christliche Kirchen:

Die evangelisch-lutherische Kirche St. Petrus, zwischen Pfarrwinkel und Schulstraße gelegen, gehört zur Propstei Helmstedt.

Die katholische Kirche Maria von der Immerwährenden Hilfe wurde 1925/26 an der Helmstedter Straße erbaut. Heute gehört die Kirche zur Pfarrgemeinde Maria Hilfe der Christen in Schöningen und ist die südlichste Kirche im Dekanat Wolfsburg-Helmstedt.

Persönlichkeiten
Rudolph Friedrich Schultze (1738–1791), (geboren in Jerxheim), evangelischer Theologe
Karl Kleye (1854–1923), Mitglied des Deutschen Reichstags, Initiator des Aussichtsturms auf dem Heeseberg
Kurt Meyer (1910–1961), (geboren in Jerxheim), SS-Brigadeführer und Generalmajor der Waffen-SS
Weblinks
 Commons: Jerxheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikisource: Jerxheimb in der Topographia Braunschweig Lüneburg (Matthäus Merian) – Quellen und Volltexte
Webseite des Dorfes
Rekonstruktionsversuch der Burg Jerxheim
Friedrich Brandes: Chronik des Bahnhofs Jerxheim, Helmstedt 1987. (PDF-Dokument)