Liebe Personaler aus Klipphausen:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Klipphausen

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Klipphausen nicht vorenthalten.

Geschichte

Am 1. Juli 1950 wird Sachsdorf als Ortsteil in die Landgemeinde Klipphausen eingemeindet, am 1. März 1974 folgt Sora mit den Ortsteilen Lampersdorf und Lotzen. Am 1. Januar 1994 schließen sich die bis dahin selbstständigen Gemeinden Klipphausen, Röhrsdorf und Weistropp (mit den Ortsteilen Hühndorf und Kleinschönberg) zur Großgemeinde Klipphausen zusammen.[2] Am 1. Januar 1999 kommen noch Scharfenberg (mit den Ortsteilen Bergwerk, Gruben, Pegenau, Reppina und Reppnitz, Batzdorf, Naustadt, Reichenbach, Riemsdorf, Bockwen-Polenz und Spittewitz) und Gauernitz (mit den Ortsteilen Constappel, Hartha, Pinkowitz und Wildberg) hinzu.[2] Zum 1. Juli 2012 erfolgt der Zusammenschluss von Triebischtal und Ortsteilen mit Klipphausen.

Eingemeindungen
Entstehung von Klipphausen Gebietsstand 1. Januar 1990 Gebietsstand 1. Januar 1995 Gebietsstand 1. Januar 2000 Gebietsstand 1. Januar 2004 Gebietsstand 1. Januar 2013

Ehemalige Gemeinde Datum Anmerkung
Alttanneberg 01.07.1910 Zusammenschluss mit Neutanneberg zu Tanneberg
Batzdorf 01.07.1950 Eingemeindung nach Scharfenberg
Bockwen 01.01.1973 Zusammenschluss mit Polenz zu Bockwen-Polenz
Bockwen-Polenz 01.04.1993 Eingemeindung nach Scharfenberg
Burkhardswalde 01.01.1973 Zusammenschluss mit Munzig zu Burkhardswalde-Munzig
Burkhardswalde-Munzig 01.03.1994 Zusammenschluss mit Garsebach und Miltitz zu Triebischtal
Constappel[3][4] 01.10.1923
04.09.1928
Eingemeindung von Gauernitz
Umbenennung in Gauernitz
Garsebach 01.03.1994 Zusammenschluss mit Burkhardswalde-Munzig und Miltitz zu Triebischtal
Gauernitz 01.01.1999
Groitzsch 01.07.1950 Eingemeindung nach Burkhardswalde
Gruben[5] 01.04.1920 Umbenennung in Scharfenberg
Hartha[6] 01.04.1937 Eingemeindung nach Gauernitz
Kettewitz 01.04.1938 Eingemeindung nach Sönitz
Kleinschönberg 01.07.1950 Eingemeindung nach Weistropp
Kobitzsch 01.04.1937 Eingemeindung nach Ullendorf
Lampersdorf 01.07.1950 Eingemeindung nach Sora
Lotzen 01.07.1950 Eingemeindung nach Sora
Miltitz 01.03.1994 Zusammenschluss mit Garsebach und Burkhardswalde-Munzig zu Triebischtal
Munzig 01.01.1973 Zusammenschluss mit Burkhardswalde zu Burkhardswalde-Munzig
Naustadt 01.07.1950 Eingemeindung nach Scharfenberg
Neutanneberg 01.07.1910 Zusammenschluss mit Alttanneberg zu Tanneberg
Pegenau[7] vor 1880 Eingemeindung nach Gruben
Perne  ? Eingemeindung nach Rothschönberg
Pinkowitz[8] 01.04.1937 Eingemeindung nach Gauernitz
Piskowitz 01.04.1938 Eingemeindung nach Sönitz
Polenz 01.01.1973 Zusammenschluss mit Bockwen zu Bockwen-Polenz
Reichenbach 01.07.1950 Eingemeindung nach Scharfenberg
Reppina[9] vor 1880 Eingemeindung nach Gruben
Reppnitz[10] vor 1880 Eingemeindung nach Gruben
Riemsdorf 01.07.1950 Eingemeindung nach Scharfenberg
Robschütz 01.07.1950 Eingemeindung nach Garsebach
Röhrsdorf 01.01.1994
Roitzschen 01.11.1935 Eingemeindung nach Miltitz
Roitzschwiese 1925 Umgemeindung von Robschütz nach Roitzschen
Rothschönberg 01.01.1973 Eingemeindung nach Tanneberg
Sachsdorf 01.07.1950
Scharfenberg 01.01.1999
Schmiedewalde 01.07.1950 Eingemeindung nach Burkhardswalde
Seeligstadt 01.07.1950 Eingemeindung nach Taubenheim
Semmelsberg 01.04.1939 Eingemeindung nach Garsebach
Sönitz 01.01.1974 Eingemeindung nach Taubenheim
Sora 01.03.1974
Spittewitz,
Gemeinde Reichenbach
01.07.1950 Umgliederung nach Bockwen
Tanneberg 01.01.1999 Eingemeindung nach Triebischtal
Taubenheim 01.11.2003 Eingemeindung nach Triebischtal
Triebischtal 01.07.2012
Ullendorf 01.07.1950 Eingemeindung nach Taubenheim
Weistropp 01.01.1994
Weitzschen 01.04.1938 Eingemeindung nach Sönitz
Wildberg 01.07.1950 Eingemeindung nach Gauernitz

Ortsgliederung
Gemarkungen innerhalb der Gemeinde Klipphausen

Die Gemeinde entstand 1999 aus dem Zusammenschluss dreier vormals selbständiger Gemeinden. Am 1. Juli 2012 kam die Gemeinde Triebischtal dazu. Ihr Gemeindegebiet wurde in drei weitere Ortschaften aufgeteilt.

Klipphausen
Hühndorf
Kleinschönberg
Lampersdorf
Lotzen
Röhrsdorf
Sachsdorf
Sora
Weistropp
Scharfenberg
Batzdorf
Bergwerk
Bockwen
Gruben
Naustadt
Pegenau
Polenz
Reichenbach
Reppina
Reppnitz
Riemsdorf
Spittewitz
Gauernitz
Constappel
Hartha
Pinkowitz
Wildberg
Tanneberg
Perne
Rothschönberg
Burkhardswalde
Schmiedewalde
Groitzsch
Miltitz
Garsebach
Munzig
Robschütz
Roitzschen
Semmelsberg
Taubenheim
Ullendorf
Seeligstadt
Piskowitz
Kettewitz
Kobitzsch
Sönitz
Weitzschen

Politik

Gemeinderatswahl 2014[11]
Wahlbeteiligung: 56,5 % (2009: 60,4 %)

 %403020100

31,7 %4,7 %5,2 %24,9 %7,3 %n. k.9,6 %16,8 %

CDUSPDFDPBFWBILETGrüneBVTTBBK
Gewinne und Verluste

im Vergleich zu 2009
 %p 20 15 10   5   0  -5-10-15-20-25-30

+15,0 %p
+4,7 %p+1,9 %p-28,0 %p-16,5 %p-3,4 %p+9,6 %p+16,8 %p
CDUSPDFDPBFWBILETGrüneBVTTBBK

Seit der Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014 verteilen sich die 22 Sitze des Gemeinderates folgendermaßen auf die einzelnen Gruppierungen:

CDU: 7 Sitze
Bündnis Freie Wählergemeinschaft (BFW): 6 Sitze
Triebischtaler Bürgerbündnis Klipphausen (TBBK): 4 Sitze
Bürgervertretung Triebischtal (BVT): 2 Sitze
Bürgerinitiative Linkselbische Täler (BILET): 1 Sitz
FDP: 1 Sitz
SPD: 1 Sitz
Kultur und Sehenswürdigkeiten
Siehe auch: Liste der Kulturdenkmale in Klipphausen

Im Ortsteil Miltitz befindet sich das Besucherbergwerk Kalkbergwerk Miltitz.

Die Garsebacher Schweiz ist als Naturdenkmal eingestuft.

Bauwerke

Im Ortsteil Scharfenberg befindet sich Schloss Scharfenberg, in Batzdorf Schloss Batzdorf, in Klipphausen das Schloss Klipphausen (wahrscheinlich um 1528 erbaut), in Weistropp das Schloss Weistropp und in Gauernitz Schloss Gauernitz.
Weiterhin gibt es auch einige Kirchen (z.B. in Naustadt, Sora und Röhrsdorf), Kapellen, Gehöfte bzw. ehemalige Rittergüter und historische Dorfzentren (z. B. Polenz).

Schloss und Gut Klipphausen (um 1850)

Schloss Scharfenberg (um 1840)

Schloss Gauernitz

Kirche in Naustadt

Kirche in Sora (um 1830)

Schloss Batzdorf

Ein Ehrenmal von 1946 auf dem Friedhof des Ortsteiles Miltitz erinnert an 17 Häftlinge aus Polen und der Sowjetunion, die Opfer von Zwangsarbeit wurden.

Musik

Schloss Batzdorf ist Ursprungs- und Inspirationsort des Barock-Ensembles Batzdorfer Hofkapelle. 1993 fand hier das Gründungskonzert des Orchesters statt.

Persönlichkeiten
Peter Schreier (* 29. Juli 1935) wuchs in Gauernitz auf, Sänger und Dirigent
Söhne und Töchter der Gemeinde
Christian Gottlob Gerber (* 14. Oktober 1686 in Rothschönberg; † 10. April 1764 in Lockwitz), lutherischer Theologe und Historiker
Auguste Reuß zu Köstritz (* 26. Mai 1822 in Klipphausen; † 3. März 1862 in Schwerin), Großherzogin von Mecklenburg
Heinrich VII. Reuß zu Köstritz (* 14. Juli 1825 in Klipphausen; † 2. Mai 1906 in Trebschen), Diplomat
Julius Adolph Stöckhardt (* 4. Januar 1809 in Röhrsdorf; † 1. Juni 1886 in Tharandt), Agrikulturchemiker
Erhard Siedel (* 1. November 1895 in Röhrsdorf; † 16. November 1979 in der Schweiz), Schauspieler und Theaterregisseur
Ernst Schmidt (* 1. Februar 1920 in Garsebach; † 15. September 2000 in Oranienburg), Leichtathlet
Wulf Kirsten (* 21. Juni 1934 in Klipphausen), Lyriker
Dieter Wendisch (* 9. Mai 1953 in Gauernitz), Ruderer, Olympiasieger 1976 und 1980
Literatur
Wolfgang Schanze: Längst ist die letzte Schicht gefahren. Altbergbau zwischen Triebisch- und Elbtal. Klipphausen 2013.
Weblinks
 Commons: Klipphausen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Offizielle Website
Klipphausen im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen