Liebe Personaler aus Kroppen:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Kroppen

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Kroppen nicht vorenthalten.

Geschichte
Kroppen auf einer Karte von 1759

Bei mehreren Grabungen wurden bronzezeitliche Siedlungsspuren bei Kroppen festgestellt. Die älteste Entdeckung des Kroppener Gräberfeldes stammt aus dem Jahr 1846 als neben der Ortrander Straße auf dem Rande Urnen gefunden wurden. Das sorbische Straßendorf Kroppen wurde 1329 mit der Nennung eines Henricus dictus de Crupin erstmals erwähnt. Bereits 1472 wird der Name Kroppen gebraucht. Andere Formen sind im Jahr 1540 Kruppen und wiederum Kroppen 1548. Im Jahr 1572 sind die Formen Kropenn, Kroppin und Kropinn in den Quellen genannt. Bei der Ortsnamendeutung besteht Unsicherheit. Folgende Variante sind möglich: Ort am Kropf der Pulsnitz, Ort am sprudelnden Wasser oder Ort am Rieselbach, Besitz des Chropa beziehungsweise des Chrapa. Ab 1551 gehörte übte das Rittergut Kroppen die Grundherrschaft über den Ort aus. Haubold von Militz ließ 1679 ein vierflügliges Schloss erbauen. Von der zweigeschossigen Anlage führte eine Freitreppe zum Schlossteich.

Um 1500 wurde in Kroppen eine Pfarrkirche errichtet, die dem Archidiakonat Oberlausitz unterstand. Die Pfarrkirche war bis zur Reformation eigenständig, dann war sie als Filialkirche an Ruhland angegliedert. Ungefähr seit dem Jahr 1700 war die Pfarrkirche wieder eigenständig. Nach Kroppen waren die umliegende Orte Burkersdorf, Frauendorf und Heinersdorf eingepfarrt.

Nach dem Wiener Kongress kam Kroppen 1815 vom Königreich Sachsen zum Königreich Preußen und gehörte hier bis zum Jahr 1825 zur Provinz Brandenburg und später zum Landkreis Hoyerswerda in der Provinz Schlesien, nach 1945 zum Land Sachsen. Im Jahr 1952 kam Kroppen zum neugegründeten Kreis Senftenberg im DDR-Bezirk Cottbus.

Der Hoyerswerdaer Landrat ließ 1948 das Kroppener Schloss sprengen und abreißen.

Im Jahr 1938 wurde der auf der gegenüberliegenden Seite der Pulsnitz gelegene Ort Heinersdorf eingemeindet. Während der DDR-Zeit war hier die Fla-Raketenabteilung 313 des Fla-Raketenregiment 31 Straßgräbchen stationiert.

Bevölkerungsentwicklung

Jahr Einwohner
1875 500
1890 540
1910 550
1925 589
1933 580
1939 707
1946 820
1950 908
1964 1 008
1971 971
1981 925
Jahr Einwohner
1985 916
1989 860
1990 848
1991 840
1992 835
1993 827
1994 826
1995 819
1996 823
1997 814
1998 828
Jahr Einwohner
1999 817
2000 825
2001 804
2002 775
2003 778
2004 770
2005 762
2006 753
2007 759
2008 746
2009 721
Jahr Einwohner
2010 721
2011 710
2012 697
2013 682
2014 679
2015 676

Gebietsstand des jeweiligen Jahres,[4][5] ab 2011 auf Basis des Zensus 2011

Politik
Gemeindevertretung

Die Gemeindevertretung von Kroppen besteht aus acht Gemeindevertretern und dem ehrenamtlichen Bürgermeister.

Freie Wählergruppe der Vereine und Organisationen der Gemeinde Kroppen 5 Sitze
CDU 3 Sitze

(Stand: Kommunalwahl am 25. Mai 2014)[6]

Bürgermeister

Zur Bürgermeisterwahl am 25. Mai 2014 fand sich kein Bewerber für das Amt des Bürgermeisters. Entsprechend dem Brandenburgischen Kommunalwahlgesetz[7] wählte die Gemeindevertretung am 18. Juni 2014 aus ihrer Mitte Reiner Krämer für eine Amtszeit von fünf Jahren[8] zum ehrenamtlichen Bürgermeister.[9]

Sehenswürdigkeiten und Kultur
Dorfkirche
Ehemalige Mühle in Kroppen

Die evangelische Barockkirche in Kroppen wurde von 1717 bis 1721 erbaut. Der schlanke Kirchturm wurde nach einem Brand im Jahre 1921 wieder aufgebaut. Renoviert wurde die Kirche 1995. Der Kanzelaltar stammt aus den Jahren 1721 bis 1722 und wurde von Johann Benjamin Thomae geschaffen. Von Thomae stammt auch das Grabmal für Georg Graf von Werthern in der Kirche. Von Werthern war Kanzler und Minister in der Regierung August des Starken. Vor der Kirche befindet sich ein Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs sowie ein Gedenkstein für die Opfer von Krieg und Gewalttaten.

In Kroppen befindet sich ein 18 Hektar großer Park, der nach Entwürfen von Eduard Petzold gestaltet wurde[10]. Der allmählich in die Landschaft übergehende Park ist von der Pulsnitz und dem nördlich verlaufenden Mühlgraben durchflossen. Zum Gutspark gehörte das 1948 abgerissene Schloss. Von den Schlossanlagen sind noch das Kellerhaus und ein Fachwerkbau aus dem Jahr 1715 erhalten. Das Fachwerkhaus wird als kulturelles Zentrum der Gemeinde genutzt.
Kirche und Park gehören zu den Baudenkmale in Kroppen.

Nördlich von Kroppen befinden sich Flächennaturdenkmale wie das Waldgebiet nördlich des Kaupenteichs.

Regelmäßige Veranstaltungen

Ein Mühlenfest wird alljährlich am Deutschen Mühlentag in und bei der Korn- und Sägemühle an der Pulsnitz im Ortsteil Heinersdorf gefeiert. Die Tradition hat Wolfgang Merbeth, der verstorbene Vater des jetzigen Besitzers, begründet. Die Mühle ist Technisches Denkmal und wurde bereits 1565 erwähnt[11].

Wirtschaft und Infrastruktur

Nordöstlich von Kroppen liegen zahlreiche Fischteiche, die jährlich abgefischt werden.

Verkehr

Kroppen liegt an der Landesstraße L 55 zwischen Ortrand und Ruhland. Durch das nördliche Gemeindegebiet verläuft die A 13 Berlin–Dresden. Die nächstgelegene Anschlussstelle ist Ortrand.

Motorisierung 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Zugelassene PKW (zum 1.1.)[12] 447 449 439 448 441 438 429

Sport

In Kroppen sind der Fußballverein SG Kroppen 1958 und der Anglerverein 1983 Kroppen beheimatet.