Liebe Personaler aus Krostitz:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Krostitz

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Krostitz nicht vorenthalten.

Geschichte

Krostitz wird als Rittergut 1349 erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahr 1534 verlieh Herzog Georg von Sachsen seinem Getreuen Hans Wahl das Braurecht auf dem Rittergut zu Crostitz. Während des Dreißigjährigen Krieges weilte im Jahr 1631 Gustav II. Adolf König von Schweden als Gast im Rittergut zu Krostitz und war der Legende nach von dem hier gebrauten Bier begeistert.

Die Orte Groß- und Klein-Krostitz gehörten bis 1815 zum kursächsischen Amt Delitzsch.[2] Durch die Beschlüsse des Wiener Kongresses kamen beide Orte zu Preußen und wurden 1816 dem Kreis Delitzsch im Regierungsbezirk Merseburg der Provinz Sachsen zugeteilt, zu dem sie bis 1952 gehörten.[3] Vor 1925 erfolgte die Vereinigung von Groß- und Klein-Krostitz zur Gemeinde Krostitz. Am 1. April 1939 wurde Hohenleina in die Gemeinde Krostitz eingegliedert.[4] Lehelitz, Nieder Ossig und Pröttitz kamen am 1. Juli 1950 hinzu.

Im Zuge der Kreisreform in der DDR von 1952 wurde Krostitz dem neu zugeschnittenen Kreis Delitzsch im Bezirk Leipzig zugeteilt, welcher 1994 im Landkreis Delitzsch aufging. Krensitz und Mutschlena wurden am 1. März 1994 Ortsteile von Krostitz.[5] Die ehemalige Gemeinde Priester mit dem am 1. Juli 1950 aufgenommenen Ort Kupsal wurde am 1. Januar 1997 eingegliedert.[6] Das am 1. Januar 1994 zusammengefügte Kletzen-Zschölkau mit Kletzen, Zschölkau, Hohenossig und Beuden folgte am 1. Januar 1999.[7]

Sehenswürdigkeiten

Die Dorfkirche St. Laurentius in Krostitz wurde in den Jahren 1206 bis 1208 im spätromanischen Stil aus Feldsteinen errichtet. Um 1500 wurde sie umfangreich umgebaut, so ist der zusammengebrochene Kirchturm in seiner jetzigen Form aufgebaut und 1504 der Altarraum angebaut worden. Die Turmhaube stammt aus dem Jahr 1678. Nach Ende des Dreißigjährigen Krieges war die Kirche das einzige erhaltene Gebäude des Ortes. Der jetzige barocke Altar stammt von 1705 und wurde von einem Eilenburger Meister angefertigt, die ebenfalls barocke Kanzel stammt von 1726 und wurde in Taucha hergestellt. Im Turm der Kirche, mit seiner „welschen“ Haube und seinen Doppelspitzen, befinden sich zwei Glocken, die ursprünglich aus dem 16. Jahrhundert stammen sowie eine dritte Glocke, welche – durch Spendengelder finanziert – vor einigen Jahren an ihren alten Platz zurückkehrte. Während des Ersten und Zweiten Weltkriegs wurden einige Glocken zu Kriegsmaterial eingeschmolzen. 1928 konnte die erste Glocke ersetzt werden. Auch in diesem Fall war dies nur durch Spenden aus der Bevölkerung möglich. In den 1980er und 1990er Jahren ist die Kirche renoviert worden.[8][9]

Eine Gedenktafel am gegenüberliegenden Pfarrhaus erinnert daran, dass der Pfarrer Zachäus Faber, der 1601 das Lied Fröhlich wir nun all fangen an geschaffen hat, in Krostitz wirkte.

Dorfkirche St. Laurentius

Pfarrhaus

Gedenktafel am Pfarrhaus zu Ehren von Pfarrer Faber

Politik

Gemeinderatswahl 2014[10]
Wahlbeteiligung: 46,7 % (2009: 52,9 %)

 %706050403020100

62,3 %17,9 %12,1 %7,8 %n. k.

CDUSPDLinkeFWVFKe
Gewinne und Verluste

im Vergleich zu 2009
 %p   6   4   2   0  -2  -4

-1,0 %p
+4,4 %p-1,3 %p+1,2 %p-3,2 %p
CDUSPDLinkeFWVFKeVorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen

Anmerkungen:e Freundeskreis Krostitz

Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/TITEL zu lang

Seit der Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014 verteilen sich die 18 Sitze des Gemeinderates folgendermaßen auf die einzelnen Gruppierungen:

CDU: 12 Sitze
SPD: 3 Sitze
LINKE: 2 Sitze
Freie Wählervereinigung (FWV): 1 Sitz
Wirtschaft
Brauerei

Der bedeutendste Betrieb in der Gemeinde ist die Krostitzer Brauerei.

Bildung

In Krostitz bestehen eine kommunale Kindertagesstätte mit einer Zweigstelle im Ortsteil Hohenossig, eine Grundschule sowie eine Oberschule.

Freizeit

In Krostitz gibt es einen Sportplatz und ein vom DFB gesponsertes Mini-Spielfeld, eine Turnhalle, welche aktiv von der Ober- bzw. der Grundschule genutzt wird, sowie das Freizeitzentrum Blaue Lagune mit Bademöglichkeit.

Weblinks
 Commons: Krostitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Krostitz im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen
Gemeinde Krostitz