Liebe Personaler aus Linkenheim-Hochstetten:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Linkenheim-Hochstetten

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Linkenheim-Hochstetten nicht vorenthalten.

Geschichte
Linkenheim

Die erste urkundliche Erwähnung Linkenheims findet sich im Jahre 777 in einem Güterverzeichnis des Klosters Lorsch.

Linkenheim hatte ursprünglich eine rein bäuerliche Struktur. Während der Industrialisierung im Deutschen Kaiserreich begann ein wirtschaftlicher Aufschwung, da vorwiegend in Karlsruhe viele Arbeitsplätze entstanden. Von da an stieg die Bevölkerungszahl stetig.

1827 wurde im Zuge der Rheinbegradigung von der Lautermündung bis Roxheim der Verlauf des Rheins bei Linkenheim korrigiert. Die früheren Rheinschleifen sind auf Satellitenbildern noch gut zu erkennen und sind teilweise als Gewässer in Form von Bade- und Anglerseen erhalten.

Hochstetten

Hochstetten war zunächst ebenfalls ein rein bäuerliches Dorf. Die Nähe der Stadt Karlsruhe veranlasste jedoch die Bauern früh, sich auf den Anbau von Gemüse und Tabak zu spezialisieren. Vor dem Ersten Weltkrieg war der Ort für den Spargelanbau bekannt.

Die endgültige Wandlung des einstigen Bauern- und Arbeiterdorfes zur heutigen Wohngemeinde begann in der Zeit nach 1945. Dies wurde durch die Entstehung der Möbelfabrik (Imkereibedarf und Küchenmöbel) „Husser“ eingeleitet und vorangebracht.

Linkenheim-Hochstetten

Am 1. Januar 1975 schlossen sich die bis dahin selbstständigen Gemeinden Linkenheim und Hochstetten zur neuen Gemeinde Linkenheim-Hochstetten zusammen.[15] Der Zusammenschluss erfolgte im Zuge der Gemeindereform in Baden-Württemberg.

Im Jahr 1989 erhielt die Gemeinde mit der Stadtbahn (Linie S1/S11) einen Anschluss an das Öffentliche Verkehrsnetz der Stadt Karlsruhe (KVV).

Religionen

Im Ortsteil Linkenheim befinden sich die Kirche Maria Königin der katholischen Pfarrei Linkenheim/Dettenheim, eine evangelische Kirche, eine Gemeinde des Liebenzeller Gemeinschaftsverbandes und eine Neuapostolische Kirche. Hochstetten hat eine evangelische Kirche und eine der ältesten freien evangelischen Gemeinden in Süddeutschland. Landeskirchliche Gemeinschaften spielen eine große Rolle. Der CVJM Hochstetten gehört aufgrund seiner Jugendarbeit zu den bedeutendsten Vereinen des CVJM in der ganzen Umgebung. 2006 wurde das charismatische „czhardt“ gegründet. Das spiegelt auch ungefähr die Konfessionenverteilung wider: Es gibt mehr als doppelt so viele Protestanten wie Katholiken.

Politik
Gemeinderat

Die Kommunalwahlen in Baden-Württemberg 2014 brachten folgendes Wahlergebnis:

FW − 5 Sitze
CDU − 4 Sitze
SPD − 4 Sitze
FDP − 3 Sitze
Bündnis 90/Die Grünen − 2 Sitze
Wappen

Blasonierung: „In Blau mit goldenem Innenbord schräggekreuzt eine goldene Schifferstange und ein goldenes Ruder.“

Gemeindepartnerschaften

Linkenheim-Hochstetten pflegt seit dem 29. Mai 1966 eine Städtepartnerschaft mit Jarny in Frankreich. Seit dem 14. September 1990 besteht zudem eine Partnerschaft mit der Stadt Gröditz in Sachsen, die informell (erstes Treffen der Bürgermeister) bereits 1984 begann.

Wirtschaft und Infrastruktur
Haltestelle „Linkenheim Rathaus“
Verkehr

Die Gemeinde liegt an der Bundesstraße 36 (Mannheim – Lahr/Schwarzwald). Außerdem verkehren auf der Hardtbahn, die insgesamt sieben Haltestellen im Gemeindegebiet unterhält, nach Karlsruhe die S1 und die S11 der Stadtbahn Karlsruhe. Zusätzlich besitzt der Ort einen kleinen Flughafen (Sonderlandeplatz Linkenheim (EDRI))[16] für Kleinflugzeuge. Es sind aber auch schon große Transportflugzeuge gelandet.

Bildung

In der Gemeinde gibt es die Grundschule Hochstetten, die Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule Linkenheim, die Realschule Linkenheim sowie die Förderschule für Lernbehinderte Albert-Schweitzer-Schule. Seit 2008 gibt es außerdem eine christliche Bekenntnisschule, die Christliche Schule Hardt.

Freiwillige Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Linkenheim-Hochstetten existiert seit der Gemeindereform. Sie entstand aus den zuvor selbstständigen Feuerwehren aus Linkenheim und Hochstetten. Im Jahre 2006 wurde das neue Feuerwehrhaus übergeben. Damit konnten die beiden Feuerwehrhäuser in Linkenheim und Hochstetten aufgegeben werden. Die Baukosten beliefen sich auf 3,3 Millionen Euro.

Sport
Basketball

Die Damen-Mannschaft des Basketballvereins Linkenheim-Hochstetten e. V. spielt in der Landesliga. Die Herren-Mannschaft spielt in der Bezirksliga.

Fußball

Der FV Linkenheim spielt seit der Saison 2010/2011 wieder in der Kreisliga. Der FV Hochstetten spielt wiederum in der Kreisklasse A. Ein sportlicher Höhepunkt für den FV Linkenheim ist der jährlich ausgetragene U19-Indoor Cup.

Handball

Die HSG Linkenheim-Hochstetten-Liedolsheim, auch Hardttigers genannt, besteht aus den drei alten Handballabteilungen des TV Linkenheim, TV Liedolsheim und des TV Hochstetten. Die HSG Li-Ho-Li spielt in der Saison 2017/2018 in der Landesliga.

Reiten

Die Reitsportgruppe (RSG) Linkenheim-Hochstetten besteht seit 1979. Lange Zeit wurden in Linkenheim auf der Anlage des Hubertushofes Baden auch schwere Turniere ausgetragen. Auf der Reitanlage wird Reitunterricht in Dressur und Springen sowie Voltigieren und Therapeutisches Reiten angeboten.

Persönlichkeiten
Söhne und Töchter der Gemeinde
Albert Muth (1848–1922), badischer Oberamtmann und stellvertretender Landeskommissär
Hermine Maier-Heuser (1882–1968), Dichterin
Personen, die vor Ort gewirkt haben
Gerhard Herdegen, (1926–2014), Rechtswissenschaftler und Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof, starb vor Ort
Helmut Kafka, (* 1940), ehemaliger Fußballspieler und -trainer, wohnt vor Ort
Jannik Vestergaard, spielte in seiner Jugend bei einem örtlichen Hallenturnier
Irina Wittmer (* 1953), Schriftstellerin, wuchs in Linkenheim auf
Literatur
Robin Dürr: Frühmittelalterliche Besiedlung im Gewann „Auf die alte Sandgrube“, Linkenheim-Hochstetten bei Karlsruhe, in: Archäologische Nachrichten aus Baden 85 (2012), S. 34–39.
Robin Dürr: Ein ärmlicher Anblick? – Die römische und frühmittelalterliche Siedlung von Linkenheim-Hochstetten, Lkr. Karlsruhe, in: Fundberichte Baden-Württemberg 35 (2016), S. 389–458.
Gerhard Fies: Festschrift zur 1200-Jahrfeier der Gemeinde Linkenheim-Hochstetten, Linkenheim-Hochstetten 1977.
Kurt Joß/Manfred Becker: Ortsfamilienbuch Linkenheim. 1591–1925, (Badische Ortssippenbücher, Bd. 168), Linkenheim-Hochstetten 2015.
Manfred König: Auswanderer aus Linkenheim und Hochstetten im 18. und 19. Jahrhundert, in: Anno Dazumal 6 (2008), S. 9–30.
Manfred König: Hochstetten 1103–2003. Ereignisse, Schicksale und Zusammenhänge aus der Geschichte eines badischen Dorfes, Linkenheim-Hochstetten 2003, ISBN 3-925521-96-8.
Fritz Mack: Das Dorf Linkenheim und seine Entwicklung bis zum Dreissigjährigen Krieg, in: Anno Dazumal 4 (2002), S. 7–21.
Fritz Mack: Linkenheim und die Untere Hardt im Dreissigjährigen Krieg, in: Anno Dazumal 4 (2002), S. 21–45.
Fritz Wagner: Funde aus dem Rohrköpfle, in: Anno Dazumal 5 (2005).
Fritz Wagner: Hochstetter Soldaten in Feldzügen und Schlachten des Ersten Weltkrieges 1914–1918, Linkenheim-Hochstetten 2014.
Weblinks
 Commons: Linkenheim-Hochstetten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Internetpräsenz der Gemeinde Linkenheim-Hochstetten