Liebe Personaler aus Lupburg:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Lupburg

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Lupburg nicht vorenthalten.

Geschichte
Bis zur Gemeindegründung

Lupburg wurde erstmals im Jahr 960 urkundlich erwähnt. Mit dem Tod Konrads von Lupburg 1313 (seit 1296 Bischof von Regensburg) starb das Ortsadelsgeschlecht der Lupburger aus und deren Burg Lupburg und der Ort kamen in den Besitz des Hochstiftes Regensburg. 1387 erwarb Herzog Friedrich von Bayern den Besitz. 1392 wurde der Markt Lupburg an den Ritter Hans von Parsberg verpfändet und blieb bis 1572 im Besitz der Parsberger. Anschließend kam der Ort zum Herzogtum Pfalz-Neuburg und wurde Sitz eines Pflegamtes. Unter Pfalzgraf Philipp Ludwig bekam der Ort am 21. Oktober 1586 die Marktrechte und das Wappen verliehen. Mit Gründung des Königreiches Bayern 1806 wurde das Pflegamt Lupburg aufgelöst. Die heutige Gemeinde entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818.

Verwaltungsgemeinschaft

In der Zeit von 1978 bis 2001 bestand eine Verwaltungsgemeinschaft mit der Stadt Parsberg. Zuvor hatte die Regierung der Oberpfalz die Bildung dieser Verwaltungsgemeinschaft angeordnet.
Bei einer Bürgerbefragung im Jahr 2001 stimmten etwa 76 Prozent der Lupburger Bürger für eine eigene Verwaltung.[3] Der Bayerische Landtag folgte dem Bürgerentscheid und löste die Verwaltungsgemeinschaft Parsberg auf.[4]

Eingemeindungen

Am 1. Januar 1972 wurde ein Teil der aufgelösten Gemeinde See mit den Ortschaften Seibertshofen, Niederhofen und Dettenhofen eingegliedert.[5] Seit dem 1. Mai 1978 gehört auch der größere Teil der aufgelösten Gemeinde Degerndorf zum Markt Lupburg.[6]

Politik
Bürgermeister

Manfred Hauser (CSU) wurde am 25. Oktober 2015 zum Bürgermeister gewählt. Die Neuwahl war nötig geworden, nachdem der bisherige Amtsinhaber Alfred Meier am 2. August 2015 nach langer Krankheit verstorben war.

Markt Lupburg
Marktgemeinderat

Der Marktgemeinderat hat 15 Mitglieder::

FW-Unabhängige Parteifreie Wählergemeinschaft 6 Sitze (–1) + Bürgermeister
CSU 7 Sitze (+1)
SPD/FWL 1 Sitz (±0)

(Stand: Kommunalwahl 2014)

Wappen

Blasonierung: Geteilt; oben neun silberne und blaue Rauten, belegt mit einem roten Zinnenturm; unten in Blau ein silberner Balken.

Das Wappen ist seit 1586 bekannt.

Baudenkmäler
Hauptartikel: Liste der Baudenkmäler in Lupburg
Energie
Windkraftanlage vom Typ Enercon E-101 mit 149 Meter Nabenhöhe beim Ortsteil Pöfersdorf, jedoch auf dem Gebiet der Gemeinde Hohenfels.[7]
Blockheizkraftwerk für derzeit ca. 100 Anschlussnehmer.[8] Ein sechszylindriger MAN-Motor erzeugt in dieser Anlage 270 kW Wärme und 180 Kilowatt elektrischer Leistung. Angetrieben wird der Motor mit Holzgas, das aus Pellets gewonnen wird, die in einem Holzvergaser der Firma Burkhardt aus Mühlhausen auf bis zu 800 °C erhitzt werden.[9]