Liebe Personaler aus Oderaue:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Oderaue

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Oderaue nicht vorenthalten.

Geschichte

Die Gemeinde Oderaue entstand am 26. Oktober 2003 durch den freiwilligen Zusammenschluss der bis dahin selbstständigen Gemeinden Neurüdnitz, Neuküstrinchen und Neureetz.[5] Die Gemeinden Altreetz und Zäckericker Loose wurden am selben Tag per Gesetz eingegliedert.[6] Während der Ortsteil Mädewitz von 1818 bis 1952 zum Landkreis Oberbarnim gehörte[7], war das übrige Gemeindegebiet bis 1945 ein Teil des Landkreises Königsberg Nm.[8] in der Neumark Es wurde nach Festlegung der Oder-Neiße-Grenze an den Landkreis Oberbarnim angegliedert.

Bevölkerungsentwicklung

Jahr Einwohner
2003 1.889
2004 1.881
2005 1.848
2006 1.811
2007 1.799
2008 1.792
2009 1.722
Jahr Einwohner
2010 1.706
2011 1.714
2012 1.699
2013 1.685
2014 1.657
2015 1.605

Gebietsstand des jeweiligen Jahres,[9][10] ab 2011 auf Basis des Zensus 2011

Politik
Gemeindevertretung

Die Gemeindevertretung besteht aus zwölf Gemeindevertretern und dem ehrenamtlichen Bürgermeister.

Unabhängige Wählergemeinschaft 8 Sitze
Weitblick Oderaue 4 Sitze

(Stand: Kommunalwahl am 25. Mai 2014)[11]

Bürgermeister

Bodo Schröder wurde in der Bürgermeisterwahl am 25. Mai 2014 bei einer Wahlbeteiligung von 57,5 Prozent erneut für eine Amtszeit von fünf Jahren[12] gewählt.[13]

Sehenswürdigkeiten

In der Liste der Baudenkmale in Oderaue stehen die in der Denkmalliste des Landes Brandenburg eingetragenen Baudenkmale.

Im Ortsteil Altreetz befindet sich der Oderbruchzoo.
Im Ortsteil Neurüdnitz steht in der Dorfstraße ein Gedenkstein für den kommunistischen Arbeiterführer Ernst Thälmann.
Dorfkirche in Altwustrow
Im Ortsteil Altwustrow befindet sich eine bäuerliche Dorfkirche von 1789 mit einer wertvollen spätklassizistischen Papierdecke von 1832. Die Kirche wurde 2001 mit Hilfe hydraulischer Pressen um 15 cm gehoben, um Schäden durch den feuchten Baugrund zu verhindern. Die Dorfkirche wurde bis 2007 mit über 800.000 Euro mit Mitteln der Stiftung KiBa, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, der Reemtsma-Stiftung, der evangelischen Kirche, des Landes Brandenburg, der Kommune und eines Fördervereins restauriert.
Im Ortsteil Zollbrücke betreiben Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern das Theater am Rand.
Im Ortsteil Neuranft befindet sich ein Flutzeichen vom Oderhochwasser 1997.
Infrastruktur
Straßenverkehr

Oderaue liegt an der Landesstraße L 28 zwischen Bad Freienwalde-Gabow und dem Gemeindeteil Neukietz sowie an der L 281 zwischen Altranft und dem Ortsteil Neurüdnitz.

Eisenbahn

Die 1892 eröffnete Strecke der Wriezener Bahn mit den Bahnhöfen Altmädewitz, Alt Reetz und Neu Rüdnitz führte durch das heutige Gemeindegebiet. Das Gleis auf dem Streckenabschnitt zwischen Wriezen und der Oder wurde 1945 als Reparationsleistung demontiert, im Zusammenhang mit dem Neuaufbau der gesprengten Oderbrücke aber um 1955 wieder aufgebaut. Im Jahr 1957 konnte der Personenverkehr zwischen Wriezen und Neu Rüdnitz wieder aufgenommen werden. Die letzten Personenzüge verkehrten 1982. Die Strecke blieb aber militärische Zwecke betriebsbereit.

Nach der Wende, um 2000 ließ die Deutsche Bahn die Strecke abbauen und auf der Trasse entstand im Jahr 2005 ein asphaltierter Radweg, Teil des Oder-Neiße-Radwegs. Die Europabrücke Neurüdnitz–Siekierki (deutsch: Zäckerick) ist die längste Brücke über die Oder und wurde um 1920 gebaut. Der Viadukt besteht aus zwei hintereinander­stehenden Brücken von je 330 Metern Länge. Dieses Bauwerk ist seit Mitte der 2010er Jahre wegen massiver Schäden gesperrt. Nun hat die EU Mittel zur Sanierung freigegeben, mit deren Hilfe die Stahlträgerbrücke bis 2018/2019 wieder nutzbar gemacht werden soll. Radtouristen und Wanderer können dann die auf polnischer Seite gelegenen Moryńer Höhen und den Moryner See auf kurzen Wegen von Neurüdnitz aus erreichen.[14]

Weblinks
 Commons: Oderaue – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Website des Amtes Barnim-Oderbruch
Neureetz in der RBB-Sendung Landschleicher vom 6. April 2014.