Liebe Personaler aus Ottenhöfen im Schwarzwald:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Ottenhöfen im Schwarzwald

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Ottenhöfen im Schwarzwald nicht vorenthalten.

Geschichte
Ottenhöfen
Ortsgeschichte

Der namensgebende Otto-Hof wurde erstmals 1479 erwähnt. Aber erst 1817 wurde aus der dortigen Ansiedlung eine eigene Gemeinde.

Das Gebiet gehörte seit 1316 zum weltlichen Gebiet der Fürstbischöfe von Straßburg. Neben weiteren Grundbesitzern waren die Rittern von Bosenstein von besonderer Bedeutung, die ihren Grundbesitz jedoch Anfang des 15. Jahrhunderts aus finanziellen Gründen verkaufen mussten. 1795 kam schließlich auch deren Gebiet an das Bistum Straßburg. Aber bereits 1803 fiel Ottenhöfen durch die Säkularisation aufgrund des Reichsdeputationshauptschlusses an das spätere Großherzogtum Baden. Dort gehörte es zunächst zum Amt Achern und seit 1924 zum Landkreis Bühl, der teilweise 1973 im neugebildeten Ortenaukreis aufging. 1898 erhielt Ottenhöfen einen Eisenbahnanschluss.

Siehe auch: Burg Bosenstein
Furschenbach
Eingemeindungen

Zum 1. Januar 1973 wurde die Gemeinde Furschenbach eingemeindet.

Religionen

Obwohl am Gebiet des heutigen Ottenhöfen die Reformation vorbeiging, erhielt der Ort erst 1823 seine erste römisch-katholische Kirche. In den Jahrhunderten zuvor zählte die heutige Gemeinde zunächst zur Pfarrei Oberachern und seit 1447 zu Kappelrodeck bzw. zur Pfarrgemeinde in Waldulm. 1823 wurde dann die Pfarrgemeinde Ottenhöfen gegründet. Aufgrund des Zuzugs von Protestanten und der zunehmenden Zahl von Kurgästen konnte 1936 auch eine evangelische Kirche geweiht werden.

Politik
Verwaltungsverband

Die Gemeinde gehört zusammen mit Seebach dem Gemeindeverwaltungsverband Kappelrodeck an; ihm obliegt lediglich die gemeinsame Bauleitplanung (Flächennutzungsplan). Als freiwillige Aufgabe haben die Gemeinden Seebach, Ottenhöfen im Schwarzwald und Kappelrodeck die Aufgaben übernommen, ihre Abwässer über eine gemeinsame Kläranlage in Kappelrodeck zu entsorgen.

Gemeinderat

Die Kommunalwahl vom 25. Mai 2014 brachte folgendes Ergebnis:[2]

CDU: 49,5 Prozent (−2,4)
FWG: 50,5 Prozent (+2,4)

Die Sitzverteilung mit je sieben Sitzen blieb gleich wie nach der vorigen Kommunalwahl 2009. Zusätzliches stimmberechtigtes Mitglied und Vorsitzender des Gemeinderats ist der Bürgermeister.

Bürgermeister
1817–1823: Joseph Blust
1824–1830: Anton Schneider
1830–1832: Joseph Hasenfratz
1832–1839: Sebastian Bürck
1839–1842: Franz Xaver Jülg
1842–1849: Sebastian Bürck
1849–1851: Johann Georg Bühler
1851–1870: Franz Xaver Köninger
1870–1874: Bernhard Bürck
1874–1892: Franz Xaver Rösch
1892–1920: Josef Baßler
1920–1933: Wilhelm Bohnert
1933–1945: Wilhelm Roth
1945–1946: Wilhelm Bohnert
1946–1958: Andreas Kimmig
1958–1980: Johann Käshammer
1980–2011: Dieter Klotz
2011 bis heute: Hans-Jürgen Decker
Bürgermeister der ehemaligen Gemeinde Furschenbach
1817–1819: Joseph Schneider
1819–1830: Franz Xaver Blust
1831–1837: Joseph Heitzmann
1837–1843: Andreas Schneider
1844–1846: Joseph Baßler
1847–1859: Anton Faist
1859–1871: Nikolaus Bohnert
1871–1877: Johann Georg Roth
1877–1886: Bernhard Roth
1887–1893: Josef Bruder
1893–1917: Bernhard Roth
1919–1920: Josef Roth
1921–1933: Friedrich Hund
1936–1940: Josef Schneider
1945–1946: Rudolf Schmälzle
1946–1948: Andreas Herrmann
1948–1957: Josef Roth
1957–1972: Franz Schneider
Wappen

Es zeigt ein achtspeichiges goldenes Rad in rotem Wappenschild. Manche wollen in dem Rad ein Mühlrad sehen, welches auf den ehemaligen bosensteinischen Mühlenhof hinweisen soll, was aber nicht zu beweisen ist. Andere sehen im Wappen die acht strahlenförmig vom Ort ausgehenden Seitentäler.

Kultur und Sehenswürdigkeiten
Alte Mühle am Mühlenweg

Rund um Ottenhöfen kann man den Mühlenweg erwandern. Er führt er an mehreren historischen Mühlen vorbei, die auch noch in Betrieb sind. Ottenhöfen hat daher den Namenszusatz Mühlendorf.

Östlich von Ottenhöfen befindet sich der Karlsruher Grat, über den der einzige Klettersteig des Nordschwarzwalds führt.

Museen

Auf der Achertalbahn von Achern nach Ottenhöfen im Schwarzwald verkehrte bis 2013 eine Museumsbahn. Mitte 2014 wurde die dauerhafte Einstellung des Betriebs bekannt.[3] Im Bürgerhaus der Gemeinde (beim Bahnhof) ist im oberen Geschoss ein Museum untergebracht, das einige interessante Objekte aus verschiedenen Jahrhunderten der Gemeindegeschichte zeigt.

Bauwerke

Von der ehemaligen Burg Bosenstein, die entscheidend für die Besiedelung im Tal war, sind keine sichtbaren Mauerreste mehr vorhanden. Es wird vermutet, dass unterhalb der Erdoberschicht in tieferen Bereichen noch Grundmauern freigelegt werden können. Das Gelände ist öffentlich nicht zugänglich und ist in Privatbesitz.

Regelmäßige Veranstaltungen

Neben zahlreichen Vereinsveranstaltungen findet seit Jahrzehnten das Dorfbrunnenfest mit Kurgartenbeleuchtung traditionell immer am letzten Wochenende im Juli statt.

Wirtschaft und Infrastruktur

Die örtlichen Unternehmen haben sich mit Betrieben aus der Nachbargemeinde Seebach in dem „Gewerbeverein Ottenhöfen – Seebach e. V.“ zusammengeschlossen.

Verkehr

1898 wurde die Achertalbahn nach Achern fertiggestellt, die Voraussetzung für den Transport von Stein, Holz und anderen Gütern aus dem Achertal zur Rheintalbahn. Heute wird die Strecke von der Ortenau-S-Bahn (OSB) betrieben.

Ansässige Unternehmen

Neben zahlreichen mittelständischen Unternehmen, vorwiegend im handwerklichen Bereich, gibt es folgende größere Unternehmungen: Huber-Bau GmbH & Co KG; Achertalklinik für Psychiatrie und Psychotherapie; Horn Otto GmbH Bauunternehmung.

Bildungseinrichtungen

Mit der Erwin-Schweizer-Schule gibt es in Ottenhöfen eine Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule. Die Werkrealschule wurde zum Schuljahr 2010/2011 zusammen mit der Nachbargemeinde Kappelrodeck eingerichtet. Außerdem gibt es je einen Kindergarten in Ottenhöfen und im Ortsteil Furschenbach, die Kinder ab dem zweiten Lebensjahr aufnehmen.

Justiz

Ottenhöfen gehört zum Bezirk des Amtsgerichts Achern.

Freizeit- und Sportanlagen
Für Fußball gibt es einen Kunstrasenplatz.
Die Schwarzwaldhalle ist multifunktional sportlich nutzbar; der Schwerpunkt liegt auf Handball.
Mountainbiking-Arena Achertal, ausgeschildert über den Naturpark Schwarzwald Mitte-Nord.
Weblinks
 Commons: Ottenhöfen im Schwarzwald – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien