Liebe Personaler aus Raguhn:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Raguhn

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Raguhn nicht vorenthalten.

Geschichte

Raguhn wurde erstmals 1285 urkundlich erwähnt. Der Ort entstand an dem strategisch wichtigen Mulde-Übergang der Straße von Halle nach Wittenberg.

Im Jahr 1395 wurde Raguhn durch Fürst Albrecht III. von Anhalt-Köthen die Gerichtsbarkeit über Hals und Hand bestätigt.

Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges, von Februar bis April 1945, wurde ein Außenlager des KZ Buchenwald für 200 bis 500 jüdische Frauenhäftlinge aus dem KZ Ravensbrück eingerichtet, die – neben sowjetischen Kriegsgefangenen – zur Zwangsarbeit für die Junkers Flugzeug- und Motorenwerke gezwungen wurden.

Am 1. Januar 2010 schlossen sich die bis dahin selbstständigen Städte Raguhn und Jeßnitz (Anhalt) sowie die Gemeinden Altjeßnitz, Marke, Retzau, Schierau, Thurland und Tornau vor der Heide zur Stadt Raguhn-Jeßnitz zusammen. Gleichzeitig wurde die Verwaltungsgemeinschaft Raguhn, zu der Raguhn gehörte, aufgelöst.

Einwohnerentwicklung

Jahr Einwohner
1970 5.962
2005 3.720

Wappen

Das Wappen wurde der Stadt 1549 von den Fürsten Georg und Joachim von Anhalt verliehen. Es zeigt den aufrecht stehenden, gekrönten askanischen Bären zwischen zwei Türmen auf den Zinnen der Stadtmauer, darunter zwei halb zufallende Tore und drei Neunaugen.

Das Wappen in seiner jetzigen Form wurde 1995 vom Kommunalheraldiker Jörg Mantzsch, der in Raguhn geboren und aufgewachsen war, getreu dem ursprünglichen Wappenbrief gestaltet und (da keine Genehmigungsurkunde nachweisbar war) ins Genehmigungsverfahren durch die Landesregierung geführt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten
Kriegerdenkmal

Neben der St.-Georgs-Kirche befindet sich ein Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs.

Auf dem Raguhner Ortsfriedhof befinden sich ein Gedenkstein und Grabstätten für 15 namentlich bekannte Frauenhäftlinge, die Opfer der Zwangsarbeit wurden.

Wirtschaft und Infrastruktur

Libehna Fruchtsaft GmbH

In Raguhn ist die Libehna Fruchtsaft GmbH ansässig. Der Name des Getränkeindustriebetriebs wurde 1990 von der ehemaligen Ausflugs-Gaststätte Schloss Lipehna entliehen und steht nicht im Zusammenhang mit der Gemeinde Libehna. Das Unternehmen wurde 1876 als Firma HeßIer & Herrmann in Raguhn gegründet, hieß später Aromatica und firmierte in der DDR unter dem Begriff VEB OGIS. Das Familienunternehmen hat heute (2009) etwa 50 Mitarbeiter und beliefert den Groß- und Einzelhandel zum Teil bundesweit.[1]

RMIG GmbH

Im Jahr 1861 als Drahtweberei Gottlob Herbrandt AG gegründet und seit 150 Jahren in Raguhn ansässig, ist die RMIG GmbH (ehemals PRESTARA) der größte Arbeitgeber der Stadt Raguhn-Jeßnitz. Seit 1992 gehört die RMIG GmbH zur weltweit aktiven Unternehmensgruppe RMIG (Richard Müller Industrial Group). Das Unternehmen zählt heute (2013) mit seinen 150 Mitarbeitern zu einem der größten Produktionsstandorte für Lochbleche in Deutschland und Europa.

Die Firma Enercon errichtete im Jahr 2009 an der Mulde eine Wasserkraftanlage mit zwei Turbinen mit insgesamt 2300 kW.

Verkehr

Die Bundesstraße 184 und die Bahnstrecke Trebnitz–Leipzig führen durch das Gemeindegebiet, an Letzterer besitzt Raguhn einen Haltepunkt. Die nahegelegene Bundesautobahn 9 ist über die Anschlussstelle Dessau-Süd (etwa sechs Kilometer) zu erreichen.

Persönlichkeiten
Söhne und Töchter der Stadt
August Mühling (1786–1847), Komponist
Johannes Müller (* 1887), Fabrikant (Direktor der ehemaligen Raguhner Maschinenbau- und Metalltuchfabrik AG), Wehrwirtschaftsführer und NSDAP–Gauwirtschaftsberater
Paul Krause (1894–1954), Politiker (NSDAP)
Hans Peter (1898–1959), Nationalökonom
Rudolf Brückner (1917–2001), Lehrer/Schulleiter, Ortschronist, Ehrenbürger der Stadt Raguhn
Heinz Erbig (* 1933), DDR–Diplomat, Generalkonsul, später Geschäftsträger im Königreich Nepal (1971–1973)
Jörg Mantzsch (* 1953), Kommunalheraldiker und Journalist
Personen mit Bezug zu Raguhn
Ute Steindorf (* 1957), Ruderin und Olympiasiegerin
Literatur
Raguhn im 20. Jahrhundert: Vom Kaiserreich zur Bundesrepublik Deutschland: Tl 2. Geiger-Verlag, 2. unveränd. Aufl. 2007. ISBN 978-3-89570-349-2
Frauke Gränitz, Haik Thomas Porada, Günther Schönfelder (Hrsg.): Bitterfeld und das untere Muldetal: Eine landeskundliche Bestandsaufnahme im Raum Bitterfeld, Wolfen, Jeßnitz, Raguhn, Gräfenhainchen und Brehna. Böhlau, 2. verb. Aufl. 2008. ISBN 978-3-412-03803-8
Rudolf Brückner (Hrsg.): Raguhn in alten Ansichten. Europäische Bibliothek, 1998. ISBN 978-90-288-5375-1
Weblinks
 Commons: Raguhn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien