Liebe Personaler aus Redekin:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Redekin

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Redekin nicht vorenthalten.

Geschichte

1144 wurde Redekin erstmals urkundlich erwähnt. Das Dorf gehörte zum ältesten Grundbesitz des Klosters Jerichow. Das Gut Redekin war von 1327 bis 1763 im Besitz der Familie von Randow, danach von 1780 bis 1945 im Besitz der Familie von Alvensleben. Am 30. September 1928 wurde der Gutsbezirk Redekin mit der Landgemeinde Redekin vereinigt.[2] Das alte Gutshaus brannte bei Kriegsende 1945 ab.

Am 1. Juli 1950 wurde die Gemeinde Scharteucke in die Gemeinde Redekin eingemeindet.[3]
Bis zum 31. Dezember 2009 war Redekin eine selbständige Gemeinde mit den zugehörigen Ortsteilen Neuredekin und Scharteucke. Letzter Bürgermeister Redekins war Detlef Lucht. Am 1. Januar 2010 wurde Redekin in die Stadt Jerichow eingemeindet.[4]

Wappen und Flagge

Das Wappen wurde am 31. Juli 2008 durch den Landkreis genehmigt.

Blasonierung: „Grün über Silber durch goldene Leiste geteilt, oben eine goldene Glocke begleitet von zwei zum Schildrand hin schräg gestellten goldenen Ähren, unten drei schwarze Schrägbalken.“ [5]

Redekin beauftragte 2008 den Magdeburger Kommunalheraldiker Jörg Mantzsch mit der Erarbeitung eines Wappens. Der untere Teil des Wappens beinhaltet Teile des Wappens derer von Redekin, die lange Zeit im Ort ansässig waren und diesen geprägt haben. Die Glocke bezieht sich auf die Sage vom untergegangenen Dorf Rehbogh, in dessen Kirche die Glocke einst hing und später von einem Schweinehirten gefunden wurde. Die Besonderheit der Glocke ist, dass sie keine Krone, sondern nur eine Lasche zur Aufhängung hat, durch die ein Bolzen geht. Die Ähren verweisen lediglich auf den landwirtschaftlichen Charakter, den Redekin von Anbeginn bis in die Gegenwart hatte.

Die Farben Redekins sind: Gold (Gelb) – Grün.

Die Flagge ist gelb – grün (1:1) gestreift (Querform: Streifen waagerecht verlaufend, Längsform: Streifen senkrecht verlaufend) und mittig mit dem Ortswappen belegt. [5]

Sehenswürdigkeiten
Hauptartikel: Dorfkirche Redekin

Die um 1200 entstandene Backstein-Dorfkirche hat an Schiff und Apsis typische romanische Friesverzierungen. An der Südwand des Chores sind zwei Sonnenuhren eingeritzt. Im Inneren ist ein Bronzekruzifix aus dem 12. Jahrhundert, die Hufeisenempore mit Rokoko-Orgel und der Taufstein mit romanischer Kuppa beachtenswert. An der Wand steht ein Leichenstein, der einen Caspar von Randow († 1581) in Ritterrüstung zeigt; in den Ecken stehen seine vier Ahnenwappen von Randow, von Hopkorff, von Rindtorff und von Eichstedt. Die Kirche ist Bestandteil der Straße der Romanik.

Im Park gibt es ein Sport- und Freizeitzentrum.

Literatur
Georg Dehio: Sachsen-Anhalt I – Regierungsbezirk Magdeburg. Bearb. von Ute Bednarz, Folkhard Cremer u. a. In: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Deutscher Kunstverlag, Berlin/München 2002, ISBN 3-422-03069-7, S. 770 f. 
Weblinks
 Commons: Redekin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Redekin an der Straße der Romanik
Redekin auf der Webseite der Familie von Randow
Redekin auf der Webseite der Familie von Alvensleben
Schloss Redekin in der Sammlung Alexander Duncker
Redekin auf stadt-jerichow.de