Liebe Personaler aus Schlieben:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Schlieben

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Schlieben nicht vorenthalten.

Geschichte

Eine Schenkung Kaiser Ottos I. von 956 an das Moritzkloster in Magdeburg, die sich auch auf Schlieben beziehen könnte, wird vielfach als älteste Nachricht zur Ortsgeschichte Schliebens angesehen. Erstmals erwähnt wird Schlieben in einer Urkunde vom 5. Juni 973, in der Kaiser Otto II. die Schenkung von 956 über Honigzehnt „in provinciis … Zliuuini, Lusice“ bestätigte. 1181 testierte ein Gumbertus de Zliv.[3] Um 1200 erbauten Zisterziensermönche die Martinskapelle. Priester Waldvogel wirkte 1228 als erster Geistlicher in Schlieben. Wahrscheinlich im 13. oder 14. Jh. erfolgte der Bau der Kirche St. Martin. Ebenfalls im 14. Jh. datiert der Bau des Schlosses und der Kirche in Lebusa.

Im Jahre 1425 wurde Schlieben Schlossdorf und besaß eine Schäferei. 1510 wurden erstmals Weinkeller erwähnt. Martin Luther besuchte 1529/30 Schlieben. Im Jahre 1606 erhielt Schlieben Stadtrecht. 1631 wurde die Stadt durch Truppen des Kaisers Ferdinand II. zerstört. Die Pest rottete 1634 ganze Familien aus. Im Jahre 1637 wurde Schlieben im Dreißigjährigen Krieg durch schwedische Truppen zerstört. 1672 waren nach Schlieben eingepfarrt: Berga, Naundorf, Werchluga (heute Wehrhain), Frankenhain und die zwei Filialen Oelsig und Krassig.

Im Jahre 1778 entstand das Amtsgerichtsgebäude in Schlieben.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde in Berga ein Außenlager des KZ Buchenwald errichtet, in dem 2.000 Häftlinge zu Zwangsarbeit in der Munitionsfabrik „Hasag Hugo Schneider AG“ (HASAG) eingesetzt wurden (siehe dazu Außenlager Schlieben). Die Toten des Lagers ruhen auf dem Friedhof Am Langen Berg in Schlieben. An sie erinnert dort ein 1952 errichtetes Denkmal.

Nach der Wiedervereinigung wurde 1991 der Weinanbau in Schlieben wiederbelebt. 1992 entstand im Zuge der Ämterbildung in Brandenburg das Amt Schlieben.

vergrößern und Informationen zum Bild anzeigenSchlieben von Süden, rechts das Amtshaus
Eingemeindungen

Die ehemals selbstständigen Orte Frankenhain, Jagsal, Oelsig, Wehrhain und Werchau wurden am 1. November 2001 eingemeindet.[4] Krassig gehört bereits seit dem 1. Januar 1957 zu Schlieben.[5]

Verwaltungszugehörigkeit
bis 1815 Kurkreis (Kurfürstentum Sachsen)
1816–1947 Landkreis Schweinitz (Provinz Sachsen, Preußen)
1947–1950 Landkreis Schweinitz (Sachsen-Anhalt)
1950–1952 Landkreis Herzberg (Sachsen-Anhalt)
1952–1990 Kreis Herzberg (Bezirk Cottbus)
1990–1993 Landkreis Herzberg (Brandenburg)
ab 1993 Landkreis Elbe-Elster (Brandenburg)
Bevölkerungsentwicklung

Jahr Einwohner
1875 1 914
1890 1 736
1910 1 500
1925 1 339
1933 1 427
1939 1 406
1946 2 402
1950 2 600
1964 2 623
1971 2 718
1981 2 509
Jahr Einwohner
1985 2 461
1989 2 372
1990 2 325
1991 2 293
1992 2 273
1993 2 255
1994 2 234
1995 2 224
1996 2 226
1997 2 280
1998 2 279
Jahr Einwohner
1999 2 220
2000 2 206
2001 3 102
2002 3 069
2003 3 032
2004 2 993
2005 2 930
2006 2 807
2007 2 775
2008 2 734
2009 2 695
Jahr Einwohner
2010 2 665
2011 2 609
2012 2 588
2013 2 564
2014 2 511
2015 2 452

Gebietsstand des jeweiligen Jahres,[6][7] ab 2011 auf Basis des Zensus 2011

Politik
Stadtverordnetenversammlung

Die Stadtverordnetenversammlung von Schlieben besteht aus 16 Stadtverordneten und der ehrenamtlichen Bürgermeisterin. Die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 ergab folgende Sitzverteilung:[8]

CDU 7 Sitze
Listenvereinigung Stadt Schlieben 6 Sitze
Die Linke 2 Sitze
TSV 1878 Schlieben 1 Sitz
Bürgermeisterin

Cornelia Schülzchen (CDU) wurde in der Bürgermeisterwahl am 25. Mai 2014 mit 66,2 % der gültigen Stimmen für eine Amtszeit von fünf Jahren[9] gewählt.[10]

Städtepartnerschaften

Partnerstädte von Schlieben sind die schwedische Stadt Ljusdal und die westfälische Stadt Borgentreich.

Sehenswürdigkeiten und Kultur
Denkmäler

In der Liste der Baudenkmale in Schlieben stehen die in der Denkmalliste des Landes Brandenburg eingetragenen Baudenkmale.

Regelmäßige Veranstaltungen
Moienmarkt, seit 1593 gefeiertes Volksfest
Verkehr

Durch die Stadt verläuft die B 87 zwischen Herzberg (Elster) und Luckau. Die Landesstraße L 68 verbindet Schlieben mit der B 101 in Langennaundorf.

Der Haltepunkt Schlieben lag an der Bahnstrecke Falkenberg/Elster–Beeskow, die 1995 stillgelegt wurde.

Persönlichkeiten
Söhne und Töchter der Stadt
Johannes von Drändorf (um 1390–1425), Märtyrer der evangelischen Lehre
Gustav Sintenis (1879–1931), Bankier
Ernst Legal (1881–1955), Schauspieler, Regisseur und Intendant
Matthias Sens (* 1944), Theologe
Mit Schlieben verbundene Persönlichkeiten
Johann Andreas Boden (1703–1764), lutherischer Theologe, Propst und Superintendent in Schlieben
Friedrich August Wagner (1775–1856), Arzt und Archäologe, „Wohltäter der Stadt Schlieben“
Edwin Zimmermann (* 1948), Politiker (SPD), 1990–1997 Minister des Landes Brandenburg, absolvierte seine Berufsausbildung in Schlieben