Liebe Personaler aus Sponholz:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Sponholz

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Sponholz nicht vorenthalten.

Geschichte

Sponholz wurde erstmals 1496 urkundlich erwähnt. Der Ort und die Kirche wurden im Dreißigjährigen Krieg schwer in Mitleidenschaft gezogen. Um 1795 war Sponholz kurzzeitig Sitz eines Herzoglichen Domänenamtes in Mecklenburg-Strelitz, das im Zuge einer Verwaltungsreform in den ersten Regierungsjahren von Herzog Karl II. aufgelöst wurde. Gutsbesitzer waren unter anderem die Familien Oertzen (ab 1701) und von Altrock. Das Herrenhaus stammt von 1745. 1790 tauschte Herzog Adolf Friedrich IV. die Domäne Staven gegen das Gut Sponholz ein und nutzte es als Sommersitz. Das unvollendet Gutshaus war nach 1945 Flüchtlingsunterkunft und danach Gemeindebüro und Jugendclub.
Seit dem Jahr 1867 hat Sponholz einen Eisenbahnanschluss.

Warlin wurde 1731 durch Ankauf des Herzogtums eine Domäne, die nach 1945 aufgesiedelt wurde. Das Gutshaus der Pächter stammt von um 1880.

Fusion: Am 13. Juni 2004 fand die Fusion der Gemeinden Sponholz und Warlin (mit Ortsteil Rühlow) statt.[2]

Politik
Wappen und Dienstsiegel

Die Gemeinde Sponholz führt ein Wappen und ein Dienstsiegel. Der Innenminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern erteilte der damaligen Gemeinde Sponholz am 19. April 1996 die Erlaubnis, das nachstehend beschriebene und unter der Nr. 99 der Wappenrolle von Mecklenburg-Vorpommern registrierte Wappen zu führen. Am 13. Juni 2004 wurden Sponholz und Warlin zu einer neuen Gemeinde zusammengeschlossen, die beschloss, den Namen und das Wappen der bisherigen Gemeinde Sponholz weiterzuführen. Die Erlaubnis dazu erteilte der Innenminister am 31. März 2010 und das Gemeindewappen wurde mit der Nr. 332 in die Wappenrolle des Landes neu eingetragen. Innenminister Lorenz Caffier überreichte der Gemeinde das Wappen in einer öffentlichen Feier am 19. April 2010.

Wappenbeschreibung
„In Rot eine schräglinks gestellte goldene Krone, durchsteckt von einem silbernen Schrägbalken mit zwei abgespreizten, an den Enden eingerollten Spänen, von denen der obere nach links und der untere nach rechts gerichtet ist.“[3]

Das Wappen wurde von dem Dürener Heraldiker und Genealogen Lothar Müller-Westphal gestaltet.

Dienstsiegel

Das Dienstsiegel der Gemeinde zeigt das Gemeindewappen und die Umschrift „GEMEINDE SPONHOLZ • LANDKREIS MECKLENBURGISCHE SEENPLATTE“.[3] Vor der Annahme und Genehmigung des eigenen Gemeindewappens führte die Gemeinde als Dienstsiegel das kleine Landessiegel mit dem Wappenbild des Landesteiles Mecklenburg, einem hersehenden Stierkopf mit abgerissenem Halsfell und Krone und der Umschrift „GEMEINDE SPONHOLZ • LANDKREIS MECKLENBURG-STRELITZ“.[4]

Sehenswürdigkeiten
Siehe auch: Liste der Baudenkmale in Sponholz
Sanierungsbedürftiges, zweigeschossiges Herrenhaus Sponholz von 1745 nach Plänen von Baumeister Julius Löwe mit dreigeschossigem Mittelrisalit.[5][6]
Gutshaus Warlin, ein eingeschossiger Klinkerbau mit Krüppelwalm von um 1880.[7]
Fachwerkkirche Sponholz
Feldsteinkirche Warlin
Feldsteinkirche Rühlow mit Backstein-Turmaufsatz
Wassermühle in Sponholz

Dorfkirche Sponholz

Gedenkstein für die gefallenen Soldaten des Ersten Weltkrieges in Sponholz

Dorfkirche Warlin

Dorfkirche Rühlow

Verkehrsanbindung
Bahnhof Sponholz

Am Zusammentreffen der Bundesstraßen 104 und 197 gelegen, ist Sponholz verkehrstechnisch sehr gut angebunden. Die Bahnstrecke Neubrandenburg–Pasewalk führt ebenfalls durch den Ort. Die Gemeinde ist auch über die Bundesautobahn 20 über die rund sechs Kilometer entfernte Anschlussstelle Neubrandenburg-Ost zu erreichen.

Persönlichkeiten
Fritz Buddin (* 1867 in Warlin; † 1946 in Schönberg), Pädagoge, Organist, Museumsleiter und Heimatforscher
Karl Schwabe (* 1877 in Drispenstedt; † 1938 in Sponholz), Gutsbesitzer und Politiker (DNVP)
Literatur

Literatur über Sponholz in der Landesbibliographie MV
Das Land Stargard. In: Kunst- und Geschichts-Denkmäler des Freistaates Mecklenburg-Strelitz. Im Auftrage des Ministeriums (Abteilung für Unterricht und Kunst). I. Band, III. Abteilung: Die Amtsgerichtsbezirke Friedland (2. Hälfte), Stargard und Neubrandenburg – bearbeitet von Georg Krüger, Oberkirchenrat zu Neustrelitz. Kommissionsverlag der Brünslowschen Verlagsbuchhandlung (E. Brückner), Neubrandenburg 1929, Amtsgerichtsbezirk Stargard – Sponholz, S. 285 ff. (online [abgerufen am 5. Juli 2017]). 
Weblinks
 Commons: Sponholz – Sammlung von Bildern