Liebe Personaler aus Stadtlauringen:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Stadtlauringen

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Stadtlauringen nicht vorenthalten.

Geschichte
Stadtlauringen

Eine erste urkundliche Erwähnung ist aus dem Jahre 794 bekannt. 1484 verlieh Fürstbischof Rudolf II. von Scherenberg dem Ort Lauringen, später Niederlauringen, die Stadt- und Marktrechte sowie die Gerichtsbarkeit. Seit dieser Zeit heißt der Ort Stadtlauringen. Die Stadtrechte wurden im Jahre 1818 zurückgegeben, das Marktrecht konnte beibehalten werden.

Oberlauringen

Im Ortsteil Oberlauringen waren mindestens seit dem 19. Jahrhundert jüdische Familien ansässig, die eine jüdische Gemeinde bildeten und an der Friedrich-Rückert-Straße 13–19 ihre Synagoge errichteten. Beim Novemberpogrom 1938 wurde das Gotteshaus im Inneren von SA-Männern zertrümmert; einige jüdische Bewohner wurden aus ihren Wohnungen geworfen. An der Außenmauer des zweckentfremdet genutzten Gebäudes erinnert eine Tafel an seine ehemalige Funktion.[3]

Der Dichter und Orientalist Friedrich Rückert verbrachte in Oberlauringen von 1793 bis 1802 seine ihn prägenden Kinder- und Jugendjahre. Seine Erinnerungen daran schrieb er in dem 1829 erschienenen Gedichtband „Erinnerungen aus den Kinderjahren eines Dorfamtmannsohns“ nieder.

Bahnhof

Von 1900 bis 1960 war der Bahnhof Stadtlauringen Endpunkt der Bahnstrecke Rottershausen–Stadtlauringen.

Eingemeindungen

Am 1. Januar 1972 wurde die bis dahin selbständige Gemeinde Sulzdorf bei Stadtlauringen eingegliedert.[4] Am 1. Mai 1978 kamen Altenmünster, Ballingshausen, Birnfeld, Fuchsstadt, Mailes, Oberlauringen, Wettringen und Wetzhausen hinzu.[5]

Einwohnerentwicklung
1961: 4140 Einwohner, davon Altenmünster 191, Ballingshausen 334, Birnfeld 393, Fuchsstadt 178, Mailes 111, Oberlauringen 945, Stadtlauringen 1129, Sulzdorf 242, Wettringen 243 und Wetzhausen 374
1970: 4423 Einwohner, davon Altenmünster 226, Ballingshausen 383, Birnfeld 507, Fuchsstadt 175, Mailes 110, Oberlauringen 978, Stadtlauringen 1327, Sulzdorf 239, Wettringen 247 und Wetzhausen 231
1991: 4239 Einwohner
1995: 4312 Einwohner
2005: 4483 Einwohner
2010: 4230 Einwohner
2015: 4055 Einwohner
Politik
Bürgermeister

Bürgermeister ist zurzeit Friedel Heckenlauer. Er trat am 1. Mai 2014 nach erfolgreicher Wiederwahl seine dritte Amtsperiode an.

Interkommunale Allianz Schweinfurter OberLand

Die Gemeinde ist Gründungsmitglied der Interkommunalen Allianz Schweinfurter OberLand, der außerdem die Gemeinden Maßbach, Rannungen, Thundorf in Unterfranken, Üchtelhausen und Schonungen angehören (siehe auch Schweinfurter Rhön).

Wappen

Das Wappen stammt aus der Zeit der Stadtrechtsverleihung. Seit dem Jahre 1520 zeigt es auf Silber ein durchgehendes rotes Prankenkreuz, dessen Querarm links in einer Hand endet und damit das Marktkreuz darstellt; die Gerichtsbarkeit wird im rechten unteren Winkel von einem gestürzten silbernen Schwert mit goldenem Griff symbolisiert.

Kirchen
Pfarrkirche

Die katholische Pfarrkirche hat als Patroziniumheiligen Johannes den Täufer. An den spätgotischen Turm ist ein barockes Langhaus von 1732/43 angebaut. Von den 1960er Jahren bis 1972 wurde die Kirche erweitert und erneuert. Der 2010 gegründeten Pfarreiengemeinschaft Liborius Wagner Markt Stadtlauringen gehören folgende Kirchengemeinden an:

Stadtlauringen
Wettringen
Birnfeld
Altenmünster
Ballingshausen
Fuchsstadt
Sulzdorf

Leitender Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft ist Eugen Daigeler. Mitarbeitender Priester ist Manfred Hauck und als Diakon in Rente versieht Franz Mahlmeister seinen Dienst in der Pfarreiengemeinschaft.

Kerlachkapelle

Die katholische Kerlachkapelle hat als Patrozinium Mariä Schmerzen (15. September); zweiter Kirchenpatron ist der heilige Aloysius. Die Kapelle steht auf der zweithöchsten Erhebung Stadtlauringens, dem Kerlachsberg. Das neoromanische Gotteshaus ist an Sonn- und Feiertagen von Ostern bis Allerheiligen geöffnet.

Kultur und Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten
Amtskellerei mit Fürstenbau und Schüttbau
Gänsturm und Schüttbau
Schloss Craheim bei Wetzhausen
Stadtlauringen
Fachwerkensemble mit Rathaus rund um den mittelalterlichen Marktplatz (siehe auch Marktplatz 16)
Renovierte historische Amtskellerei mit Amtshaus, Schüttbau, Fürstenbau und Zehntscheune
Kerlachskapelle
Renovierte Pfarrkirche
Altenmünster
Teilweise historischer Dorfkern mit Fachwerkgebäuden wie das ehemalige Schulgebäude, die zum Pilgerhof umgestaltete ehemals bäuerliche Hofanlage, der Pfarrhof mit Nebengebäuden und ein paar Bauernhöfe
Die Scheunenkirche im Pilgerhof, die katholische Wallfahrts- und Pfarrkirche mit typischem Julius-Echter-Turm und die neoromanische evangelisch-lutherische Christuskirche
Ellertshäuser See als größter unterfränkischer See
Waldspielplatz, der 1979 in einem bayerischen Spielplatzwettbewerb den ersten Platz belegte
Pfaffensteg über den Geißler‘ bei Reinhardshausen
Oberlauringen
Ehemalige Wehrkirche
Rückertpforte
Storchenbrünnle (Lauerquelle)
Friedrich-Rückert-Poetikum
Wetzhausen
Ehemaliges Wasserschloss der Truchsesse von Wetzhausen
Kirche mit 31 Epitaphien der Truchsesse von Wetzhausen
Schloss Craheim, zwischen Wetzhausen und Birnfeld
Birnfeld
Barockschloss, ehemals Jagdschloss der Würzburger Fürstbischöfe
1000-jährige Gerichtslinde in der Dorfmitte
Kirche
Mailes
Ehemalige Klosterkirche der Zisterzienserinnen
Baudenkmäler
Hauptartikel: Liste der Baudenkmäler in Stadtlauringen
Sonstiges

Obwohl Stadtlauringen konfessionell mehrheitlich katholisch ist, bietet eine Gastwirtschaft die Spezialität Schnickerli, ein Gericht aus frischem Rindermagen, traditionell an Freitagen an.[6]

Persönlichkeiten
Georg Nespitzer (16. Jahrhundert), bedeutende Persönlichkeit der Täuferbewegung, wurde in Stadtlauringen geboren.
Gregor II. Fuchs (1667–1755), Benediktinerabt des Klosters Theres
Friedrich Rückert (1788–1866), Dichter und Orientalist, verbrachte seine Jugend im heutigen Ortsteil Oberlauringen, thematisiert im Zyklus Erinnerungen aus den Kinderjahren eines Dorfamtmannssohns
Jörg Geuder (1861–1935), Lehrer, Dichter, Schriftsteller und Sprachpfleger, lebte und arbeitete 22 Jahre im heutigen Ortsteil Oberlauringen.
Michael Ballhaus (* 1935), bedeutender deutscher Kameramann, verbrachte einige Jahre seiner Kindheit in Wetzhausen, wo seine Eltern ein Theater betrieben, das der Vorläufer des Fränkischen Theaters Schloss Maßbach ist.
Johann Joseph von Prechtl (1778–1854), Technologe
Alice Schwarzer (* 1942), die bekannte Feministin verbrachte einige Jahre ihrer Kindheit im Markt Stadtlauringen
Literatur
Reinhold W. F. Heusinger: Markt Stadtlauringen. Beiträge zur Heimatgeschichte. Markt Stadtlauringen, Stadtlauringen 1994. 
Weblinks
 Commons: Stadtlauringen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikisource: Stadtlauringen in der Topographia Franconiae (Mathäus Merian) – Quellen und Volltexte
http://www.stadtlauringen.de/
Eintrag zum Wappen von Stadtlauringen in der Datenbank des Hauses der Bayerischen Geschichte
Alte Ansichtskarten von Stadtlauringen, private Website
Stadtlauringen: Amtliche Statistik des LfStat
Friedrich-Rückert-Poetikum