Liebe Personaler aus Stadtprozelten:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Stadtprozelten

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Stadtprozelten nicht vorenthalten.

Geschichte
Bis zur Gemeindegründung

Stadtprozelten wurde 1287 erstmals urkundlich als Stadt erwähnt. Nachdem 1632 Schweden den Ort geplündert hatten, mussten die Bewohner über den Winter 1634/35 die kaiserlichen Truppen des Hauptmanns Paur versorgen, was sie über 6.000 Gulden kostete.[5] Das ehemalige kurmainzische Amt wurde 1803 ein Teil des dalbergischen Fürstentums Aschaffenburg (ab 1810 Departement des Großherzogtums Frankfurt) und kam 1814 an Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.

Verwaltungsgeschichte

Im Jahre 1862 wurde das Bezirksamt Marktheidenfeld gebildet, auf dessen Verwaltungsgebiet Stadtprozelten lag. 1939 wurde wie überall im Deutschen Reich die Bezeichnung Landkreis eingeführt. Stadtprozelten war nun eine der 47 Gemeinden im Landkreis Marktheidenfeld. Mit der Auflösung des Landkreises Marktheidenfeld kam Stadtprozelten am 1. Juli 1972 in den neu gebildeten Landkreis Miltenberg.

650 Jahre Stadtrechte wurden im Jahr 2005 gefeiert. Die erste urkundliche Nennung ist tatsächlich jedoch noch nicht zweifelsfrei geklärt.

Eingemeindungen

Am 1. Juli 1977 wurde die bis dahin selbstständige Gemeinde Neuenbuch eingegliedert.[6]

Politik
Rathaus von Stadtprozelten
Stadtrat

Der Stadtrat von Stadtprozelten hat 12 Mitglieder. Zusätzlich gehört ihm die Bürgermeisterin (oder der Bürgermeister) an.

Wahljahr CSU SPD FWG Gesamt
2014 7 3 2 12 Sitze
2008 8 4 n.a. 12 Sitze
2002 5 2 5 12 Sitze

Bürgermeisterin

Claudia Kappes (* 1953) (CSU) ist seit Mai 2002 die Bürgermeisterin. Sie wurde 2008 und 2014 im Amt bestätigt.[7]

Wappen

Die Wappenbeschreibung lautet: In Silber eine rote Burg mit Torturm und blauen Dächern, über dem Tor der goldene Buchstabe B; beiderseits des Turmhelms die strahlende, gesichte goldene Sonne und ein gesichter goldener Halbmond.

Kultur und Sehenswürdigkeiten
Bauwerke
Henneburg auf dem Kühlberg in Stadtprozelten, Unterfranken
Kirche Mariä Himmelfahrt, Stadtprozelten, Inneres mit Blick zur Apsis
Die Stadt wird überragt von der Burgruine Henneburg auf dem Kühlberg.
Das Spital wurde wahrscheinlich durch Elisabeth von Hohenlohe um 1320 gestiftet.
Das Gebäude der Spitalverwaltung stammt aus dem 14. Jahrhundert und wird seit dem 18. Jahrhundert als Post- und Schulhaus verwendet.
Die im gotischen Stil erbaute Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt war ehemals Spitalkirche (heutige Apsis). Die kleine Spitalkirche wurde in den Jahren 1616 bis 1664 um ein Kirchenschiff erweitert. Dabei errichtete man auch einen ca. 45 m hohen Turm über der alten Sakristei. Im Gefolge der Erweiterungsmaßnahmen wurde das Sakralgebäude anstelle der früheren Georgskirche (jetzt Apotheke) zur Pfarrkirche erhoben. Die Kirche wurde in den Jahren 1930–1936 um 8 m verlängert, der Boden wegen der Hochwassergefahr des Maines höher gelegt, die Kassettendecke des Kirchenschiffes wich einer hölzernen Tonnengewölbedecke und der Innenraum wurde neu gestaltet. Die Altäre mit Gemälden und hölzernen Bildhauerwerken stammen aus der unmittelbaren Nachkriegszeit des Zweiten Weltkrieges.[8]
Das Rathaus wurde 1520 erbaut, der Treppenturm wurde 1621 hinzugefügt. Der Erker sitzt auf zwei toskanischen Säulen.
Der Benefiziatenbau war wahrscheinlich Pfarrhaus bis um 1811.
Apotheke Stadtprozelten
Die Apotheke wurde nach 1811 am Platz der abgetragenen Georgenkapelle errichtet.
Ämtergebäude aus der Zeit um 1600; Mainzer Verwaltungsgebäude, im 19. Jh. Landgericht, dann Sparkasse
Ehemaliges Gefängnis aus dem 19. Jahrhundert
Reste der spätmittelalterlichen Stadtmauer
Forsthaus, 1854 erbaut im „Neuen Münchner byzanthinischen Stil“
Siehe auch: Liste der Baudenkmäler in Stadtprozelten
Regelmäßige Veranstaltungen
Auftritt der Stadtprozeltener Schäfflertanzgruppe beim historischen Stadtfest im Juli 2005

Schäfflertanz

Der Schäfflertanz wird traditionsgemäß alle sieben Jahre aufgeführt. Die Schäfflergruppe, möglicherweise die größte Deutschlands und die einzige in weiß und blau, besteht aus weit über 60 bis 90 Akteuren, d.h. Oberschäffler, Weinglasschwenker, Tänzer, Clowns, Kellner und den Jungen, die den Karren ziehen. Da der Tanz ein Gruppentanz ist, ist die Zahl der ausschließlich männlichen Tänzer immer ein Vielfaches von acht.

Diese Tradition datiert auf das Pestjahr 1517, als in München die Angehörigen der Schäfflerzunft als erste wieder auf die Straßen gingen, um Lebensfreude zu verbreiten.

Etwa ab 1830 brachten Schäfflergesellen (Handwerker wie Fassbinder, Fassmacher, Böttcher oder Küfer, die Holzfässer für Bier, Wein etc. hergestellt haben) den Tanz auch in andere Orte wie z.B. nach Eggenfelden, Frontenhausen, Geiselhöring, Mainburg, Mühldorf, Murnau, Kelheim, Landshut, Partenkirchen und Wasserburg.

Im Jahr 1887 wurde der Schäfflertanz erstmals in Stadtprozelten aufgeführt. Die nächsten Termine fallen auf die Jahre 2020, 2027 usw.

Doude Moo

Der Ursprung geht auf die Zeit zurück, als während der Pest die Leichen aus den Häusern geholt wurden. Die Leichensammler riefen bei ihrem Gang durch den Ort „Hejo – doude Moo – moje kommd en annern droo“ (Hallo, toter Mann, morgen kommt ein anderer dran).

Heutzutage freuen sich die Kinder, dass bei diesem Umzug aus allen Häusern Süßigkeiten auf die Straße geworfen werden, wenn zuvor eine Strohpuppe aus dem Ort hinausgetragen und verbrannt wurde. Doude Moo findet immer an einem Sonntag, drei Wochen vor Ostern statt.

Die Veranstaltung wird in offiziellen Kreisen „Todemo“ genannt.

Verkehr

Stadtprozelten hat einen Bahnhof an der Bahnstrecke Aschaffenburg–Wertheim (Maintalbahn).

Der Doude Moo wird hinausgetragen.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt:

Georg Anton von Stahl (1805–1870), von 1840 bis 1870 Bischof von Würzburg und Theologe
Ignaz Stahl (1839–1902), katholischer Theologe
Fritz Halberg-Krauss (1874–1951), Landschaftsmaler und wichtiger Vertreter der Münchner Schule
Wilhelm Rupprecht (1886–1963), Maler und Glasmaler
Gustav Richter (1912–1997), SS-Sturmbannführer und Mitarbeiter im Reichssicherheitshauptamt sowie verurteilter Kriegsverbrecher
Kurioses

Stadtprozelten

Nach J. Heyberger, Christian Schmitt und August Wilhelm von Wachter müssen sich die Stadtprozeltener „Geißhockler“ titulieren lassen, weil die armen Schelme in den gefährlichen Tagen des Hochwassers ihre Ziegen huckepack die Höhen hinauf auf die Grasplätze tragen müssen.

Neuenbuch

In den Spessarttälern wurden Stuben mit dem Kienspan beleuchtet. Für das teure Petroleum war bei der ärmeren Bevölkerung kein Geld vorhanden. In Neuenbuch wurden sie „Kieknörzli“ genannt. Diese Dialektbezeichnung war Anlass für den Spitznamen – Ortsnecknamen.[9]