Liebe Personaler aus Teisnach:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Teisnach

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Teisnach nicht vorenthalten.

Geschichte
Bis zur Gemeindegründung

Früher war Teisnach ein kleines Fischerdorf am Schwarzen Regen. Die erste urkundliche Erwähnung des Gebietes war 1367, 1430 wird in einer Urkunde die Existenz einer Mühle in Teisnach festgehalten. Teisnach gehörte zum Rentamt Straubing und zum Landgericht Viechtach des Kurfürstentums Bayern. Die Zuständigkeiten waren hier zwischen dem Landgericht Viechtach und dem Pfleggericht Linden geteilt. Im Zuge der Verwaltungsreformen im Königreich Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 aus den Gemeinden Teisnach, Kaikenried und Sohl die heutige Gemeinde.

19. und 20. Jahrhundert

Nach langwierigen Verhandlungen fiel die Entscheidung, den Pfarrsitz von Geiersthal nach Teisnach zu verlegen. Die baufällige Pfarrkirche von Geiersthal wurde teilweise abgebrochen und in eine Friedhofskirche umgewandelt. In den Jahren 1898 bis 1900 wurde in Teisnach von Johann Baptist Schott die Kirche St. Margareta erbaut und 1903 der Pfarrsitz von Geiersthal nach Teisnach verlegt.

Einwohnerentwicklung
1961: 2565 Einwohner
1970: 2573 Einwohner
1987: 2641 Einwohner
1991: 2784 Einwohner
1995: 2912 Einwohner
2000: 2994 Einwohner
2005: 2955 Einwohner
2010: 2894 Einwohner
2015: 2879 Einwohner
Politik
Marktgemeinderat

Nach der Kommunalwahl vom 16. März 2014 ergibt sich die folgende Sitzverteilung im Marktgemeinderat:[3]

Christlich-Soziale Union in Bayern (CSU) 6 Sitze 39,78 % der Stimmen
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 5 Sitze 36,92 % der Stimmen
Freie Wähler (FWG) 2 Sitze 16,93 % der Stimmen
Unabhängige 1 Sitz 6,38 % der Stimmen

Bürgermeister

Erste Bürgermeisterin ist seit 1990 Rita Röhrl (SPD). Sie wurde am 2. März 2008 mit 97 % und am 16. März 2014 mit 89 %[3] der Stimmen in ihrem Amt bestätigt. Seit 2014 sind Gerhard Ebnet (Freie Wähler) zweiter und Alfons Altmann (Unabhängige) dritter Bürgermeister von Teisnach. Nachdem Röhrl zum 1. Dezember 2017 Landrätin von Regen wurde, führt nun Gerhard Ebnet kommissarisch die Amtsgeschäfte.

Wirtschaft und Infrastruktur
Wirtschaft einschließlich Land- und Forstwirtschaft

Teisnach ist ein Industriestandort. Im engen Tal des Regenflusses liegt die Papierfabrik Pfleiderer Spezialpapiere Teisnach.
Im Südosten an der Teisnach befindet sich der mit derzeit 1400 Beschäftigten größte Arbeitgeber des Landkreises Regen, das Zweigwerk der Fa. Rohde & Schwarz (Meßgeräte- und Senderbau) mit Hauptsitz in München.
Im Technologiecampus der Hochschule Deggendorf entsteht seit Oktober 2012 eine „Optikmaschine“, mit der ab 2013 „höchst präzise Teleskopspiegel“ für die Weltraumforschung, z. B. im Auftrag der ESO, gefertigt werden sollen.[4]

Es gab 1998 nach der amtlichen Statistik im produzierenden Gewerbe 917 und im Bereich Handel und Verkehr keine sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 195 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 1013. Im verarbeitenden Gewerbe gab es drei Betriebe, im Bauhauptgewerbe acht Betriebe. Zudem bestanden im Jahr 1999 62 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 822 ha, davon waren 643 ha Dauergrünfläche.

Verkehr
Bahn

Teisnach hat seit 1890 einen Bahnhof an der Bahnstrecke Gotteszell–Blaibach. 1991 wurde der Bahnbetrieb zunächst von Viechtach nach Blaibach und Gotteszell eingestellt, nur noch Güter-, Ausflugs- und Werkstattzüge verkehrten auf dem verbliebenen Streckenast bis Viechtach. Im September 2016 wurde der Bahnbetrieb im Stundentakt für einen zweijährigen Probebetrieb wieder aufgenommen. Dieser wird von der Länderbahn mit den Zügen der Waldbahn durchgeführt. Dazu wurde südlich von Teisnach ein zusätzlicher Haltepunkt Teisnach Rohde & Schwarz gebaut, der jedoch auf dem Gemeindegebiet von Geiersthal liegt. Dieser ist über einen Gehweg an die gegenüberliegende namensgebende Fabrik angebunden.

Straßenverkehr

Durch den Ort führen die Staatsstraßen 2636 von Teisnach nach Drachselsried und 2136 von Patersdorf über Teisnach und Bodenmais zum Großen Arbersee. Außerdem verläuft die Kreisstraße REG 18 durch den Ort. Diese Straße beginnt bei Arnetsried an der B 85 und führt über Kaikenried bis zur Ortsmitte von Teisnach. Im Ort ist seit kurzem geplant, mit einer 1 km langen Ortsumgehung der REG18 von den Gewerbegebieten über eine Brücke über die Teisnach bis nach Berging den Ortskern zu entlasten und die Industrie- sowie Wohngebiete im Osten Teisnachs besser zu erschließen und die Gemeindeverbindungsstraße nach Wetzelsdorf zu entlasten. Unweit des Ortes verläuft darüber hinaus die B 11.

Bildung

Es gibt folgende Einrichtungen (Stand: 2012):

Kindertagesstätte mit 90 Kindergartenplätzen und 17 Krippenplätzen
Volksschule mit 22 Lehrern und 386 Schülern
Technologietransferzentrum der Hochschule Deggendorf (Betriebsaufnahme zum Wintersemester 2009/10)
Sehenswürdigkeiten
Siehe auch: Liste der Baudenkmäler in Teisnach
Söhne und Töchter
Wilhelm Gegenfurtner (* 1946), römisch-katholischer Geistlicher, emeritierter Dompropst und Generalvikar des Bistums Regensburg
Veranstaltungen

In der Gemeinde fanden von 2006 bis 2008 jährlich Konzerte mit internationalen Interpreten statt. Die hundertprozentige Tochtergesellschaft des Marktes „Kultur in Teisnach GmbH“ veranstaltete 2006 ein Open-Air-Konzert mit Peter Maffay, 2007 mit Pink und 2008 mit Lenny Kravitz. Zu diesen Konzerten kamen jeweils etwa 10.000 Konzertbesucher. Trotz eines positiven Bürgervotums lehnte die Mehrheit der Gemeinderatsmitglieder die Weiterführung der Konzerte wegen großer finanzieller Verluste ab.