Liebe Personaler aus Tennenbronn:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Tennenbronn

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Tennenbronn nicht vorenthalten.

Geschichte

In einer Urkunde Papst Alexanders III. (1159–1181) für die Mönchsgemeinschaft St. Georgen vom 26. März 1179 tritt erstmals „Tennenbronn mit der Kirche“ in der historischen Überlieferung auf. Im Spätmittelalter wird zudem Besitz der Herren von Falkenstein und von Rechberg für uns erkennbar, im 16. Jahrhundert hatten die Herzöge von Württemberg die Falkensteiner und St. Georgener Besitzteile inne, Tennenbronn war in einen evangelischen und einen katholischen Ort geteilt (Tennenbronner Vertrag 1558), wobei Letzterer zur Herrschaft Schramberg bzw. zum vorderösterreichischen Territorium gehörte. Evangelisch wurde die 1453 erbaute, 1901 abgebrannte spätgotische Kirche Unsere Liebe Frau, deren Vorgängerbau schon seit dem 12. Jahrhundert Mittelpunkt einer Pfarrei gewesen war. Im katholischen Ort wurde 1786 eine eigene Pfarrei gegründet, erst 1848 errichtete man dort auch eine Kirche (St. Johann Baptista). Die napoleonischen Veränderungen ließen die zwei Tennenbronner Orte 1805 württembergisch, 1810 badisch werden. Napoleon wollte bei seinen Heereszügen das Königreich Württemberg nicht überqueren. Weil die Heeresstraße von Offenburg nach Konstanz auf der Benzebene die Gemarkung Tennenbronn streift, wurde Tennenbronn auf Befehl Napoleons dem Großherzogtum Baden zugeschlagen . Am 1. Oktober 1922 wurden Evangelisch und Katholisch Tennenbronn politisch zu einer Gemeinde vereinigt. Tennenbronn gehörte zum badischen Oberamt Hornberg, seit 1857 zum Oberamt Triberg, dann seit 1924 zum Bezirksamt bzw. Landkreis Villingen. Seit dem 19. Jahrhundert ist – wie überall – ein kräftiges Bevölkerungswachstum zu verzeichnen, und zwar mit Schwankungen von 1571 Personen im Jahr 1834 bis zu knapp 4000 Einwohnern heute. Die Markungsfläche beträgt 3501 ha.

Eingemeindung nach Schramberg

Nachdem die Gemeinde zunehmend Schwierigkeiten hatte, die kommunale Infrastruktur zu finanzieren, wurde ab Sommer 2005 verstärkt die Aufgabe der kommunalen Selbständigkeit betrieben. Am 15. Januar 2006 stimmten die Bürger mit 61,61 % für die Eingemeindung nach Schramberg, die zum 1. Mai 2006 vollzogen wurde.[1] Aus dem konservativen Umfeld der Gemeinde gab es dagegen erheblichen Widerstand. Damit war Tennenbronn seit 1977 die erste Gemeinde in Baden-Württemberg, die freiwillig ihre Selbständigkeit aufgab. Auch Schramberg hatte ein großes Interesse daran, weil die Stadt dadurch wieder über die wichtige Schwelle von 20 000 Einwohnern kam.

Papsturkunde zur Ersterwähnung

Die Kontakte des 1084/1085 gegründeten benediktinischen Reformklosters Kloster Sankt Georgen im Schwarzwald gegenüber dem Papsttum waren im hohen Mittelalter sehr positiv. Eine Anzahl von Papstprivilegien, angefangen bei der Urkunde Papst Urbans II. (1088–1099) vom 8. März 1095, bezeugt dies. Auch unter dem St. Georgener Abt Manegold von Berg (1169–nach 1193/1194) sind eine Reihe von Papsturkunden an das Schwarzwaldkloster gelangt. Die wichtigste dieser Privilegien ist zweifelsohne die vom 26. März 1179. Dem Abt und den Mönchen von St. Georgen bestätigte Papst Alexander III. darin alle bisher erworbenen Rechte und Besitzungen. Neben der „römischen Freiheit“, der freien Abts- und Vogtwahl betraf dies insbesondere den Landbesitz und den Besitz von Kirchen und Klöstern an bestimmten Orten. Unter den aufgezählten Orten der Urkunde befindet sich auch Tennenbronn, das hier erstmals in schriftlichen Quellen erwähnt wird. Zum Ort Tennenbronn gehörte damals schon eine Pfarrkirche, Tennenbronn besaß also für sein Umland eine gewisse Mittelpunktsfunktion. Letzteres lässt darauf schließen, dass der Ort um einiges älter ist als die Ersterwähnung zu 1179 vermuten lässt.

Politik

Tennenbronn ist seit dem 1. Mai 2006 Stadtteil der Großen Kreisstadt Schramberg. Neben einem Gemeinderat, der für Schramberg und deren Stadtteile Politik betreibt, verfügt Tennenbronn auch einen Ortschaftsrat, bestehend aus 11 Mitgliedern. Der Vorsitzende des Ortschaftsrat ist der Ortsvorsteher Klaus Köser.
Die Ortschaftsratswahl am 25. Mai 2014 führte zu folgendem Ergebnis:

Freie Liste: 6 Sitze
CDU: 3 Sitze
BDU: 2 Sitze
Kultur und Freizeit
Freibad

Tennenbronn betreibt ein beheiztes Freibad im Affentäle.

Vereine

Tennenbronn verfügt über ein reges Vereinsleben, neben zahlreichen Sportvereinen gibt es einige Musik- und Fasnachtsvereine.

Persönlichkeiten
Christian Günter (* 1993), Fußballspieler
Literatur
Michael Buhlmann: Die Urkunde Papst Alexanders III. für das Kloster St. Georgen. Verein für Heimatgeschichte, St. Georgen 2003 (=Vertex Alemanniae, H.5)
Matthias Fichter: Der Schnurrbart und Hemd in der Hose: Ein Revival. Heimatphantasien, Furtwangen 2015, ISBN 3868734503, Bd. 1, S. 15ff.
Tennenbronn, bearb. v. Gerhard Taddey, In: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, Bd. 6: Baden-Württemberg, hrsg. v. Max Miller u. Gerhard Taddey (= Kröner Tb 276), Stuttgart 2.Aufl. 1980, S. 791
Der Landkreis Rottweil. 2 Bde. Hrsg. v. d. Landesarchivdirektion Baden-Württemberg. Thorbecke, Ostfildern 2003, ISBN 3-7995-1365-5, Bd. 2, S. 281–297.
Weblinks
 Commons: Tennenbronn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
www.tennenbronn.de
Quellen

↑ Statistisches Bundesamt: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2006

Ortsteile von Schramberg

Heiligenbronn |
Schönbronn |
Schramberg |
Sulgen |
Tennenbronn |
Waldmössingen

Normdaten (Geografikum): GND: 4450161-4 (AKS) | VIAF: 238109748

Abgerufen von „https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Tennenbronn&oldid=171926634“
Kategorien: Ort im Landkreis RottweilGeographie (Schramberg)Ehemalige Gemeinde (Landkreis Rottweil)Ersterwähnung 1179

Navigationsmenü

Meine Werkzeuge

Nicht angemeldetDiskussionsseiteBeiträgeBenutzerkonto erstellenAnmelden

Namensräume

ArtikelDiskussion

Varianten

Ansichten

LesenBearbeitenQuelltext bearbeitenVersionsgeschichte

Mehr

Suche

Navigation

HauptseiteThemenportaleVon A bis ZZufälliger Artikel

Mitmachen

Artikel verbessernNeuen Artikel anlegenAutorenportalHilfeLetzte ÄnderungenKontaktSpenden

Werkzeuge

Links auf diese SeiteÄnderungen an verlinkten SeitenSpezialseitenPermanenter LinkSeiten­informationenWikidata-DatenobjektArtikel zitieren

Drucken/­exportieren

Buch erstellenAls PDF herunterladenDruckversion

In anderen Sprachen

AlemannischCebuanoEnglishFrançaisNederlandsPortuguês
Links bearbeiten

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Dezember 2017 um 21:35 Uhr bearbeitet.
Abrufstatistik
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.
Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc.

Datenschutz
Über Wikipedia
Impressum
Entwickler
Stellungnahme zu Cookies
Mobile Ansicht

(window.RLQ=window.RLQ||[]).push(function(){mw.config.set({„wgPageParseReport“:{„limitreport“:{„cputime“:“0.136″,“walltime“:“0.177″,“ppvisitednodes“:{„value“:1357,“limit“:1000000},“ppgeneratednodes“:{„value“:0,“limit“:1500000},“postexpandincludesize“:{„value“:11051,“limit“:2097152},“templateargumentsize“:{„value“:2766,“limit“:2097152},“expansiondepth“:{„value“:21,“limit“:40},“expensivefunctioncount“:{„value“:2,“limit“:500},“entityaccesscount“:{„value“:1,“limit“:400},“timingprofile“:[„100.00% 144.211 1 -total“,“ 87.91% 126.771 1 Vorlage:Infobox_Ortsteil_einer_Gemeinde_in_Deutschland“,“ 23.89% 34.457 1 Vorlage:Coordinate“,“ 21.88% 31.559 1 Vorlage:CoordinateComplex“,“ 18.75% 27.038 1 Vorlage:CoordinateMain“,“ 15.98% 23.038 2 Vorlage:FormatNum“,“ 13.66% 19.693 2 Vorlage:FormatDate“,“ 7.46% 10.754 1 Vorlage:CoordinateLink“,“ 5.81% 8.377 2 Vorlage:Str_left“,“ 4.47% 6.443 1 Vorlage:Normdaten“]},“scribunto“:{„limitreport-timeusage“:{„value“:“0.033″,“limit“:“10.000″},“limitreport-memusage“:{„value“:1464383,“limit“:52428800}},“cachereport“:{„origin“:“mw1333″,“timestamp“:“20180103115219″,“ttl“:1900800,“transientcontent“:false}}});});(window.RLQ=window.RLQ||[]).push(function(){mw.config.set({„wgBackendResponseTime“:74,“wgHostname“:“mw1251″});});