Liebe Personaler aus Wiesengrund:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Wiesengrund

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Wiesengrund nicht vorenthalten.

Geschichte

Die Gemeinde entstand im Rahmen der brandenburgischen Gemeindegebietsreform durch freiwilligen Zusammenschluss der Gemeinden Gahry, Gosda, Jethe, Mattendorf und Trebendorf zum 31. Dezember 2001.[6]

Bevölkerungsentwicklung

Jahr Einwohner
2001 1 696
2002 1 692
2003 1 675
2004 1 660
2005 1 686
2006 1 636
Jahr Einwohner
2007 1 609
2008 1 593
2009 1 566
2010 1 516
2011 1 461
2012 1 444
Jahr Einwohner
2013 1 419
2014 1 382
2015 1 390

Gebietsstand des jeweiligen Jahres,[7][8] ab 2011 auf Basis des Zensus 2011

Religion

Die alten Dörfer Gahry, Trebendorf und Mattendorf sind schon vor 1906 zum evangelischen Kirchsprengel Komptendorf eingepfarrt worden, da sie keine eigene Kirche besitzen. Die Kirche von Klinge wurde zu DDR-Zeiten dem Braunkohleabbau geopfert. Jetzt gehen die Klinger, Gosdaer und Dubrauer in die Fachwerkkirche in den Ortsteil Dubrau.

Politik
Gemeindevertretung

Die Gemeindevertretung von Wiesengrund setzt sich aus 10 Gemeindevertretern und dem ehrenamtlichen Bürgermeister zusammen:

Freie Wählergemeinschaft Wiesengrund 9 Sitze
Die Linke 1 Sitz

(Stand: Kommunalwahl am 25. Mai 2014)[9]

Bürgermeister

Erster Bürgermeister der Gemeinde Wiesengrund wurde 2002 der letzte Bürgermeister (1995 bis 2001) der vormals eigenständigen Gemeinde Mattendorf Egbert S. Piosik (Wiederwahl 2003 und 2008). Piosik (Freie Wählergemeinschaft Wiesengrund) wurde in der Bürgermeisterwahl am 25. Mai 2014 mit 69,8 % der gültigen Stimmen für eine weitere Amtszeit von fünf Jahren[10] gewählt.[11]

Piosik ist am 28. September 2008 (Wiederwahl 2014) auch in den Kreistag des Landkreises Spree-Neiße gewählt worden und dort seitdem Fraktionsvorsitzender der Fraktion FREIE BÜRGER.

Ortsbürgermeister

Erste Ortsbürgermeister von 2002 bis 2003 (ehemalige Bürgermeister, gewählt 1998–2003)

Gosda (mit Dubrau und Klinge): Axel Woidtow
Jethe (mit Smarso): Klaus Holzbecher
Gahry: Holger Baierl
Mattendorf: Egbert S. Piosik
Trebendorf: Reiner Brauer
Ortsvorsteher

2014 bis 2019

Gosda (mit Dubrau und Klinge): Dieter Stodian (seit 2003)
Jethe (mit Smarso): Dietmar Zech (seit 1. Januar 2013)
Gahry: Klaus Vatter (seit 2. November 2011)
Mattendorf: seit 2014 ohne Ortsvorsteher
Trebendorf: Reiner Brauer (seit 2002)
Sehenswürdigkeiten

In der Liste der Baudenkmale in Wiesengrund stehen die in der Denkmalliste des Landes Brandenburg eingetragenen Baudenkmale.

Freilichtmuseum Zeitsprung bei Klinge am Klinger See
Bahnhofsgebäude Klinge (Aufnahmeverfahren)
Bauwerke
Tiefkirche im Ortsteil Gosda
Alter Schafstall im Ortsteil Gosda
Gutshaus im Ortsteil Gahry
Schloss im Ortsteil Trebendorf
Fachwerkkirche im Ortsteil Dubrau
Alte Schule (1907/08 erbaut) im Ortsteil Mattendorf

Eingangsbereich zum Museum Zeitsprung

Tiefkirche in Gosda, Kirchturmnachbau der ehemaligen Klinger Kirche

Alter Schafstall Gosda

Gutshaus Gahry, 2012

Fachwerkkirche in Dubrau

Parks

Der alte Park zwischen Trebendorf, Mattendorf und Gahry mit der Begräbnisstätte der früheren Eigentümer des Trebendorfer Schlosses (von Natzmer) stellt die Verbindung zwischen dem Gutshaus Gahry und dem Schloss in Trebendorf her.

Wetterlehrpfad

Im Ortsteil Mattendorf existiert eine Wetterstation. Der Verein Wetter-Ost begann im Jahr 2006 mit dem Aufbau eines „Wetterlehrpfades“, der Interessierten, insbesondere aber auch Kindern und Jugendlichen, das Entstehen des Wetters nahebringen soll (z.B. Blitzmaschine, Windmaschine, aber auch Energiegewinnung mit einem neuen Windrad). Am 5. Mai 2007 wurde im Beisein des Ministers (und heutigen Ministerpräsidenten) Dietmar Woidke der Prototyp eines neuartigen (quer liegenden) Windrades eingeweiht. Dieses erhebt sich am Rande des Muskauer Faltenbogens über Mattendorf.

Verkehr

Wiesengrund liegt an der Landesstraße L 49 zwischen Cottbus und Forst (Lausitz). Die L 481 verbindet die Ortsteile Trebendorf und Gahry miteinander und führt zur Bundesstraße 115 (Forst–Döbern). Die Bundesautobahn 15 (Dreieck Spreewald–polnische Grenze) durchquert das Gemeindegebiet. Die nächstgelegenen Anschlussstellen sind Roggosen bzw. Forst.

Der Bahnhof Klinge liegt an der Bahnstrecke Cottbus–Forst (Lausitz) und wird von der Regionalbahnlinie RB 46 Cottbus–Forst (Lausitz) bedient.