Liebe Personaler aus Witzwort:
mehr Bewerber – Optimierte Kosten – Ganz einfach!

Senken Sie aktiv die Kosten pro Bewerbung und holen Sie mehr aus Ihrem Budget heraus. Mit Data Driven Recruiting und Recruitics. Performance orientierte Budgetverteilung zur Stellenbesetzung.

  • Qualifizierte Bewerber – Gewinnen Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen
  • Mehr Bewerbungen – Steigern Sie die Anzahl Ihrer eingehenden Bewerbungen
  • Abrechnung pro Klick – transparent und flexibel ohne Festpreis

  • Bessere Ergebnisse bei gleichem Budget
  • NEU: Recruiting mit einer künstlichen Intelligenz

Multiposting im CPC-Bereich​

Klassische Stellenbörsen schalten Ihre Stellenanzeige nach dem „Post and Pray“-Prinzip zum Festpreis. Wieviele Klicks generiert werden und wieviel eine Bewerbung letztlich kostet, steht erst am Ende der Laufzeit fest. Die HR-Monkeys bieten mit Recruitics eine neuartige Form des Online-Recruitings.
Der klare Vorteil dabei: Sie können aktiv Einfluss darauf nehmen, wie viel Budget tatsächlich für eine Bewerbung ausgegeben werden muss. Möglich wird dies durch die Abrechnung pro Klick (Cost-per-Click, CPC) auf der Basis von großen Datenmengen (Data Driven Recruiting).

Alles aus einer Hand: Mit Recruitics lassen sich mehrere CPC-Anbieter auf einmal steuern. Indeed, Adzuna, Jobrapido und noch zahlreiche andere Jobsuchmaschinen werden mit Recruitics einfach bedienbar – das ist Multiposting im CPC-Bereich.

5 Tipps für Ihr Recruiting in Witzwort

Messen Sie die Herkunft Ihrer Bewerber?

Mit dem kostenlosen Analysetool „Analytics“ von Recruitics erfassen Sie den gesamten Traffic Ihrer Karriereseite. Nutzen Sie dieses Wissen für eine zielgenaue Ausschreibung.

Bezahlen Sie nur für das was Sie bekommen?

CPC – Cost per Click ist das Zauberwort. Zahlen Sie nur für Klicks, die auch tatsächlich entstehen – positionsorientiert.

Optimieren Sie die Kosten pro Bewerbung?

Weisen Sie den Plattformen, von denen die meisten Bewerber kommen, das entsprechende/gewünschte Budget zu. Mit den Daten von „Analytics“ wird das zum Kinderspiel.

Setzen Sie das Budget optimal ein?

Recruitics bietet die Möglichkeit, Budgets exakt auf den Job zu verteilen. Damit haben Sie die Möglichkeit, fast in Echtzeit Budgets ergebnisorientiert anzupassen.

Nutzen Sie performancebasierte Anzeigenschaltung?

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung erscheinen Ihre Stellen genau da, wo sie zum besten Preis die besten Bewerber finden.

Wer im Recruiting die falschen Kanäle nutzt, verspielt die Chance auf qualifizierte Bewerber. Wir beraten Sie, wie Sie Ihr Budget optimal einsetzen und dabei Ihre Ziele erreichen.

Wir lieben Statistiken und Daten…

…um dort Entscheidungshilfen heraus zu extrahieren.
Unser Erfolg basiert darauf, Muster aus möglichst vielen Datenströmen zu erkennen und diese dazu zu nutzen, Ihre Stellenanzeige kostenoptimiert zu besetzen.

Von daher wollen wir Ihnen Statistiken über Witzwort nicht vorenthalten.

Geschichte

Die Gemeinde Witzwort wurde erstmals 1352 urkundlich erwähnt. Witzwort bedeutet etwa „Wurt des Wido“.[2]

Seit Juli 2000 ist Witzwort ein vom Land Schleswig-Holstein anerkannter Erholungsort.

Politik
Gemeindevertretung
Von den elf Sitzen in der Gemeindevertretung hatte die Wählergemeinschaft WGW seit der Kommunalwahl 2008 sechs Sitze, die CDU vier und die SPD einen.
Bei den Kommunalwahlen am 26. Mai 2013 erhielt die Wählergemeinschaft Witzwort (WGW) 47,1 Prozent und damit fünf Sitze. Die CDU kam auf 35,3 Prozent und vier Sitze. Die neu gebildete Wählergemeinschaft Witzwort: offen und fair (WOF) errang 17,3 Prozent und zwei Sitze. Die Wahlbeteiligung betrug 61,3 Prozent.[3]
Bürgermeister

Für die Wahlperiode 2013–2018 wurde Willi Berendt erneut zum Bürgermeister gewählt.

Wappen

Blasonierung: „In Gold über schmalem blau-silbernen Wellenschildfuß ein flacher grüner Berg, davor ein silberner Haubarg mit rotem Dach, darunter ein silberner Ochsenkopf.“[4]

Wirtschaft und Infrastruktur
Wirtschaft

In der Gemeinde befindet sich die Osterhusumer Meierei, die der größte Frischmilch produzierende Betrieb Schleswig-Holsteins ist. Die Meierei wurde 1894 gegründet und ist am 7. September 2007 durch ein Feuer zerstört worden. Im Mai 2008 wurde sie wieder eröffnet und ist heute nach eigenen Angaben eine der modernsten Meiereien in Europa.[5]

Schulen und Kindergärten

In Witzwort befindet sich eine Grundschule mit angegliederter Turnhalle. Das Gebäude wurde 2005–2009 saniert. Direkt neben der Schule befindet sich der Ende 2010 fertiggestellte Neubau des evangelischen Kindergartens.

Kirchen

In Witzwort steht die aus Backstein gebaute St. Marienkirche. Sie wurde im 15. Jahrhundert errichtet und 1631 durch einen hölzernen Glockenturm und einen angebauten Chorraum ergänzt. Die hölzerne Kanzel wurde unter Pastor Laurentius Adzen im Jahre 1583 in der Kirche aufgestellt. Ein Stück neben der Kirche liegt das dazugehörige Pastorat, in dem der Pastor der Kirchengemeinde Witzwort/Uelvesbüll wohnt. St. Marien wird seit 2004 von drei Seiten in der Winterzeit nachts angestrahlt.

Marienkirche

Altar

Vereine

Der größte Verein in der Gemeinde ist der Turn und Sportverein Witzwort von 1926 (TSV Witzwort) mit rund 400 Mitgliedern.

Im Bereich der Hilfsorganisation gibt es den DRK-Ortsverein, welchem eine aktive Bereitschaft angehört. Die DRK-Bereitschaft ist an den Katastrophenschutz Nordfriesland über die 2. Sanitätsgruppe Nordfriesland angegliedert, durch welchen der Bereitschaft drei Fahrzeuge zur Verfügung gestellt sind. Die Hauptaufgabe der Bereitschaft ist die sanitätsdienstliche Versorgung der ortsansässigen Feste und Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem Ringreitturnier des Ringreitervereins Witzwort.

Im Jahre 1993 wurde ein Tennisclub gegründet, die Fertigstellung der Tennisanlage erfolgte im August 1994.

Sehenswürdigkeiten
Hauptartikel: Liste der Kulturdenkmale in Witzwort
Roter Haubarg

Der Rote Haubarg liegt etwa drei Kilometer nördlich von Witzwort. Er ist ein weiß verputzter Haubarg mit Reetdach, der vermutlich 1647 erbaut wurde. Die Herkunft des Namens ist unklar. Entweder ist er erst im 18. Jahrhundert entstanden und hat seinen Namen von seinem Vorgängerbau übernommen, der mit roten Ziegeln gedeckt war und rund 100 Jahre später durch einen Brand vernichtet wurde, oder der Haubarg war früher rot verputzt bzw. unverputzt. Der Rote Haubarg beherbergt heute den landwirtschaftlichen Teil des Eiderstedter Heimatmuseums und wird als Gaststätte genutzt.[6]

Freizeitangebote

In Witzwort gibt es eine Vielzahl von Freizeitangeboten wie der „Eiderstedterplatz“, der einen Reitplatz, einen Schlittschuhsee (im Winter), einen Rodelberg (im Winter), einen Tennisplatz und einen Abenteuerspielplatz umfasst. Des Weiteren befindet sich neben der Schule ein weiterer Spielplatz und ein Sportplatz.

Söhne und Töchter der Gemeinde
Ingeborg Andresen (1878–1955), Dichterin
Claus Peter Boyens (1880–1951), Politiker
Silke Hars (* 1952), Politikerin (CDU)
Literatur
Hans Knutz, Gemeinde Witzwort, Hans Ulrich Meyer (Hrsg.): Chronik von Witzwort. Husumer Druck- und Verlagsgesellschaft, Husum 1983
Hans-Walter Wulf: Kirchen in Eiderstedt. Lühr & Dircks, St. Peter-Ording 1981, ISBN 3-921416-13-2
Chronik von Witzwort, erweiterte Ausgabe, Hrsg. Gemeinde Witzwort, Husum Druck- und Verlagsgesellschaft, Husum 2015
Weblinks
 Commons: Witzwort – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Gemeinde Witzwort